Happy Scribe
[00:00:00]

Du denkst, dass deine Kreditkarte wirklich kostenlos ist und dann bist du z.B. in London und sollst an der Rezeption ein Hotel bezahlen und fragst dich auf einmal Kostet das nicht vielleicht doch Gebühren auf meiner Karte? Oder du bist auf Bali und stehst am ATM am Geldautomaten und möchtest indonesische Rupien abheben? Man fragt sich auf einmal Welchen Kurs bekomme ich da jetzt eigentlich? Was wäre, wenn ich dir sage, dass die falsche Kreditkarte dein Urlaub gut und gerne 100 Euro teurer machen könnte?

[00:00:28]

Also eigentlich sein muss? Ei, ich bin seidie von Finanzkrieg. Willkommen zu meinem Podcast Geld ganz einfach hier bei Finanzdebakel Meinung Finanzen kannst du selbst und wir zeigen dir wie.

[00:00:44]

Auch in Zeiten von Paypal und Co. wirst du in aller Regel um eine Kreditkarte nicht drumherum kommen, insbesondere wenn du sie im Ausland benötigst.

[00:00:51]

In Übersee sowie meinen beiden Beispielen aber hast du deine Kreditkarte abgeschlossen hast, da hast du vielleicht gesehen. Die ist kostenlos. Das Problem dabei ist Dieses kostenlos bezieht sich meistens nur darauf, dass eben keine Jahresgebühr für die Kreditkarte fällig wird, also keine regelmäßigen Kosten.

[00:01:08]

Aber wie in meinen beiden Beispielen es können halt jede Menge anderer Gebühren versteckte Kosten anfallen. Und heute geben wir eben acht Fallstricke von solchen versteckten Gebühren bei Kreditkarten mal durch. Und am Schluss dieser Podcastfolge erfährst du, welcher welche Kreditkarte, welche Typ von Kreditkarte für dich in deiner invielen Situation für deinen Bedarf die richtige ist. Wir sind ja weiter dabei, mein vier Töpfe Prinzip durchzugehen, das besteht bekanntermaßen aus Girokonto, kostenlose Kreditkarte, Tagesgeldkonto und ETF Ihr Depot. Bis jetzt haben wir ja sozusagen ein Girokonto optimiert.

[00:01:43]

Du hast offentlich unnötige Ausgaben weggelassen, hast nötige Ausgaben optimiert, gesenkt und dein Sparen automatisiert. Und jetzt sind wir eben bei der Kreditkarte angekommen, wo wir eben mal ebenfalls wollen, dass du keine Verstecken, keine unnötigen Gebühren mehr bezahlst.

[00:02:00]

Wenn du an unterschiedliche Kreditkarten denkst, dann denkst wahrscheinlich an Visa, Mastercard oder auch American Express. Tatsächlich ist es so Ob du jetzt eine Visa Card oder eine Mastercard hast, macht in aller Regel keinen großen Unterschied. Sowohl Visa Mastercard werden weltweit akzeptiert. Da gibt's nur sehr wenige Ausnahmen, wo nur Visa oder nur Mastercard akzeptiert werden. Dagegen American Express wird weltweit nicht so häufig angenommen, aber es macht einen sehr großen Unterschied, ob du jetzt eine Visa oder Mastercard von Bank A oder Bank B hast.

[00:02:31]

Denn nicht Visa oder Mastercard legen die Gebühren für die jeweilige Karte fest, sondern die Bank, die die jeweilige Karte herausgibt. Und das kann eben bei der Benutzung dann zu sehr unterschiedlichen Gebühren führen. Je nachdem, ob du deine Visa von Bank A oder von Bank B hast.

[00:02:45]

A. Hier kommen acht Fallstricke, wo unterschiedliche Banken unterschiedliche Büren bei Kreditkarten verstecken können. Fallstrick Nummer eins Du denkst, abheben sei mit deiner Kreditkarte kostenlos. Wie sagst du jetzt vielleicht? Da stand doch kostenloses Abheben. Ja, aber wann und wo und wie oft z.B. kostenloses Abheben nur innerhalb der Eurozone. Oder nur kostenlos außerhalb Deutschlands? Oder nur kostenlos, wenn maximal dreimal mal im Monat und danach kostet Gebühren oder oder oder. Du siehst schon, die Banken haben nahezu unendlich viele Möglichkeiten, die Gebühren zu variieren und das kostenlose Abheben einzuschränken.

[00:03:30]

Und ganz ehrlich, kannst du dir das merken? Ich kann mir das bei meiner Karte oder könnte mir das mit meiner Karte nicht merken. Und deshalb brauche ich und du wahrscheinlich auch eine Kreditkarte, bei der das Abheben zumindest innerhalb der Eurozone und am besten weltweit grundsätzlich kostenlos ist. Mehr dazu am Ende dieser Podcastfolge.

[00:03:50]

Jetzt gehen wir mal genauer auf das Benutzen der Kreditkarte außerhalb der Eurozone ein, nämlich Fallstrick Nummer zwei, ist die sogenannte Fremdwährung Gebühr, die Fremdwährung Gebühr. Das ist ein Prozentsatz typischerweise 1,7 und 5 prozent der. Und jetzt kommt's beim Bezahlen und oder beim Abheben in fremden Währungen anfallen kann. Und dann kann manchmal noch ein Kurs Zuschlag darauf kommen. Also quasi ein schlechterer Wechselkurs, den du erhältst. Also kann z.B. 500 britische Pfund abheben, gut und gerne schnell mal 10 Euro Gebühr bedeuten.

[00:04:24]

Das kann entweder am ITM passieren, also beim Abheben am Geldautomaten oder wenn du in der Mall bezahlst. Je nachdem, wie deine Karte ausgestaltet ist. Und jetzt kommt auch wieder das mit der Werbung. Da stand doch im kostenloser Außen Auslandseinsatz jetzt ist halt die Frage bezog sich kostenloser Auslandseinsatz auf das Abheben, auf das Bezahlen?

[00:04:45]

Falls es jetzt so ist, dass das Abheben in fremden Währungen bei deiner Karte wirklich kostenlos ist, dann macht es natürlich Sinn, mit Bargeld durch den Urlaub zu kommen. Da ist es günstiger, Bargeld dabei zu haben. Aber allzu große Summen will man natürlich auch nicht mit sich rumschleppen. Gerade im Ausland, weil das Gold ja geklaut werden. Also auf Reisen ist es dann immer besser, beides parat zu haben. Bargeld plus Kreditkarte. Und im Zweifel solltest du dann immer öfter kleinere Summen abheben.

[00:05:13]

Und damit sind wir bei einem unserer Lieblings Finanz Tipps zu einem kleinen Nugget, gerade für den Urlaub Fallstrick Nummer. Du stehst in London oder auch in New York am ATM am Geldautomaten, hebst ab und sollst drücken scharz in Euro oder in local currency, also in Euro umrechnen oder in lokaler Währung berechnen. Und was sollst du nehmen? Gut merken? Immer local currency lokale Währung mitnehmen. Warum? Weil dann rechnet der gellte mal Automat bzw. die Bank, die dahinter steht, den Betrag, den du ab hebst zu einem Kurs um, der in aller Regel von Visa oder Mastercard gestellt wird.

[00:05:50]

Wenn du dagegen auf Euro auf Euro in Euro umrechnen drückst, dann wird ein Kurs genommen, der von einem Geldautomaten bzw. der Bank dahinterkommt.

[00:05:57]

Zu deinem eigenen Kurs. Und dieser Kurs von der lokalen Bank ist in aller Regel schlechter als der Kurs, der von Visa oder Mastercard kommt. Also merken immer local currency lokale Währungen wählen. So jetzt Saxo vielleicht seidie. Das ist alles gut und schön mit den fremden Währungen. Aber ich will doch meine Kreditkarte vielleicht eher sowieso in Euro benutzen, also innerhalb der Eurozone oder sogar in Deutschland. Was ist jetzt besser? Eine Kreditkarte, die fürs Ausland fremde Währung geeignet ist oder eine für Inland?

[00:06:24]

Wie ist das da generell? Naja, vielleicht kannst du die Antwort schon. Generell kann man das nicht sagen. Das hängt halt von der jeweiligen Karte ab. Manche Karten sind eher fürs Abheben und Bezahlen in Euro geeignet und die sind dann quasi Ersatz für die normale GEO Karte für die EC Karte und andere Crit Garten wiederum. Die sind vor allem dazu da eben weltweit zu benutzt zu werden in fremden Währungen und dann eben günstig im Ausland abheben zu können und bezahlen.

[00:06:50]

Und letztendlich gehts darum, dass du dir die Karte aussuchen musst, die deinen Bedürfnissen und deinem Verhalten, deinem Reiseverhalten wahrscheinlich auch am meisten entspricht. Geht's ja vor allem darum, Euros abheben und bezahlen zu können. Oder gehts da eher für's nicht -Euro Ausland? Welche Karte da jeweils? Da kommt man wie gesagt später an dieser Podcastfolge noch drauf.

[00:07:13]

So, und damit kommen wir zu Fallstrick Nr.5 und Ursprüngen Funktion von deiner Kreditkarte nehme ich dem Kredit, den dir die Bank gewährt, wenn du deine Kreditkarte einsetzt, wenn du damit bezahlst oder hebst. Denn es ist ja so Dieser Betrag, den du abgehoben hast oder den du bezahlt hast, den legt dir deine Bank ja erst einmal aus. Dann kann es natürlich sein, dass du auf diesem zunächst mal kleinen Kredit Zinsen Gebühren bezahlen musst. Und zwar durchaus ganz schön saftige.

[00:07:38]

Zum Verständnis ist jetzt zunächst einmal so, dass viele der in Deutschland üblichen Kreditkarten gar keine klassischen, keine echten Kreditkarten im Sinne sind, sondern die buchen den ausgelegten Betrag relativ schnell entweder paar Tage danach oder am Monatsende von deinem Girokonto wieder ab. Damit ist dieser Kredit eigentlich nur sehr kurz existent. Eigentlich kaum da, aber es gibt durchaus noch klassische Kreditkarten, sogenannte Revolvern. Diese Revolvern Cards heißen so, weil sich sozusagen dieser Kredit immer wieder fortpflanzt. Da ist es so, dass du den Kredit, den ausgelegten Betrag in Raten zurück bezahlst.

[00:08:14]

Wie bei einem klassischen Kredit eben. Und diese Raten werden entweder von deinem Bankkonto abgebucht oder du musst sie aktiv bezahlen. Und in der Zwischenzeit? Da können eben auf diesen ausgelegtes Betrag durchaus saftige Zinsen anfallen. Da sind 13 prozent pro Jahr aus aufs Jahr hochgerechnet durchaus keine Seltenheit. Bei einigen von diesen Revolvern Cards, von diesen klassischen Kreditkarten, da kannst du einstellen, dass das Geld automatisch z.B. am Monatsende von deinem Bankkonto abgebucht wird, muss man halt dran denken, das einzustellen.

[00:08:45]

Und bei anderen? Da ist es wiederum so, da musst du den Betrag aktiv begleichen, also z.B. überweisen. Dieses aktive Begleichen, dieses Überweisen, das ist halt ein bisschen anstrengend und manchmal wird es halt vergessen. Und das ist dann eben so ein bisschen das Geschäftsmodell auch dieser Kreditkarten. Denn auf der anderen Seite bieten solche Revolvern Cards oft gute Leistungen an, z.B. kanndas das Abheben und Bezahlen in Fremdwährungen wirklich komplett kostenlos sein. Also weltweit. Man verbieten solche Drawing Cards auch weitere gute Leistungen an, aber sie setzen halt darauf, dass die Leute so ein bisschen das Begleichen ihres Kredits eine Zeitlang vergessen und dadurch eben Zinsen anfallen.

[00:09:22]

Das ist deren Geschäftsmodell. Sondern jetzt musst du dich fragen Bist du jemand, der so etwas gut hinkriegt, der seine Kreditkartenschulden immer kontrollieren würde und aktiv schnell begleichen würde? Dann kann so eine Revolvern Card für dich durchaus eine gute Lösung sein, gerade weil sie eben Gebühren, Fremdwährung, Gebühren vermeidet. Aber weißt du, zu den Leuten gehörst, die dann nicht so ganz hinterher sind, denen das zu mühsam wäre wie mir, dann kann so eine Viveka durchaus eine gewisse Zinsen Falle sein.

[00:09:49]

Und im allerschlimmsten Falle sogar eine Schuldenfalle. Denn da kann durch die relativ hohen Zinsen zweistellige Zinsen 13 prozent pro Jahr mehr kann schon einiges auflaufen. Und manche Kreditkarten Pharmafirmen, die sind jetzt sag ich mal nicht so hinterher einen daran zu erinnern, dass da noch was offen ist. Weil wie gesagt, sie verdienen ja an den Zinsen auf diese Kredite, dass.

[00:10:12]

Gerade habe ich Kreditkarten erwähnt, die den ausgelegtes Betrag abheben oder bezahlen direkt von deinem Girokonto abbuchen. Also direkt danach. Solche Karten nennt man Debitkarten und solche Debitkarten. Die sind eigentlich gar keine wirklichen Kreditkarten. Warum? Weil eben gar kein Kredit wirklich eingeräumt wird. Das Geld wird ja sofort von deinem Girokonto abgezogen.

[00:10:33]

Grundsätzlich sind solche Debitkarten das klingt gar nicht so schlecht, da hat man ja Kostenkontrolle. Das heißt, du siehst auf deinem Girokonto sofort, was mit einer Debitkarte bezahlt worden ist. Aber Problem dabei und damit Fallstrick Nummer sechs. Manche Hotels oder vor allen Dingen Mietwagen Verleiher, die akzeptieren solche Debitkarten überhaupt nicht. Und das kann ein schönes Problem sein.

[00:10:53]

Stelle dir mal vor, du stehst irgendwo am Flughafen in New York oder so und bekommst den Mietwagen, den du aber unbedingt brauchst.

[00:10:59]

Nicht, weil der Verleiher eben deine Debitkarte nicht akzeptiert. Da steht man ganz schön angeschmiert da. Wenn du jetzt so was weiß, dann muss ich folgendes machen Du brauchst zwei Kreditkarten. Du hast einmal die Debitkarte, mit der du Kostenkontrolle erst bei der du immer siehst, was zeitnaher sie ist auf dem Girokonto, was damit bezahlt worden ist. Und du hast eine zweite Kreditkarte, die zumindest mal ein Kreditrahmen von einem Monat einräumt, weil eben das Geld erst am Ende des Monats von deinem Girokonto abgebucht worden ist.

[00:11:26]

Und so einen Kreditrahmen so eine Zeit. Den akzeptieren dann in aller Regel alle Hotels und auch Mietwagen Verleih.

[00:11:35]

Vielleicht gehörst du ja zu denjenigen, die sagen Ja klar, mit so einer billich kostenlos Karte, da passiert einem so ein Mist, dass die nicht akzeptiert werden oder irgendwelche verstecken würden. Die waren Kreditkarten, das sind doch Gold Karten wie z.B. Visa Gold. Ja klar, so eine Gold Karte.

[00:11:51]

Die ist zwar nicht kostenlos, aber dafür hat sie tolle Extras. Aber Vorsicht mit solchen Gold Karten. Fallstrick Nummer 7 Diese Gold oder auch Platinum Karten, die haben leider oft Lücken in ihren Zusatzleistungen, insbesondere in den Versicherungen die miteingeschlossen sind. Hast du dir das Kleingedruckte zu so einer Geldkarte mal wirklich durchgelesen und genau verglichen? Ok, ich gebe es zu. Wahrscheinlich eine rhetorische Frage. Die meisten Leute machen das nicht. Wer bei Finanzen beraten? Ganz klar. Wenn du z.B. eine Reise Rücktritts Versicherung brauchst haben möchtest, dann kann dir bei so einer Karte eingeschlossen sein.

[00:12:27]

Aber in den meisten Fällen ist es sinnvoller und bist auch besser abgesichert, wenn du extra eine Reise rücktrittsreif Versicherung abschließt. Genau für deinen Bedarf und zwar am besten auch da unseren Empfehlungen folgst, die auf unserer Webseite findest. Denn dann kannst du auch sicher sein, dass du eine Reise Rücktritts Versicherung in dem Beispiel hast, die die richtigen Bedingungen hat und da wirklich gut abgesichert bist. Und dann ist natürlich noch die Frage Da gibt's alle möglichen weiteren Goodies, wie z.B. Bonusmeilen.

[00:12:54]

Und da hängt natürlich von deinem Verhalten ab, ob sich diese Bonusmeilen die ganzen Goodies wirklich für dich lohnen. Ist es z.B. wirklich so, dass du oft genug und viel genug fliegst, dass sich die Meilen wirklich lohnen? Gerade jetzt angesichts von Coruña und Holst damit dann die Jahresgebühr für die Geldkarte wirklich wieder rein?

[00:13:13]

Was ich sagen will ist folgendes Wenn du eine Gold oder Platinum Karte hast, dann musst du die Bedingungen für diese Gold oder Platin im Karte schon wirklich gut kennen, um beurteilen zu können, ob sich die Karte eigentlich wirklich für die ich lohnt oder ob du nicht letztendlich drauf zahlst. Werbefinanziert sind der Meinung. Die meisten Leute, die sind mit einer kostenlosen Kreditkarte und eventuell zusätzlichen Versicherung, die man abschließen kann, besser beraten als.

[00:13:38]

Bevor wir jetzt dazu kommen, welche Kreditkarte wirklich für dich die beste ist, welche du dir aussuchen solltest, noch eine Warnung, nämlich Fallstrick Nr. 8 Verkauf am Telefon Sagen wir ja, du kriegst einen Anruf von irgendwem, der sagt, er sei von Visa und Mastercard oder so. Oder vielleicht sogar den Namen deiner Bank sagt und er möchte dir ne Nachfolge Karte zu deiner jetzigen Karte anpreisen. Da wäre ich schon mal vorsichtig, denn da kann es sich gerne um Nepp handeln, denn wahrscheinlich gehts.

[00:14:06]

Ist es so, dass bei dieser jetzt die angepriesenen Cade sich um eine Karte handelt, die relativ hohe Gebühren beinhaltet. Relativ teuer ist an irgendeiner bestimmten Stelle. Muss ja auch sein, wenn schon ein Vertriebsmitarbeiter dafür bezahlt wird, dich extra anzurufen. Also der, die sich die Zeit nimmt, dir diese Karte zu verkaufen, dann muss das ja irgendwie bezahlt werden und das in der Regel über Gebühren, die in dieser Karte drinstecken. Grundsätzlich ist es so Wenn deine Kreditkarte abläuft, dann bekommst du die Nachfolgte in aller Regel rechtzeitig postalisch von deiner Bank zugeschickt.

[00:14:35]

Und wenn es Änderungen bei den Gebühren oder überhaupt bei den Bedingungen gibt, dann gibt's die in aller Regel auch schriftlich. Wenn du jetzt so ein Brief bekommst mit einer Änderung von Gebühren, mit einer neuen Karte etc., dann ist das doch vielleicht der richtige Zeitpunkt, wo du mal checken könntest, ob sich nicht ein Wechsel deiner Kreditkarte lohnt. Ob es nicht vielleicht jetzt Sinn macht, auf eine Empfehlung von uns von Finanzkrieg zu wechseln und dadurch Gebühren zu sparen. Welche Kreditkarten wir derzeit empfehlen, das findest du wie immer auf unserer Website.

[00:15:03]

In den entsprechenden Ratgeber verlinke ich dir natürlich in den Shownotes. Meine Kollegen in der Experten Redaktion von Finanzdebakel. Die scannen regelmäßig den Markt für Kreditkarten und suchen dabei die besten Kreditkarten raus, die die ganzen Fallstricke, von denen ich dir gerade erzählt habe, natürlich nicht haben. Also z.B. keine versteckten Gebühren oder keine Einschränkungen beim Abheben, zumindest nicht innerhalb der Eurozone. Beim letzten Test zum Beispiel waren 26 Kreditkarten dabei, die alle keine Jahresgebühr haben, also vermeintlich kostenlos sind.

[00:15:31]

Aber nur ein paar sind dann letztendlich durch unser strenges Raster durchkommen und unsere Empfehlungen. Und es gibt natürlich eine Reihe von sehr guten Kreditkarten, aber in aller Regel nicht die eine Kreditkarte, die für alle Leute die beste ist, sondern du. Wie alle anderen Leute auch. Muss dir halt die Kreditkarte raussuchen, die zu deinen Bedürfnissen am besten passt. Wahrscheinlich ist es eine sogenannte Schatzkarte scharz Karten. Das ist die beste Empfehlung für die meisten Leute. Scharz Karten, das sind die Kreditkarten, die einmal im Monat jeweils am Monatsende den ausgelegten Betrag von deinem Girokonto abbuchen.

[00:16:03]

Wahrscheinlich kennst du das auch so als die normale Kreditkarte sozusagen.

[00:16:07]

Und solche scharz Karten gibt's auch in Verbindung mit einem guten kostenlosen Girokonto, sodass du dann wie bei Erfolg übers vier Töpfe Prinzip besprochen Girokonto und Kreditkarte zusammen unter einem Dach hast. Und manchmal kann es sogar Sinn machen, nur wegen der guten Visa oder Mastercard so ein kostenloses Girokonto in Anführungszeichen zusätzlich zu eröffnen.

[00:16:30]

Noch ein kleiner Hack Ein kleiner Tipp, wie du so eine Schatzkarte auch benutzen kannst. Wenn es mal im Laufe eines Monats eng wird auf deinem Girokonto. Wenn du also nicht mehr viel drauf hast auf dem Girokonto, dann kannst du die nächsten Ausgaben, die du jetzt im Laufe des Monats bestreiten musst, ja über die Schatzkarte, über die Kreditkarte abwickeln. Warum?

[00:16:48]

Weil das Geld dann ja eben erst am Monatsende von deinem Girokonto abgebucht wird. Und damit vermeidest du, dass du womöglich in den Dispo rutscht, in den Dispokredit, der ja bekanntlich ziemlich hohe Zinsen hat. Natürlich muss du gucken, dass am Monatsende das Geld, was die Tageskarte dann benötigt, auch wieder auf deinem Girokonto drauf ist Gehalts, Eingang et cetera.

[00:17:08]

So wer bei Finanzen empfehlen, aber nicht nur scharz Karten. Wir empfehlen auch Revolvern, Karten und Debitkarten, je nachdem, was dein Bedürfnis ist, wie es zu dir am besten passt. Gerade bei den Revolvern Karten, da gibt es durchaus gute Angebote, nämlich solche, wo ich die Fest Abbuchung letztendlich die monatlich Abbuchungen gut einstellen kann, z.B. indem ich mir zu sondern Kreditkarte zu sodnern Waldweg Card eine App installiere und in der App dann einstellen kann. Ja, es soll monatlich abgebucht werden.

[00:17:35]

Dann muss ich halt einmal am Anfang dran denken die automatische Abbuchung und dann ist das passiert. Oder ich kann über die App zumindest die Abbuchung sehr leicht jeden Monat auslösen. Da muss ich mir halt ins Handy ein Reminder setzen, das ich möglichst am Monatsende dann immer das Konto wieder ausgleiche um die Zinsen zu vermeiden. Also da gibt es durchaus gute und kostenlose Angebote, die dann vor allen Dingen für den Urlaub geeignet sind, weil eben bei vielen von diesen Washing Karten dann das Abheben und Bezahlen in Fremdwährungen kostenlos ist.

[00:18:02]

Und dann haben wir eben auch Angebote Empfehlungen für Debitkarten, nämlich wenn es dir wichtig ist, dass du eben Kostenkontrolle hast, dass der Betrag schnell von deinem Girokonto abgebucht wird, damit du siehst, was du eigentlich über die Karte bezahlt und ausgegeben hast. Muss dir aber dann Bewusstsein. Es eben dieses Problem typischerweise Mietwagen Verleih im Ausland gibt.

[00:18:21]

Und wahrscheinlich brauchst du dann zwei Kreditkarten, eine Debitkarte und eine zweite Karte entwindet Schatzkarte oder wir wollen Karte, so welche Kreditkarten wir nun konkret empfehlen. Das findest du natürlich auf unserer Website. Den entsprechenden Ratgeber verlinke ich dir wie schon gesagt in den Shownotes, denn wir aktualisieren diese Empfehlungen immer wieder regelmäßig, denn die Gebühren und die Bedingungen können sich ja wie gesagt schnell mal ändern.

[00:18:47]

Zum Schluss noch der Tipp für Jugendliche, die keine normale Kreditkarte bekommen können oder für jemanden, der einen schlechten Schufa Score hat, also wegen Eintragungen bei der Schufa keine Kreditkarte bekommt. Dann kommt nämlich eine sogenannte Prepaid Kreditkarte in Frage. Die kann derjenige nicht trotzdem bekommen. Die muss man halt vor dem Auslandsaufenthalt zum Beispiel aufladen oder im Ausland per Online Überweisung z.B. Geld drauf buchen. Aber dafür sollte man unbedingt eine sichere Internetverbindung verwenden. Aber so ganz ohne Kreditkarte geht es halt auch im Ausland überhaupt nicht.

[00:19:20]

Klar, so eine Prepaid Kreditkarte, die räumt halt auch keinen Kredit ein. Das geht in diesen Fällen nicht, aber man kann damit trotzdem gut bezahlen. Aber es kann trotzdem zum Beispiel wieder beim Mietwagen Verleih, wenn das in Frage kommt. Das gleiche Problem geben wie bei einer Debitkarte. Trotzdem zumindest mal abheben und vieles andere bezahlen. Im Ausland geht dann mit solchen Prepaid Kreditkarten trotzdem ganz gut.

[00:19:44]

Bevor wir zur Rubrik Heißa Idee mit den Hörer fragen kommen, hab ich noch eine kleine Bitte Wenn dir mein Podcast gefällt, dann freue ich mich sehr, wenn du mir bei Apple Podcast eine gute Bewertung hinterlässt und vielleicht auch einen kleinen netten Kommentar schreibst. Denn damit sorgst du dafür, dass dieser Podcast wahrscheinlich mehr Leuten noch angezeigt wird, die vielleicht auch die guten Tipps in diesem Podcast gut gebrauchen können. Oder natürlich Du hinterlässt mir eine gute Bewertung bei deinem Poth Ketzer, sofern das möglich ist.

[00:20:07]

Vielen Dank. So, damit kommen wir zur Rubrik Heißa Idee heute mit einer Frage von Rabauken Fotos. Er schreibt Heße Idee erstmal ein großes Lob. Seit einigen Monaten hab ich dich entdeckt und hab jetzt meine Familien Finanzen viel besser im Griff und sogar Spaß daran. Ich frage ist, wir haben ein Haus gekauft und auf den Krieg. Da kann man jährlich 10 000 Euro, sondern Tilgung leisten. Ist es sinnvoller immer die Sonderprüfung auszuschöpfen oder sollte man Teil des Geldes zumindest in ETFs stecken und dann nach 10 Jahren am Ende der Zinsbindung ein Teil der ETFs verkaufen und damit die Tilgung bestreiten?

[00:20:40]

Also monatliche Sonder Tilgung oder ETFs oder aufteilen? Ja morgen Foto's. Diese Frage kriege ich immer wieder gestellt auf allen möglichen Kanälen. Warum? Weil die Zinsen derzeit ja so niedrig sind. Da ist natürlich die Frage. Bestreite ich jetzt eine Sonderzahlung und spare mir damit z.B. ein Prozent oder 1,5 prozent Zinsen oder stecke ich das Geld in ETFs, wo ja langfristig. Da kann man natürlich im Laufe dieses Podcasts noch drauf viel mehr drin, es vielleicht 5 oder 7 oder sogar 10 prozent.

[00:21:08]

Aber das ist im Grunde genommen halt eine Wette, eine Wette, die immer nur langfristig aufgeht. Wir werden über das Thema ETFs noch viel sprechen. Auf dieses Podcasts aber schon mal sowie an der Stelle.

[00:21:18]

Letztendlich muss jeder entscheiden dienen. Der STANDARD Tipp ist immer der Schulden zuerst tilgen, denn das ist die sichere Sache. Wenn ich Schulden tilgen. Genauso übrigens auf einer Kreditkarte wie bei einem Hauskredit, dann mache ich damit eine sichere Rendite, nämlich sichere Rendite in der Höhe des Zinssatzes, die ich mir damit spare. Bei einem Hauskredit ist das vielleicht derzeit nicht so viel. Ein 1,5, vielleicht 2 prozent oder sowas. Aber es ist halt sichere Rendite und die gibt's z.B. auf einem Tagesgeldkonto nicht.

[00:21:43]

Und außerdem entlaste ich mich damit natürlich von einem Teil meines Schuldenbergs. Nimmt ein gewisses Risiko weg, wenn ich irgendwann eines Tages mal die Schulden nicht mehr bezahlen sollte. Und es nimmt auch psychologischen Wissen Druck weg. Aber wenn man natürlich ein bisschen ins Risiko gehen möchte und das dann aber auch langfristig machen möchte. ISIS Schon möglich. Zumindest ich würde sagen, ein Teil des Geldes eben nicht in eine, sondern Tilgung zu stecken, sondern langfristig in ETFs zu stecken, da auf eine höhere Rendite zu hoffen, die wie gesagt langfristig eher 15 als 10 Jahre dann auch eintreten wird.

[00:22:13]

Aber am Ende muss das immer jeder selber entscheiden. Zinsen. Schulden tilgen oder investieren ist eine Frage der persönlichen Risikobereitschaft und ist ein bisschen Äpfel mit Birnen verglichen. Letztendlich Schulden, Zinsen, Schulden tilgen natürlich immer der sichere Weg und auch da eher anzuraten, den Weg.

[00:22:30]

Aber es, wenn ich es gut leisten kann und auch keine großen finanziellen Sorgen habe, kann man vielleicht einen kleinen Teil auch langfristig in etwas stecken.

[00:22:40]

So, das war unsere Podcastfolge zum Thema Kreditkarten. Wenn du Fragen oder Anmerkungen zur Folge hast, dann wie immer, schreib mir doch einen Kommentar auf Instagram auf unserem Instagram Kanal Kanal AT Finanzthemen oder Besuch unser Finanz Forum. Dort haben wir ein eigenes Unterforum zu unserem Podcast Geld ganz einfach eingerichtet. Ich sag jetzt zwar Unsinn mit den Kreditkarten durch und wir gehen weiter in der nächsten Folge durch unser Viertel für Prinzip durch. Seit gehts beim nächsten Mal um den nächsten Baustein im 4.

[00:23:04]

Prinzip nämlich um das Tagesgeldkonto. Was sollte man eigentlich ein Tagesgeldkonto machen? Welche Banken sollte man sich da aussuchen? Unter anderem Tagesgeldkonto. Bevor wir dann in der übernächsten Folge uns dem großen Thema zuwenden, das ich gerade eben in Der Hörer Frage schon angesprochen habe, nehme ich den Thema ETF Wertpapier Depot. Was steckt da eigentlich dahinter? Da gibt es sicherlich am meisten zu diskutieren. Ich freue mich, dass du weiter dabei bleibst und freue mich auf die nächste Folge mit dir.

[00:23:26]

Bis dann. Ciao.