Happy Scribe Logo

Transcript

Proofread by 0 readers
Proofread
[00:00:05]

Das Handelsblatt Morning Briefing von Hans-Jürgen Jakobs. Guten Morgen allerseits! Heute ist Mittwoch der 19. August. Und das sind heute unsere Themen. Jens Spahn und die Narrenfreiheit. Entwicklungshilfe durch Testa VW beweint Golf Unfall.

[00:00:31]

Im Folgenden hören Sie eine kurze werbliche Einspielung. Danach geht es mit dem Morning Briefing weiter.

[00:00:37]

Dieser Podcast wird präsentiert von der Idee Sia und GHTC im unternehmenseigenen Podcast der Experten für Banking und Informationstechnologie. Dreht sich alles um Leben, Arbeiten, Denken und Sicherheit der Zukunft. Von Transformation über Blockchain bis hin zu KF spricht Sarah Ox mit ihren Gästen über die Trends von morgen und übermorgen. Der Podcast ist auf allen gängigen Streaming Plattformen verfügbar. Weitere Informationen und den Link zum Podcast gibt es in den Schorf Notes.

[00:01:10]

Karneval? Man muss kein Hellseher sein, um angesichts steigender Coruna Zahlen eine neue Debatte um Grundrechte der Deutschen vorherzusagen. Scharfe Bußgelder für Fahrlässige beim Virenschutz, die Angela Merkel befürwortet, geben einen ersten Vorgeschmack. Einen besonderen Akzent setzt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn mit seinem Plan, den bundesdeutschen Karneval 2020 21 komplett ausfallen zu lassen. Er selbst sei Kinder, Prinz und komme aus einer Karnevalshochburg, sagt der CDU-Politiker aus dem West Münsterland. Aber er könne sich Karneval mitten in der Pandemie schlicht nicht vorstellen.

[00:01:48]

Der traditionelle Karneval zu Beginn 11 Uhr Elfter wäre somit Aschermittwoch. Diese neue Zumutung lässt die Freunde des Frohsinns prompt klagen. Nicht nur Gewerbefreiheit, Versammlungsfreiheit und Redefreiheit seien verletzt, sondern auch die Narrenfreiheit.

[00:02:04]

Bayern An diesem Mittwoch muss sich Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml so ist es geplant im Landtag einer Sondersitzung des Gesundheitsausschusses stellen. Dass die CSU-Politikerin dafür nicht mehr die richtige ist, wurde nach einer Enthüllung der Süddeutschen Zeitung deutlich. Demnach wusste Hummel nicht erst seit Mittwoch vergangener Woche, wie sie es stets dargestellt hat, sondern vielmehr schon zwei Tage zuvor, dass viele an Autobahnen und Bahnhöfen Getestete extrem lang auf ihre Corvey Resultate warten mussten. Das ergibt sich aus einer E-Mail des Geschäftsführers der Labor Firma Euro Finns.

[00:02:39]

Er berichtete bereits am Montag von 40 000 Tests, die nicht zu übermitteln seien, darunter 338 positive Fälle. Auch an Hummels Ministerbüro ging die Mail. Erst 54 Stunden später informierte die CSU Frau die öffentlichkeit über 44 000 überfällige Tests, darunter mehr als 900 positiv.

[00:03:02]

Tesla Deutschland setzt auf den Tesla Effekt, wie wir das in unserem aktuellen TT Komplex nennen. Die Fakten sind eindeutig Da ist der US-Produzenten elektrifizierte Autos des Elon Musk, der erst im Februar mit den Vorbereitungen für eine neue Fabrik im brandenburgischen Grüne Heide begann und doch schon im nächsten Sommer die ersten Fabrikate vom Band rollen lassen will. Und da ist andererseits der ganz in der Nähe liegende Hauptstadtflughafen BER, der Ende Oktober loslegen will. 14 Jahre nach Baubeginn und 3000 Tage nach dem ursprünglichen Starttermin.

[00:03:35]

Tesla zeige, was möglich ist, wenn politischer Wille sowie effiziente und schnelle Bearbeitung Läufe bei Verwaltung und Gerichten auf Umsetzung Willen in Wirtschaft und Industrie treffen, sagt CDU-Politiker Thomas Bareiß. Der Mittelstands Beauftragte der Bundesregierung. Prägnanter sagt es auto. Professor Ferdinand Dudenhöffer. Tesla gibt uns Entwicklungshilfe. Unsere Zulieferer werden mitgezogen und auch die Autobauer.

[00:04:03]

F.D.P. Schlag auf Schlag geht es zu bei der AfD in Brandenburg. Andreas Kalbes, Rechtsaußen der Ultrarechten, gibt sein ohnehin ruhendes Amt als Fraktionschef auf. Auslöser ist ein freundschaftlicher Boxclub, gegen den Fraktionsgeschäftsführer Denis holodeck wie Kiebitz seine faustische Tat nennt. Der körperliche Kontakt führte allerdings in aller Freundschaft zu einem Milz, Riss bei Holozän und zu Ermittlungen des Staatsanwalts. Die jüngste Entwicklung bestätigt Parteichef Jörg Meuthen, der den Parteiausschluss der Führungsfigur des rechtsextremen Flügels betreibt. Am Freitag wird das Berliner Landgericht über Calvins Eilantrag gegen die Annullierung seiner AfD Mitgliedschaft entscheiden.

[00:04:46]

USA Eine wirtschaftliche Radikalkur hatte sie Louis de Jeu der US Post verordnet. Er selbst und auch Präsident Donald Trump hatte deswegen zum Kummer der Demokraten bezweifelt, ob es im November eine korrekte Briefwahl geben könne. Fatal Aufgrund der Coruna Krise dürften diesmal viele Amerikaner genau davon Gebrauch machen wollen. Nun, auf einmal garantiert der Manager doch ein ordentliches vahl Prozedere und verschiebt Reformen und Umstrukturierungen in die Zeit nach der Wahl. Die Wahl Post, so die Jury, werde pünktlich und innerhalb unserer gut etablierten Service Standards zugestellt.

[00:05:23]

Die Demokraten sind dennoch alarmiert, auch weil der Post sie ein bekannter Spender von Trump und seinen Republikanern ist. Am Wochenende lassen sie über ein Gesetz abstimmen, das Kürzungen im Post Betrieb generell verbieten würde. Die jüngsten Maßnahmen der Post hält die demokratische Spitzenpolitikerin Nancy Pelosi für unzureichend.

[00:05:45]

Manager-Gehälter Für die CEOs der 350 größten US-Konzerne fallen Einkommens Gewinne auf die Konten wie Manna vom Himmel. Grund die steigenden Börsenkurse. Nach Analysen des Thinktanks Economic Policy Institute EPI lag das Durchschnittsgehalt der amerikanischen Spitzenmanager 2009/10 bei immerhin ein und zwanzig komma drei Millionen Dollar. Es war damit 320 Mal höher als das durchschnittliche Salär der Arbeitnehmer. Zwischen 1978 und 2019 sei die Vergütung für die Chefs um fast 1200 Prozent gestiegen. Die Einkommen der Bürger aber um bescheidene drei und zehn komma sieben Prozent.

[00:06:25]

Auch 2020 dürften die CEOs trotz Covic 19 wenig leiden. Zwar sinken bei Firmen wie FedEx das Grundgehalt und die Boni, aber die wichtigen Stock Options lassen den Geldregen anhalten. Geld ist geil wie ein Bock und scheu wie ein Reh, befand der unvergessene Franz Josef Strauß einmal.

[00:06:46]

China kein Xia war eine bekannte Professorin auf Chinas elitärer zentralen Parteischule in Peking, die alle prominenten Kader durchlaufen haben. Nun ist sie nicht mehr in der Volksrepublik und geht im Guardian öffentlich auf Fundamentalopposition gegen den mächtigen Staatspartei und Armeechef Xie Ying Ping. Unter dem Regime von Xie sei die Kommunistische Partei keine Kraft für Fortschritt mehr. Es gebe noch etliche andere wie sie, die die Partei gerne verlassen würden. Aus China sei ein Feind der Welt geworden, lautet ein weiterer Vorwurf.

[00:07:19]

Es sei fast unmöglich, Xie zu widersprechen. Die unkontrollierte Macht des Präsidenten, der sich alle wichtigen Entscheidungen vorbehalte, habe zu Fehlentscheidungen geführt wie bei dem zunächst viel zu laxen Handling des Coronavirus Ausbruchs Anfang des Jahres. Kai Xia spricht ganz offenbar für eine Gruppe, die sich in den letzten 30 Jahren sehr für die öffnung des Landes eingesetzt hat. Im China des Xiang Ping scheinen solche Leute nicht mehr gelitten.

[00:07:47]

Volkswagen. Und dann ist da noch das VW Vorzeige Auto Golf, das nach 45 Jahren kaum vorstellbar erlebt. Es verliert seine europäische Spitzenposition an den französischen Kleinwagen Renault Clio, der sich besser verkauft. Im Mai lag das Verhältnis bei 16000 zu 13000, im Juli dann schon bei 37 000 zu 24 000. Schuld am Golf Desaster seien Qualitätsprobleme und monatelange Querelen um das eigene Erfolgsprodukt, analysiert unser VW Experte Stefan Menzel. Der neue Golf der achten Generation ist kaum verfügbar, was sich Konzernchef Herbert Diess ankreiden lassen muss.

[00:08:27]

Unvergessen die harsche Kritik von Betriebsratschef Bernd Osterloh. Der sagte Hier wollen übereifrige Vorstände zu schnell zu viel Technik in ein Auto stopfen und sind damit gescheitert. In Wolfsburg schmerzt der Leerlauf des Golf 9 um einiges mehr als die Versäumnisse bei E-Autos. Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Tag ohne falschen Eifer. Des grüsst sie herzlich, ihr Hans Jürgen Jacobs.

[00:08:54]

Kennen Sie schon unseren neuen Podcast Handelsblatt Today? Der tägliche Podcast aus dem Newsroom von Deutschlands größter Wirtschaftszeitung. Wir analysieren die relevantesten Themen des Tages und beschreiben deren Auswirkungen auf die Finanzwelt. Ich bin Lena Buir, und ich bin Mari Abdel Asis. Hier sprechen sie aus Unternehmerinnen, Spitzenpolitikern und Handelsblatt Korrespondenten in aller Welt. Handelsblatt Today finden Sie ab dem 17. August auf allen relevanten Podcasts Plattformen börsentäglich kurz vor Feierabend.