Happy Scribe Logo

Transcript

Proofread by 0 readers
Proofread
[00:00:02]

Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Folge Plötzlich schwanger hier aus dem Studio Köln München. Zusammen mit Patrick und Bergmann. Hallo, guten Tag! Hallo, das ist ganz gut.

[00:00:15]

Im Studio Köln München war ein riesiges Studio über über wieviel Kilometer sind das? 700, 800 Kilometer.

[00:00:23]

Hören Sie, den ganzen haben wir, haben wir es Spitznamen gegeben? Weil es das ist natürlich auch wie so viele weitere Produktionsfirmen in Köln Ehrenfeld. Da haben wir unser Studio neben der Bild und Ton Fabrik. Und was hat Böhmermann jetzt aufgemacht? Ich habe keine Ahnung.

[00:00:36]

Ich verfolge nicht. Ich muss mich wirklich mit einem abgeben.

[00:00:39]

Aber Richtung Böhmermann?

[00:00:45]

Jorge Böni kennt das. Ich habe letztens mit Olli Schulz, weil ich ein bisschen Paddeln gesehen, genau einen kleinen Dreh gehabt. Aber dazu später mehr. Ich hätte jetzt schon geiler gefunden, wenn so eine komplette unterirdische Studio Basis gehabt hätten.

[00:00:59]

Wirklich auch mit Hyperloop. Mit dem Hyperloop links mitproduziert rechts wird Kinderschuhe angereichert, so dass man da verschiedene Leute.

[00:01:10]

Wir begrüßen euch zur 38. Folge jetzt schon. Also wirklich, Patrick und ich, wir sind so dermaßen gut drauf.

[00:01:16]

Heute ist wirklich nur Happiness Reading angesagt, und wir sind nicht ohne Grund, wenn man auch die Superstars überrascht.

[00:01:29]

Obwohl Burgi grad sein können, die Temperaturen bis auf 39 Grad tatsächlich ernsthaft? Ja, ich glaube schon.

[00:01:40]

Ich zumindest. Ja, ich übertreibe ein bisschen.

[00:01:42]

Okay, wir haben jetzt vier, vier, fünf Tage neunundzwanzig hintereinander.

[00:01:46]

Das geht noch gerade so, 34 haben wir ja 34 hier, und deswegen bin ich auch weg aus Köln. Das kann ich verstehen. Die Stadt Köln ist ja auch so klein und eklig, und jede Gasse stinkt nach Pisse und Scheiße. Und wenn das Ich im Sommer, dann alles. Hab ich das eigentlich erzählt, dass ich letzte Woche hier wirklich aus den Latschen gefallen bin, und zwar hier. Man kennt das ja, Mülltüten.

[00:02:09]

Und so war es ja ständig mal vor die Haustür, in dem Flur, vor die Haustür, nicht außerhalb im Treppenhaus, und bringst du dann runter. Geht übrigens und dann weg. Problem ist, vergesse ich immer wieder. Ich gehe nicht raus, und dementsprechend stand die Mülltüte drei Tage bei 34 Grad. Dann bin ich die irgendwann runter und wundere mich.

[00:02:27]

Moment mal, was sind das für Reiskörner auf dem Boden und bringen Müll runter, kommen wieder hoch und irgendwann diese Reiskörner, das weiß der Wind, die müssen sich bewegt haben.

[00:02:36]

Guckt ein bisschen mehr drauf. Alles voller Maden? Patrick Ich wusste überhaupt nicht, dass ich dachte, Maden wären so eine Urban legend, die es gar nicht wirklich gibt. Es gibt Maden, und daneben sind so dunklere bräunliche Reiskörner gewesen. Und es sind offensichtlich diese Höhlen aus den Jahren herausbrechen. Ich hab noch nicht ganz verstanden, wie das mit Fliegen funktioniert. Wie fliegen sich da irgendwie. Wie sehen Sie da ihre Tiere, ihre Maden? Eier legen und warum?

[00:03:00]

Die putzten grade mal weg. Ich will gar nicht sagen, was ich da für ein Aufriss gestartet habe. Aber ich habe sie dann in Toilette rein geschüttet, auf jeden Fall, damit sie elendig und qualvoll trinken.

[00:03:15]

Ich habe mich in die Toilette, Mami, letzte Grüße gehen raus an die Nachbarin, und ich hab dann immer so ein bisschen.

[00:03:24]

Ich saß dann abends auf dem Klo, und dann fiel mir das wieder ein. Was ist denn, wenn sich da jetzt einfach in der Toilette so eine riesige, mutierte Fliege irgendwie bildet und dass die mir irgendwann so ist oder so ist das möglich.

[00:03:39]

Vielleicht trifft sie da auf irgendwie so eine Schlange, die da sowieso schon drin. Wo genau? Die paaren sich, und dann hast aber den Salat eine Schlange mit Flügeln.

[00:03:49]

Es gab in den 80er Jahren so eine Filmproduktionsfirma namens Trommer, die haben den ganzen Horror Billig B-Movie Horrorfilme gemacht. Und 90 Prozent Ihrer Filme basiert ja eigentlich auf genau dieser Handlung, die ich gerade beschrieben habe Irgendjemand schüttet irgendwo was in die Toilette und dann mutiertes, und dann bin ich.

[00:04:03]

Im nächsten Moment bin ich mir in genau Sharknado ja auch gut überlegen.

[00:04:12]

Folge, dass Alligatoren durch die Toilette kommen. Ich meine macht jetzt irgendwie physikalisch keinen Sinn, weil die vorher doch relativ klein sind.

[00:04:18]

Aber gab es nicht mal irgendwo das Abwasser in den Kanälen und so weiter in Florida und so weiter? Die sind da ja auch generell überall.

[00:04:27]

Die Alligatoren sind ziemlich schmerzfrei, also bei vielen regular.

[00:04:31]

Der Unterschied ist so Alligatoren und diese kleinen Krokodile können ja relativ klein auch noch sein.

[00:04:38]

Diese Mini nennt sie ich korrekt mini Krokodile.

[00:04:44]

Da müssen wir mal kurz Krokodile. Nee, nee.

[00:04:46]

Wie gesagt, ich glaube, ein paar sind in Florida, und die anderen sind irgendwo in Australien oder in Afrika Krokodile.

[00:04:56]

Fürs Aquarium hab ich hier gerade gefunden. Gute Frage. Gute Sounds. Mein Freund hat Schluss gemacht und ich stehe jetzt vor seiner Tür mit einem mit einer Axt.

[00:05:09]

Wirklich durchziehen? Ja kaum Mach. Dafür gibts höchstens zwölf Jahre.

[00:05:16]

Na ja, ich komme nicht mehr drauf, weil ich einen Adblocker hab, und seitdem stresst mich. Ich werde nicht gefragt, woher man Adblocker.

[00:05:23]

Für deine und meine YouTube-Videos mache ich das aber sonst sonst nicht.

[00:05:27]

Patrick Wir müssen heute Durchreiche. Ich habe einiges auf dem Papier schon angekündigt. Ich bin sehr gespannt.

[00:05:32]

Ich muss als allererstes mal ne ja, nicht, weil heute sehr positive folgen. Eine positive Folge.

[00:05:38]

Aber wie es trotzdem aufgefallen war Ich habe mich jetzt tatsächlich mal dazu bereit erklärt, ein bisschen zu gucken, was sonst so in der deutschen podcaster los ist, und habe auf dem Weg zum Sport dann angefangen, Baywatch Berlin zu hören. Der Podcast von Klaas und Jakob Mundt. Ja, ich weiß es nicht. Aber auf jeden Fall von den Leuten um Late Night Berlin.

[00:06:02]

Sie gehen raus. Ist das aufgefallen? Und zwar? Ich habe die letzten zwei Folgen gehört. Das beginnt jedes Mal mit einer Schauspiel Einlage, die ein bisschen unterstützt wird durch diverse Sounds.

[00:06:14]

Und man könnte schon sagen, böse Zungen könnten das sagen.

[00:06:18]

Es ist eigentlich Roper des Tages, und da gehen mir alle Abläufe Alarm, weil ich immer das Gefühl habe, dass wir eigentlich von allen grundsätzlich beklaut werden mit unseren absolut fantastischen Ideen.

[00:06:30]

Jetzt wäre natürlich die Frage Vielleicht gibt's ja, wann sie das Mareks sagt. Vielleicht gibt es Hörer, die plötzlich schwanger hören, seit März.

[00:06:38]

Und auch Baywatch, Berlin. Bitte mal ermitteln, ob die uns das gezockt haben. Ich bin ja ziemlich sicher. Ich bin ziemlich sicher.

[00:06:44]

Aber was ist denn, wenn Sie das schon länger machen und plötzlich rauskommt? Unser mehr als geniales Woodley des Tages ist einfach nur ist einfach nur eine billige Kopie von dem grandiosen Intro von Baywatch Berlin.

[00:07:00]

Das ist für mich keine Option. Das macht doch gar keinen Sinn. Nein. Okay, aber wollen wir Sie nicht einfach schon direkt vorverurteilen und sagen, dass der Klars stimmt? Der ist doch auch ganz ehrlich.

[00:07:10]

Musst du da nicht irgendeinen Preis zurückgeben, weil er alles gesagt hat? Bei Baywatch Berlin ist das nicht so. Irgendwas war da, stimmt.

[00:07:17]

Aber ob das hier wirklich so, dass das nicht unsere Aufgabe, das ist die Aufgabe der Juristen. Sowas.

[00:07:22]

Wir haben ja, das ist ja eine Hören von Joko, der uns wahrscheinlich immer noch nicht geantwortet. Seitdem ist auch Auf meiner Todesliste muss man es nicht sagen. Aber Todesliste bedeutet nicht, dass die Leute irgendwann hält, sondern es ist so ein Romantisiert.

[00:07:37]

Irgendwann wird er sterben. Jeder wird irgendwann mal auch der Podcast der Tatsachen, jeder muss sterben. An dieser Stelle auch mal gute Laune.

[00:07:50]

Alle sterben natürlich als alte Männer und Frauen.

[00:07:53]

Ganz klar, ganz klar. Ich werde ewig leben.

[00:07:55]

Ja, ja, so wie du du jeden Tag darüber nicht wundern. Du hattest auch noch was?

[00:08:02]

Och nee, ich habe keine so wichtigen Themen. Ich hatte mir wie immer meine kleine Liste gemacht. Ich bin tatsächlich immer noch im Kampf gegen die Fruchtfliegen. Da ist eine neue Runde gegangen.

[00:08:12]

Ich hatte mal wieder eine Banane, die einfach so ein bisschen eine Nacht lang scheinbar irgendwie so angedacht war, weil ich sie in den Obstkorb rein geschmissen habe.

[00:08:21]

Oder sind die natürlich, dann sind die gnadenlos wie Fruchtfliegen und haben mir leid.

[00:08:27]

Es tut mir wirklich diese Wortwahl, aber die Nacht über so einen fetten gangbaren gestartet und das waren, wie viele das am nächsten Tag waren, bestimmt 20 Stück, die da plötzlich so hoch geflogen sind, als ich mir morgen morgens mein Bild machen wollte.

[00:08:44]

Aber was machst du denn jetzt in Müll runter?

[00:08:48]

Nee, nee, die Bananen hab ich dann müssen und hab wieder eine meiner legendären Fallen aufgestellt, mit Esse und ein bisschen Mango, maracuja Saft und bisschen Seife rein, damit die Oberflächenspannung weg ist.

[00:09:00]

Und dann sind sie da natürlich rein.

[00:09:02]

Und dann komme ich von oben, wenn sie da so auf dem Rand sitzen, und dann schließlich die da rein mit meinem Torus.

[00:09:10]

Bevor das mit den Dingern losging. Ich hatte irgendwie. Ich glaube, es war keine gute Idee, habe das Prozedere der Vermehrung irgendwie nur gefördert. Ich hatte ja auch verhältnismäßig viel Obst. Aber bei uns ist halt auch die Problematik hier wegen dem Katzenfutter. Das ist natürlich das kann man natürlich auch wahnsinnig schnell und gerne mal weg in so einem Eimer.

[00:09:30]

Und dann, wie das gerade gesagt hast, dann einen schmissig was in den Mülleimer, und es kam so ein Schwall an Anfliegen irgendwie hoch. Was machst du jetzt? Vier, fünf Stockwerke runter, Müll sofort runterbringen?

[00:09:41]

Nee, das ganze hinauszögern. Was habe ich gemacht? Ich super Braille. Ich habe eine weitere Mülltüte genommen, die einfach übergestülpt und dann, quasi kann man fast sagen so ein Biotop entwickelt wie die Fliegen.

[00:09:54]

Und diese Kombination, dieser abgeschlossen hermetisch abgeriegelte Müllsack, mit denen ich möchte, dass ich möchte. 2000 fliegen, der lag dann drei Tage lang in der Ecke und ich hätte gerne eine Zeitraffer Kamera draufgehalten, weil ich glaube, da ging richtig die Post ab. Dann sammelt sich ja sowieso schon mal, was so etwas wässrig ist. Und irgendwie Was ist das?

[00:10:14]

Was ist das?

[00:10:15]

Ja? Ist es der Schweiß von Fliegen, die einfach so dermaßen da Rambazamba Pali gemacht haben? Ist das irgendwie zu bleiben? Wir müssen offen drüber reden. Ist es so eine Art Fliegen Plazenta, die da irgendwie bei der Geburt? Vermutlich.

[00:10:33]

Nee, ich glaube, es ist einfach einfach, sich aus sämtlichen Poren.

[00:10:38]

Vielleicht ist es auch dieses Kompostieren. Vielleicht sammelt er dann alle schon.

[00:10:43]

Ich kenne das auch, dass man dann irgendwie so ein bisschen zu lange den Müll bei sich hat im Mülleimer liegen lassen und du den so hoch wie Saftes.

[00:10:53]

Du versuchst, das noch quer durch die Wohnung vor die Wohnungstür zu kriegen.

[00:10:57]

Aber eigentlich läuft das schon alles aus. Ganz, ganz, ganz unangenehme Sache. Dementsprechend mache ich mir den Stress eigentlich auch gar nicht mehr und bringt den Müll gar nicht mehr raus.

[00:11:07]

Da muss man auch mal wirklich sagen, was das denn mit diesen schönen amerikanischen Müllschlucker, die Kinder mit den Müllschlucker, nicht nur in der Spüle selbst. Was ein Skandal ist, dass es hier noch nicht in Deutschland angekommen ist. Aber auch bei diesen Hausflur, wo dann immer so ein Müll Schacht ist, den Müll reinwerfen, Amazon.

[00:11:27]

Wie funktioniert das eigentlich? Klar, der Zerhackte. Aber kann ich da alles reinwerfen?

[00:11:32]

Also kann ich okay. Aber wo kommt das denn dann hin?

[00:11:35]

Unten ist das natürlich trotzdem so, und klassischen erst mal gar keinen.

[00:11:39]

Aber das muss ich ja täglich auswechseln, weil das ja auch so nass ist und feucht ist. Eine gute Frage Geht das dann direkt in die Rohre rein oder der unterirdischen Tank?

[00:11:49]

Ja, genau so scheint es das irgendwie um, und dann kommt es quasi in Mülleimer da drunter.

[00:11:54]

Aber das ist so. Das wird verbrannt. Vielleicht, weil. Ich glaube, es ist eine Sache auf der Spur. Vielleicht sammelt Amerika das auch und sammelt Daten.

[00:12:04]

Denn vor allen Dingen darüber stimmt Think Tank soll verboten, Ultimatum gestellt. Was mache ich denn jetzt?

[00:12:12]

Burgi? Ich hab da, ich hab da glaub ich, 400 000 Follower drauf und Think-Tanks mit mehreren Millionen von Klicks.

[00:12:19]

Also wenn die weg sind, dann brechen natürlich auch viele meiner meiner Einnahmemöglichkeiten einfach weg.

[00:12:24]

Verdammt schick gemacht, hier wieder Accounts zu platzieren. Ich sage ja auch nicht, dass ich irgendwie Petrys Accounts habe und mich danke mich dafür, dass viele in den letzten Tagen auch fleißig Padrone geworden sind. Ich ja auch nicht. Patrick.

[00:12:39]

Wir müssen auch mal ein bisschen, das tut mir leid.

[00:12:43]

Da möchte ich gerne, dass wir, bis wir die Möglichkeiten meines Think-Tanks account, mit dem ich 0 Euro Zonta Nichts, ja nicht mal Werbung geschaltet.

[00:12:54]

Ja, ich hab aber letztens eine Anfrage bekommen, ob ich Werbung machen möchte. Auf tick tack. Und das Geile ist, dass ich das Gefühl hatte, dass diejenigen, die die Anfrage geschickt haben, noch nicht ganz begriffen haben, dass die Gamescom dieses Jahr nicht stattfindet. Es ging darum, die Gamescom und Sachen, die darüber stattfinden, zu bewerben. Und es kam tatsächlich, was ich sagen darf. Ich sage es einfach. Es kam direkt, auch von Tick tack, es kam direkt, von Tick tack, aber ich hab ihn direkt von Tickets angeschrieben.

[00:13:25]

Ja, ich weiß nicht.

[00:13:27]

Patrick Aber ich muss auch ganz ehrlich sagen Ich mache dann immer wieder dasselbe. Ich bin ich auch wenn es so Sachen rein flattern, die für mich eigentlich nur Sinn machen, weil ich mich jetzt nicht, weil ich mich nicht hundertprozentig wohl damit fühle, sondern auch, weil ich das Gefühl habe, es jetzt auch nicht mehr das, worauf ich Bock habe. Dann gehe ich immer mit einer unverschämt hohen Gegenforderungen rein, die auch gemessen an meinen Klickzahlen eigentlich absolut utopisch ist.

[00:13:48]

Und dann hat er auch gesagt Irgendwann einmal geschrieben. Vielen Dank für die schnelle Antwort, und das war es gar nichts mehr.

[00:13:55]

Ich hätte gerne 500 Euro. Genauso war es genauso in die Richtung.

[00:14:01]

Ich leite ihn gerne weiter.

[00:14:03]

Ich bin zu der Zeit im Urlaub, deswegen war das schon ziemlich weit weg.

[00:14:08]

Ich mache das für 1000 Euro des Tages.

[00:14:13]

Also Fans von Subway.

[00:14:16]

Ich habe übrigens auch mega durch Abnehmen, wirklich auch McDonalds und Burger King.

[00:14:25]

Das muss man dann immer nennen, damit das keine Werbung sein.

[00:14:29]

Ich weiß gar nicht richtig, wie das ist, meine ein Privatmann. Die öffentlich rechtlichen Privatsender machen das. Die öffentlich-Rechtlichen dürfen es gar nicht machen. Gar keine Markenbildung. Oder doch klar? Nee, die öffentlich rechtlichen machen das so. Das ist okay. Ich bin in der Subway und so weiter. Und dann muss ich nochmal so ein bisschen McDonalds und die ganzen Mitbewerber mit einstreuen. Und dann ist alles gut, weil dann kann es auch keine großartige Werbung sein, sagt Subway.

[00:14:54]

Ist sogar McDonalds in der hinterletzte Scheiß zu sagen Wenn du sagst, du hast dein Suppe aber selber bezahlen, dann ist es in Ordnung.

[00:15:04]

Ich verstehe das mit der quirliges, gefährliche neue Branche. Und da sind Sie sich alle noch ein bisschen uneinig. Ist was Werbung wann nicht?

[00:15:13]

Naja, ich bitte Wollen Sie irgendwas sagen? Ich wollt irgendwas sagen. Ja, das stimmt. Hab ich komplett raus. Ich bin heute wirklich wie so ein aufgekratzte Kind, das einen Schluck Cola getrunken hat.

[00:15:25]

Ich kann aber einfach weiter springen, denn es gibt zwei Storys. Patrick, die ich, für die ich hart kritisiert werde, sie immer noch nicht erzählt zu haben.

[00:15:31]

Ist ja genau. Zum einen die Auswerter Einwanderungsgeschichte und zum anderen die Software Geschichte, die ich noch mal erzählen soll, die ich erzählen wollte.

[00:15:45]

Aber ich fange mal an mit dem Auswandern, weil das kann man ja auch relativ schnell abhaken. Ich hab ja Patrick. Patrick hab mich total aufgeregt nach dem Podcast gefragt und, und und.

[00:15:56]

Sag mir es schon deswegen, was du vielleicht auch nicht mehr so heiß drauf, aber long story short viele haben es auch schon heraushebt. Richtig erraten natürlich, weil ich, weil wir sagen auch in Folge drei schon darüber gesprochen hatten, über die Frage Wohin würden wir auswandern, wenn wir auswandern wollen würden? Und mein Plan ist momentan soweit Kuranyi vorbei ist und man das Land wieder bereisen darf, führt zunächst einmal sechs Monate nach Japan zu gehen, genauer nach Tokio.

[00:16:23]

Und da erst einmal sechs Monate zu bleiben, ist nicht möglich mit dem Touristenvisum. Ich habe aber inzwischen auch schon mit vielen Leuten mich vernetzt, die in Tokio selbst sind. Allen voran Hauke Hauke von den Rocky. Genau mit hatte ich, mit dem hatte ich telefoniert. Ganz, ganz netter Zeitgenosse. Und der lebt momentan nämlich in Tokio.

[00:16:43]

Die Einheimischen hat mir ganz, ganz viele Kontakte an die Hand gegeben. Und genau das ist gar nicht das Problem ist für mich jetzt die größte Sorge. Wie kriege ich eine Bleibe als Ausländer und jemand, der kein Japanisch spricht? Im besten Fall auch möbliertes und Internet, damit wir natürlich weiterhin unseren grandiosen Podcast machen können. Und da gibt es Firmen, die sich darauf spezialisiert haben, an Ausländer möblierte Apartments zu vermieten.

[00:17:10]

Und mit denen spreche ich nächste Woche, und dann plane ich das jetzt hier, und es ist auch gar nicht so teuer, wie ich dachte.

[00:17:17]

Es ist eigentlich von den Ausgaben, die ich habe, nicht mehr, als ich hier in Germany habe.

[00:17:24]

Aber du hättest eine kleinere Wohnung, ich hätte da ziemlich sicher eine kleinere Wohnung. Ja, klar. Aber trotzdem ist es bezahlbar, direkt nach Tokio zu ziehen. Das hat auch noch die Frage war, ob man Wie weit muss man außerhalb ziehen? Und natürlich nach wie vor die Frage Was mache ich mit der Wohnung hier?

[00:17:39]

Aber naja, bis dahin wird sich schön.

[00:17:42]

Du kannst nur noch drei, drei Monate. Oder doch Kündigungsfrist?

[00:17:46]

Ach so, ja, ja. Also ging es eher um die Frage, ob man dann wirklich alles kündigt oder die Wohnung untervermietet. Weiß so was. Aber ich muss ja erst mal Caroni abwarten. Aber rein theoretisch denke ich mir immer und immer wieder Was, wenn nicht jetzt, wann dann?

[00:18:00]

Weil noch hab ich ja, noch hab ich einen einigermaßen Job, und wer weiß, was ich jetzt noch so so offenbart? Vielleicht in den nächsten Wochen und Monaten. Und noch kann ich Ihnen halt auch von überall machen. Und dann jetzt hier seit fünf Jahren nur in dieser Bude zu verschimmelt. Ist das schon fünf Jahre? Ich bin schon fünf Jahre hier. Wahnsinn, wie schnell die Kids mich genau fünf Jahre mal Zeit für ein Tapetenwechsel braucht.

[00:18:30]

Ich habe vor all dem weiß, was ich machen werde. Ich habe mich in einen Kanal verliebt, der nichts anderes macht, als kommentarlos ankert, ein bis zwei Stunden durch Japan zu rennen, allen voran durch durch Tokio und dann von einer Bahnstation zur nächsten. Und was einfach so ist dieses Leben, quasi ohne dass dir auch irgendwas sagt, dann regnet es. Ganz oft hat ein Regenschirm drüber Gimpel, geile Kamera, und es ist wirklich so, als würde es für Durchlaufe.

[00:18:58]

Ich glaube, das werde ich dann machen, das werde ich. Dann werde ich adaptieren und einfach möglichst Kleines. Tokio Tagebuch bin ich da natürlich auch. In der Gasse lande ich werde überfallen werden. Man weiß es nicht, aber es muss ja auch irgendwie geklärt werden. Mit den Typen kannst du Rache nehmen. Du kannst ja irgendwie so ein bisschen Scharade oder so machen.

[00:19:18]

Ja, sonst Katana Alter.

[00:19:23]

Ja, ich weiß, dass ich schon gemerkt, dass das deine präferierte Wahl ist.

[00:19:28]

Mit einem Karthager mentaler und beklauen Sachen.

[00:19:34]

Ich sitze gerade an dem Ropac des Tages mit dem Mörder. Das ist ganz fantastisch, Patrick. Unserer, unserer besten Arbeiten, würde ich sagen Ja, da war viel, generell viel Gold dabei. Wirklich? Also, wir haben völlig abwechslungsreich die letzten Folgen noch nicht gehört. Unbedingt nochmal nachhören.

[00:19:54]

Was aber auch ist. Warum?

[00:19:57]

Ich habe heute einen großartigen Kampf, wenn wir sowieso heute schon Insekten des Tages machen.

[00:20:04]

Wespen Ihr schafft es jedes Mal, in meine Wohnung rein zu fliegen. Warum kommt ihr nie wieder raus?

[00:20:11]

Ich mache jedes Fenster auf, welches es bei mir gibt, und jedes Mal hängt sie dann trotzdem so Einer blöden Ecke fliegt raus, das Fenster reingekommen sein und alle anderen aufgemacht. Was ist, was läuft da falsch bei Ihnen?

[00:20:27]

Ganz ehrlich Stehen wir irgendwann, sterben die nicht einfach? Irgendwann bei mir liegen die mal tot, dann einfach irgendwann vor den Fenstern.

[00:20:34]

Nee, nee, nee.

[00:20:37]

Ich mache da ja wirklich einfach alles auf. Beobachtet. Und weil ich auch einfach Angst habe, wenn je bei mir im Aufnahme zimmer. Ich bin ja auch echt, weil ich weiß nicht. Und das muss ich vielleicht mal machen. Hab ich schon mal erwähnt, ob ich nicht allergisch bin gegen Wespen, weil ich schon seit 25 Jahren nicht mehr gestochen wurde.

[00:20:56]

Das muss man machen. Wird man erst mal testen?

[00:20:58]

Nee, aber das Problem ist Was ist, wenn nicht? Deswegen bin ich so übervorsichtig, weil wenn ich jetzt gestochen werde.

[00:21:05]

Und ich bin weiß, ich bin irgendwo in den Bergen, und auf einmal kriege ich einen sonst Schock, weil sie, glaube ich, wenn du, wenn du richtig allergisch gegen die Dinger bist, ja auch immer einfach mal eine Spritze Adrenalin dabei haben und die Ramstetter einfach in letzter Sekunde passiert.

[00:21:21]

Also vor 25 Jahren das erste Mal gestochen?

[00:21:23]

Damals weiß ich nicht.

[00:21:26]

Ich weiß nicht mehr, ob ich glaube, ich kann mich nicht dran erinnern, weil ich das letzte Mal gestochen wurde. Dementsprechend weiß ich nicht. Da war ich auf jeden Fall nicht allergisch. Ich bin eigentlich gegen nichts allergisch. Soweit ich weiß.

[00:21:37]

Ich hatte ja erst mal nicht gering, dass sich daran vielleicht auch gar nicht so viel geändert hat.

[00:21:41]

Aber der Körper schält sich doch alle paar Jahre und entwickelt neue neue Krankheiten.

[00:21:48]

Ich glaube, irgendwann würdest du sagen, es ist deine größte Angst, eine Allergie zu haben.

[00:21:56]

Es gibt viele, viele ängste, die ich habe.

[00:21:59]

Doch die Angst, ich muss auch unbedingt malt, das ist wirklich eine Sache, die ich wirklich mal machen muss, ist zum Hautarzt und mal so wirklich jeden Leberfleck untersuchen lassen, weil vor allen Dingen weiche.

[00:22:11]

Seitdem ich in Bayern wohne und dann doch öfter mal der Sonne ausgesetzt bin.

[00:22:16]

Im Gegensatz zu Köln, wo ich ja wirklich hauptsächlich nur gearbeitet habe, habe ich schon das eine oder andere Mal Sonnenbrand und nicht, dass es irgendwie irgendwas getriggert hat.

[00:22:26]

Da bin ich schon ein bisschen paranoid.

[00:22:27]

Es gibt zwei Sachen Wespen, Stiche, von denen ich einmal panische Angst habe und Hautkrebs.

[00:22:34]

Ja, zwei Sachen, die man, die man ja easy kontrollieren lassen muss, nun endlich zum Arzt gehen. Patricia kämpfen. 38 Ja.

[00:22:43]

Irgendwann werde der Kampf hoffentlich gewinnen.

[00:22:47]

Also irgendwann gezwungenermaßen vermuten. Oder die Wespen gewinnen den Kampf. Man weiß es nicht. YouTubern stirbt im Westen. Das ist nicht unwahrscheinlich. Letztens war das aneine. Kennst du? Kennst du iuris? PJD sagt mir was.

[00:23:05]

Das ist jemand, der war auch ganz oft bei Galileo. Das war, so glaub ich, der erste virale Typ, der so nett essen und wer kann am meisten essen? Irgendwie auch im Internet veranstaltet hat.

[00:23:19]

Und der hat Hodenkrebs? Okay. Haben Sie dann wirklich die kompletten Hoden abgenommen?

[00:23:25]

Beide. Ich glaube schon, dass ich glaube, dass er das in einem einholen und dann letztlich in dem anderen.

[00:23:33]

Und dann ist natürlich auch die Frage Kommt das vielleicht auch? Also wird Krebs begünstigt dadurch, dass du dir dann wirklich irgendwie keine Ahnung sieben Stockwerke hohen Burger rein ifes und danach noch irgendwie 90 Hotdogs frisst? Ob das letztlich so den Magen so überstrapaziert, dass der dann in so einem Stress Modus ist?

[00:23:55]

Weil das müssen ja keine Ahnung, wie viel Gramm Fett einfach sein, die deinem Körper zuführt und dass er dann einfach sagt Hier ist grad absolut Oberkante Oberlippe.

[00:24:06]

Ja, es gibt schon, glaub ich, in den meisten Nahrungsmitteln vermutlich viele Stoffe, die krebserregend sind. Wobei man sagen muss, dass 98 Prozent geführt. aller Sachen krebserregend sind.

[00:24:14]

Ja, aber ich glaube, ich glaube, dass das die schiere Menge in kurzer Zeit ist. Ich denke, dass es problematisch sein könnte.

[00:24:20]

Ich weiß jetzt nicht. Aber ob Hodenkrebs so die erste Krebsart wäre?

[00:24:24]

Nein, das war dann vielleicht begünstigt. Ebenmäßig. Und dann kam das. Natürlich ist jetzt nicht so jeder der Wettkampf. Essen in Amerika oder sonstwo bestreitet das sofort.

[00:24:36]

Ich glaube jetzt keine, keine Korrelation oder sonst was.

[00:24:41]

Ich glaube einfach, dass es das schon ganz gut begünstigt hat. Deswegen Leute.

[00:24:44]

Wenn vor allen Dingen ein Tipp an die Männer Wenn euch eure Hoden was bedeuten, dann versucht eure Wettkampf essen Sachen nicht, nicht einmal pro Woche, vielleicht einmal im Jahr.

[00:24:58]

Und vor allem haben wir auch schon ein paar Mal hier euch natürlich empfohlen. Mal regelmäßig richtig schön in der Dusche abtasten.

[00:25:06]

Auch die Frauen einfach mal abtasten, gucken, ob alles in Ordnung ist, ob irgendwo vielleicht Knutti ist oder so, was sie sich komisch anfühlen.

[00:25:14]

Dann zack, ab zum Arzt und einfach mal durchchecken lassen, weil ich ich kenne. Da kann ich genaue zahlen.

[00:25:21]

Aber wie mache ich den letzten? Ich glaube, mit Christoph war es Grüße, bitte. Das ist ja durchaus so Ein paar Krebsarten gibt, wo die Wahrscheinlichkeit ist, also im hohen Alter auch vor allem einfach super wahrscheinlich. Prostatakrebs ist offensichtlich eine Krebsart, wo du eigentlich sagen kann So ist schon fifty fifty normal. Aber das ist, glaube ich, fast eher. Wahrscheinlich ist das, wenn du Desperado, du wärst, du, dass du Prostatakrebs beispielsweise. Wobei es aber auch eine Krebsart ist, wenn du sie früh genug diagnostiziert.

[00:25:50]

Deswegen gibt es ja auch diese ganzen Präventiv Maßnahmen, die man durch Werbung Maßnahmen in den letzten Jahren immer mehr gebeten wird.

[00:26:00]

Werbemaßnahme.

[00:26:02]

Ich glaube, du bist einfach wie du eigentlich beim Arzt oft.

[00:26:06]

Ich bin auch nicht oft beim Arzt, aber so im Fernsehen oder Werbung allgemein. Prostatakrebs ist doch. Ist doch eigentlich schon. Ist doch schon sehr präsent, eigentlich in der Werbung.

[00:26:17]

Also ob jetzt auf Plakatwänden, im Internet oder im Fernsehen.

[00:26:21]

Ich gucke ja auch nur ARD ZDF, weil ich kann ja grad sagen, da ist es auf jeden Fall, da sind wir sogar immer echt super viel Werbung mit Hi wollte nicht mal hier Schneekoppe und Ratiopharm.

[00:26:33]

Und genau das fand ich. Das fand ich früher richtig. Scary?

[00:26:41]

Nie wieder, da ich nie ein Produkt kaufen bei den sorry sorry, liebe Schneekoppe.

[00:26:46]

Ich könnte aber sehr, sehr gerne einen tollen Werbeblock kaufen, bei uns machen oder das machen Schneekoppe nicht?

[00:26:54]

Keine Ahnung, irgendwie. Ich gucke immer Schneekoppe, Schneekoppe, ich nicht.

[00:27:01]

Das gesunde Ernährung für alle ist so was wie herzte. Da der Philipp Lahm macht dafür Schneekoppe Werbung doch hier.

[00:27:10]

Zitat Philipp Lahm Was gut ist immer besser machen. Die überzeugung, dass das möglich ist, begleitet mich bis heute, genau wie Schneekoppe.

[00:27:20]

Mal im Ernst Den Philipp Lahm setzt der sich doch selber hin und schreibt seinen Text Nee oder nein?

[00:27:27]

Natürlich hat er den Text nicht selbst, aber glaubs aber glaubst du, dass der dann das er dann so 10 Texte vorgelegt? Aber ich glaube schon, dass er sich, dass er sich damit auseinandersetzt, lebt auch der ist gut und dann wieder aus. Das ist mir ein bisschen humorvoller. Man kann es noch so klein und klein mit reinbringen, vielleicht das Doppeldeutige so oder so. Oder glaubst du, ich glaube, bei solchen Sachen ist das schon bald?

[00:27:52]

Ich glaube, er ist ein sehr, sehr smarter Typ, der sich jetzt nicht den ganzen Tag damit beschäftigt. Aber das ist ja schon sicherlich ein großes Sponsoring bei ihm.

[00:28:01]

Die Schneekoppe Leute, da macht ja auch nicht Werbung für alles. Ich kann es aber auch wirklich nicht sagen, was Schneekoppe so macht.

[00:28:09]

Also doch hier Produkte. Was? Die machen ja alles Leinöl, Apfelessig, Basis, Müsli, Dinkel, Couscous, aber auch wie Dinkel, mehr Agaven.

[00:28:26]

Aber da muss man auch aufpassen. Das könnte sein.

[00:28:30]

Nestle hat sie bestimmt aufgekauft. Ich weiß es nicht. Ich habe keinen blassen Schimmer. Aber Sie haben das öko Zertifikat.

[00:28:35]

Ich komme hier, ist eine Familie aus Buchholz aus dem Schnee.

[00:28:45]

Das kommt aus dem Norden. Das ist bestimmt gut. Unfassbar.

[00:28:49]

Ja, von der Postleitzahl ist es echt nicht weit weg von meiner Postleitzahl damals.

[00:28:54]

Das ist meine Heimat. Ich jobs jetzt einfach mal Leute. Ich habe meine ganze YouTube Laufzeit für geheimgehaltenen jetzt Topics einfach.

[00:29:02]

Das ist meine Schneekoppe kommt aus Buchholz zwei eins zwei vier vier Nordheide.

[00:29:09]

Ich hoffe, dass ich vielleicht die Geschäftsführerin Anke Domscheit-Berg gewesen ist.

[00:29:18]

Aber nachdem ich das jetzt gejobbt habe, wie ich die nächste Woche nicht bei Buchholz in der Nordsee war, Persönlichkeiten ganz, ganz oben, jetzt hier.

[00:29:26]

Es gibt nämlich auch einen Schauspieler, der aus der aus Buchholz kam, der bei Ahnung Sender jetzt endlich Buchholz wunderschöne, wunderschöne Stadt.

[00:29:40]

Ich auch mal war es ja auch nicht wirklich viel.

[00:29:44]

Nun ist es ja 37 Grad, meine ganze Scheiße da Wohnung schleppen.

[00:29:48]

Aber auch die machen daraus nichts Gutes. Ja, aber ich muss sagen, ich habe früher in Steinbeck gewohnt, und in Steinbeck ist unter anderem auch Milford ansässig, und es war jeden Tag bei dem Schulweg damals zuständiger Grundschule.

[00:30:05]

Grüße gehen raus, hab ich immer richtig schön, weiß, was diesen Geruch gehabt und es roch.

[00:30:10]

Was war da was für ein Unternehmen? Milford, Milford, das großartige Tee und Spezialitäten unternehmen, das einfach immer so roch, als hätten wir frische Gummibärchen hergestellt.

[00:30:25]

überraschend. Ah, oh, das ist schon Nestlé. Nein, ich trinke meinen Tee nur von Milford Schneekoppe. Wirklich aus. Buchholz kommt.

[00:30:38]

Es ist ja unfassbar. Es ist wirklich verrückt. Ein Skandal? Ich wusste es.

[00:30:44]

Ich glaube aber, ist das vielleicht einfach? Gibt mehrere Schneekoppe Firmen?

[00:30:48]

Nein. Aber hier? Milford kommt aus Seetal.

[00:30:54]

Das wusstest du. Das wusste ich auch. Natürlich auch hier da auch mal Möbel, Kraft, Möbel. Kraft war einfach großartig. Wir hatten ja auch in Buch irgendwo.

[00:31:02]

Da weiß ich noch, wie sie wirklich zehn Jahre lang, da dieses riesige Möbel Kraft geballert hatten.

[00:31:07]

Und ich glaube, die sind eigentlich. Seit sie da sind, möchte sie mal was da stehen. Man hört es zu hören sagen Wenn ich Kontrollwahn durch Buchholz mache das seitdem wirklich immer haarscharf an der Insolvenz vorbei.

[00:31:20]

Aber ich glaube, das bitte, wenn ich aus Buchholz kommt Pharmazie, Möbel, Kraft und nicht immer nur im Oktober, wenn er das kleine Oktoberfest auf dem Parkplatz in zwei armseligen Zelten stattfindet, sondern auch mal hinfahren, immer wieder eine geile Couch kaufen, nicht immer zu Ikea und so was weißt du, wo ich 2006 meine vorbestellt habe und ein Tag vorher bekommen habe, bin ich hingefahren.

[00:31:46]

Einen Tag vorher, vor dem offiziellen Willys angerufen hat man mich doch am Arsch.

[00:31:50]

Ich hoffe, wir haben ja Ruhe. Ich meinte es mit. Es klingt alles schön und gut. Aber was ist mit Selders Princes? Haben Sie das auch? Wissen Sie was?

[00:31:58]

Der zweite Nachschub liegt ja schon bei Buchholz Buslinie.

[00:32:02]

Fahren Sie nun den Busfahrer gegrüßt und ist unfassbar befreiend, gerade wie ich mir zu meinen, mir zu meinen Wurzeln zu bekennen.

[00:32:17]

Aber wer sich nicht mehr zu seinen Wurzeln bekennt, alle anderen, wer Juan Carlos?

[00:32:23]

Klingt wie ein spanischer Drogenboss in Spanien, ist richtig. Das ist wohl spannend. Ist die Kacke am Dampfen? Das ist wohl irgendwie der alte König. Der hat aber Dreck am Stecken und der ist jetzt irgendwie nach Abu Dhabi geflüchtet, weil auch sein Sohn ihn verstoßen hat, der meinte Barolo kann es ja nicht bleiben.

[00:32:42]

Das hier da Juan Carlos in Luxus Palast in Abu Dhabi untergetaucht, gibt es ja nicht schlimmer vor.

[00:32:51]

Ich meine, es war mal König. Also ich meine, ist ja heutzutage auch nichts mehr wert.

[00:32:56]

Ne, aber ist ja irgendwie auch befreundet mit diesem Thailänder. Schumacher zählt nicht, auch eher der thailändische Prinz.

[00:33:03]

Auch der war hier im Süden, in Garmisch-Partenkirchen, in seinem eigenen Hotel oder auch Möbel Kraft, aber nicht weiter.

[00:33:12]

Die sind doch überall Möbel. Kraft, das ist ja ein globales Weltunternehmen, das die konkurrieren doch ganz stark mit Ikea weltweit?

[00:33:21]

Ja, ich habe mir damals vorher meine, wie ich bin, immer ewig die Treue halten.

[00:33:27]

Das glaube ich auch nicht.

[00:33:30]

Wir sind damals nach der Schule oder auch teilweise einfach am Wochenende immer zu Möbelkauf gefahren. Ins Gewerbegebiet 2 und ganz, ganz oben war ebenso die Kantine für die Gäste, für die die Gäste in dem Möbelhaus ist man da Gast, Besucher, Besucher.

[00:33:45]

Danke teilweise. Und Schlüsselreize für einen Euro neunzig. Schön, so ein Schnitzel mit Pommes und einer schönen Champignon Soße haben da richtig schön diniert und haben dann immer so getan, als würden wir jetzt welche Möbel aussuchen, damit es auch niemandem unangenehm ist, dass man eigentlich eines Essens wegen gehen fährt.

[00:34:04]

Aber war eine wilde Zeit damals in den 80ern?

[00:34:08]

Das sind auf jeden Fall Geschichten, die das Leben schreibt.

[00:34:13]

Ich war auf du und du damals mit dem Bürgermeister.

[00:34:20]

Was macht er wohl jetzt?

[00:34:21]

Kannst du da nicht mal so eine Ehrenurkunde? Cumarin, den Schlüssel der Stadt Buchholz ist das nicht einmal zwei.

[00:34:27]

Finding können wir mal geben. Ich finde, das will ich nicht. Spätestens nächste Woche zumindest. Die wikipedia-seite stehe als wirklich atemberaubende Persönlichkeit unserer Stadt. Da bin ich, dann bin ich da schon sehr schwer enttäuscht.

[00:34:42]

Wer sind denn so? Komme ich mal selber nach? Es tut mir leid.

[00:34:46]

Aber ich will jetzt mal wissen Auf jeden Fall einen Sänger, den kannte man auf jeden Fall. Mein Buch ist ja auch ein Dorf gewesen, 40 000 Einwohner oder so. Und da kannte jeder jeden. Und Nils hieß der, und der war immer so als Sänger unterwegs.

[00:35:02]

Es gibt aber auch. Ich weiß aber auch, dass es zwei Regisseure gibt, die ihn in Hollywood irgendwie einen Horrorfilm gedreht haben. Hier sind Sie Peter und Michael Spirig. Was haben Sie gedreht, die am Schicksal gedreht? Die Neuauflage von Kuma haben die beiden gedreht. Ernsthaft?

[00:35:19]

Aus Buchholz und A. Darf man das sagen? Ist ja indiziert. Ich hab damals auch in Buchholz in der Videothek gearbeitet. Das war ein paar wenige Jahre nach der Tat, und da habe ich den Film nicht immer empfohlen, weil er von diesem Buch der Regisseur hat.

[00:35:35]

Hier sieht man auch Der Stadtrat von Buchholz wird dominiert von der CDU.

[00:35:41]

Ja, aber das heißt nicht, dass es passiert, nachdem ich gegangen bin.

[00:35:44]

Die Grüne, FDP, Linke, AfD mit 9,1 Prozent, Piratenpartei mit 0,8 Prozent das sind deine, deine Freunde.

[00:35:54]

Sie werden die AfD, also die Piraten, meinst die Piraten 0,8 Prozent. Und dann Buchholz die Liste 9,9 Prozent.

[00:36:01]

Aber auch der Alex Meier ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und heutiger Trainer. Er hat die meiste Zeit bei Eintracht Frankfurt gespielt.

[00:36:09]

Alle war der Alex Meier, Alexander Meier, DFB-Pokal Frankfurt.

[00:36:18]

Dollé, Grindel Ja, der Fußballgott. Guck mal, da würde ich mal eine Saison.

[00:36:26]

Da ist das schon.

[00:36:27]

In Frankfurt ist, glaube ich, natürlich eine Legende.

[00:36:30]

Der hat in 336 Partien 119 Tore für Pauli gespielt und ist jetzt in Sydney stationiert.

[00:36:40]

Hier spielt Niklas Arndt, hier Rennfahrer, hat auf jeden Fall ein Mensch. Das ist wirklich. Es freut mich für Buchholz, dass da so vieles, was das jetzt so krass ab hier, das war ja wirklich was los. Champions League ist am Wochenende. Jetzt muss ich auch weiter machen.

[00:36:55]

Patrick Wieso muss ich ich? Ich kann von meiner verzweifelten Suche, immer noch ein Grundstück zu finden, erzählen. Ich habe ein wunderbares Grundstück gefunden. Aber dann war da doch.

[00:37:06]

Irgendwie sollte ich den Preis nicht sagen, auf jeden Fall da.

[00:37:11]

Direkt davor Privatkliniken mit Blick auf den Parkplatz. Das alles ist du einmal zum Arzt. Das ist eine Privatklinik. Auch privat versichert, oder nicht? Nein, ich bin ich privat versichert des Wahnsinns. Wieso? Du bist doch auch in der gesetzlichen.

[00:37:29]

Ja, aber ich kann mir die Privatversicherung leisten, dort natürlich. Privatversicherung ist doch das, was jetzt wohl du gesund bist, noch günstig ist?

[00:37:38]

Ja, genau. Aber da du ja auch nicht zum Arzt geht, wer Privatversicherung, würde ich genial gewesen. Nee, nee, ich möchte ich bleiben.

[00:37:44]

Ich bin schön in der staatlichen gesetzlichen Krankenversicherung, weil ich auch schön mit allen anderen. Und weil wenn du privat versichert bist, dann wirst du doch auch so richtig verhätschelt.

[00:37:54]

Dann kommt Herr Pfahlbauten. Kommen Sie doch direkt mal vor. Sie sind doch Privatversicherte. Sie warten jetzt nicht bei den ganzen anderen. Da kommen Sie immer trägt dran.

[00:38:02]

Aber das gefällt mir wirklich. Gefallen? Da muss ich ganz ehrlich sagen, weil ich finde das Konzept Arzt Praxis eigentlich auch immer ein bisschen bisschen suboptimal oder nicht.

[00:38:13]

Müsste es nicht eher so kleine Boxen geben, wo dann danach so ein bisschen desinfiziert wird? Weil die Leute gehen zum Arzt, weil sie krank sind, so weil sie Schnupfen haben, Grippe oder sonst was?

[00:38:26]

Und dann warten alle zusammen in einem Wartezimmer. Das macht doch, das macht doch keinen Sinn.

[00:38:32]

Deswegen wäre ich ein Freund davon, wenn wir in gewissen Bereichen die Maske einfach beibehalten würden, weil gerade da macht es ja super Sinn. Du hast natürlich recht. Jetzt weiss ich nicht, wie hoch die Ansteckung steigt. Ansteckung Quote im Wartezimmer? Ist ja klar. Schon nicht.

[00:38:46]

Aber weil der, der mit einer Nachuntersuchung für sein verstaucht Knöchel sitzt, dann vielleicht potentiell direkt neben Sabine Meyer die Grippe hat oder noch ein bisschen geht, kann ich auch ein bisschen zum Arzt, um mich nicht krank zu werden.

[00:39:04]

Was ich nochmal zwei Wochen länger krankschreiben lassen kann, habe ich. Ich kann mir vorstellen, dass es welche Leute geben muss.

[00:39:09]

Sie selber war da immer ganz, ganz vorne mit dabei. Mittlerweile ist krank werden oder krank seien ja eher hinderlich, weil keine bezahlt mir niemand irgendwas, wenn ich eine Woche nicht selbstständig bin.

[00:39:28]

Also ich habe auch, selbst wenn ich mit Grippe hab ich auch schon aufgenommen.

[00:39:33]

Man fühlt sich dann ja auch manchmal so ganz am Anfang ist ziemlich ziemlich beschissen. Aber dann, im Laufe der Zeit, da gehts ja auch, da gehts.

[00:39:40]

Ich hatte letztens wieder. Ich glaube, das hatte ich auch schon gesagt, dass da einmal ein bisschen angeschlagen war.

[00:39:46]

Und da wurde mir auch gesagt von einer befreundeten ärztin, dass das so ein spontanes Fieber Syndrom oder so sein kann.

[00:39:57]

Das sollte ich auf jeden Fall mal abchecken lassen. Vielleicht macht das einfach mal ja. Aber zurück zum Grundstück.

[00:40:05]

Patrick ist im Grunde genommen nichts. Abgesehen davon ist nicht viel Neues. Es war wirklich ein Grundstück, weil das passte vom Preis, dann auch von der Größe. Und ich dachte Geil, und die haben es natürlich auch so fotografiert, dass das nicht richtig sehen kannst.

[00:40:19]

Weise Dass da direkt davor eine riesige Privatklinik ist.

[00:40:22]

Und ich dachte schon So ist es jetzt vielleicht, aber ne hingefahren.

[00:40:28]

Oder Neil Google-Maps. Ich habe so ein bisschen recherchiert, und man konnte auch ungefähr sehen, wo das ist. Schade. Schade, dass sich gut aus. Wer sonst?

[00:40:39]

Eventuell Buchholz Für eine Alternative? Buchholz habe ich viel Gutes drüber gehört.

[00:40:44]

Da kommen wirklich so Alex Meier und so weiter, gute Leute. Aber wie gesagt, kann man da gut wandern gehen.

[00:40:51]

Mega Berge, Lüneburger Heide. Was ist da so der höchste Berg?

[00:40:57]

Eins eins sechs tausend sieben hundert zwölf zwölf du 12. Der Kanzler kann so wunderbar Schlitten gefahren. Ja, ja, ja nicht.

[00:41:13]

Auch mit einem Holz Schlitten oder mit Schlitten, wo man den Schlitten genau mit zwei Turbinen und so weiter.

[00:41:23]

Das dachte ich mir, aber damals war ich auch noch schön Roller. Wir hatten irgendwie so, was mir als Kind immer haben wollte. Irgendwie muss man vermutlich Reiche dafür gehabt haben, diese Autos, in die du dich einsetzen konntest, was sie so mini. Varianten von elektrischen? Ja, ja, genau, ja, von denen hatte ich auch 2.

[00:41:45]

Nein, hatte ich nicht, ich wollte auch. Das war auch immer mein Traum. Großartig. Und dann haben wir irgendwann so ein Ding weggeschmissen. Mitten in Steinbeck hat das einfach jemand weggeschmissen. Und dann haben wir das. Und da habe ich meinen Kumpel angerufen.

[00:42:02]

Brooke komme hier Roller meets Bürger. Die Idee, das war Winter. Damals lag noch Schnee.

[00:42:08]

Kennen sich die jüngeren Leute? Erinnern Sie ja gar nicht mehr.

[00:42:10]

Und dann sind wir schön hinten mit einem Seil, das Auto an dem Roller befestigt, und dann weiß ich durch Steinbeck hinten.

[00:42:19]

Es war großartig. Ich müsste noch irgendwo ein Video haben. Ich muss mal raus. Ist das was für Instagram? Ja, aber das war wirklich. Es war viel, viel, viel Freude gehabt.

[00:42:30]

Damals war ich rausgegangen.

[00:42:32]

Das war ja vielleicht mal so back to the roots. Allerdings ist es dann Buchholz, Köln.

[00:42:42]

Tokio So schließt sich der Kreis, aber ich habe mir immer gesagt Wenn wenn, wenn die Familienplanung ansteht, dann wieder zurück nach Buchholz war, dafür ist das super und Patrick das Allerwichtigste natürlich vor Ort.

[00:42:57]

diespitze Eigentlich ist alles damit.

[00:43:01]

Aber ich muss ja. München hat auch meines liefern, die bis zu dir. Gut, ich muss immer mit dem Auto hinfahren. Darüber haben wir gesprochen.

[00:43:17]

Ich weiß nicht, ob wir darüber schon doch hatten. Aber weil ich dir gesagt habe, sich im Auto immerhin fahren muss.

[00:43:24]

Aber ich war seit den letzten Monaten war ich auch nicht mehr da, war mir dann doch, weil du musst dann ja wirklich da rein in den Laden und Pipapo. Ich weiß gar nicht, ob man überhaupt noch da rein darf oder kann oder ob die sagen Ja, wir liefern nur noch.

[00:43:37]

Es ist eine momentane Smiley freie Zeit, die ich wirklich nicht genieße.

[00:43:42]

Da bin ich wirklich schon. Macht auch das Leben nicht lebenswert.

[00:43:46]

Ich war wie ein Coruña da, und da hatten Sie einfach so eine Glasscheibe draußen aufgebaut, mit einem Schalter. Ich bin immer noch am Liebäugeln, Patrick. Wenn es bei mir wirklich alsbald wirklich wieder so dermaßen durch die Decke geht, dass ich einfach alles nehme und einfach ein eigenes die Franchises aufmachen.

[00:44:01]

Was hältst du davon? Sie ist im so einer Pizzeria.

[00:44:04]

Doch das ist auch der nächste logische Schritt.

[00:44:08]

Schön weiß als jemand, der bei 20 Grad schon wirklich komplett 90 Prozent seiner Körperflüssigkeit verliert. Schön bei 37 Grad heißen Pizza Ofen stehen. Nur schön den Käse in den Teig rein reiben. Schiess Rand Heiratsalter.

[00:44:24]

Ich kann mir das nicht vorstellen, sagt mir, san mir dann aber auf jeden Fall Bescheid.

[00:44:27]

Wurde eine Filiale ist ja, ich würde hier eigentlich direkt den Kölner Dom rein ballern. Ich glaub, ich nehme dem Starbucks im Kölner Dom. Starbucks? Ja klar.

[00:44:38]

Der Papst hat auch direkt bei der Einweihung dabei.

[00:44:41]

Wohnt der Papst eigentlich am Kölner Dom?

[00:44:43]

Ja, wir können da oben wohl ganz, ganz oberste Etage. Ich glaube ja wirklich, dass sich der Fahrer, da er sich da oben rein geballert hat.

[00:44:54]

Du siehst ja wirklich wirklich das Ding seit dem Krieg wieder aufgebaut wurde. Ist da dieses eine Gerüst dran, das angeblich immer so ein bisschen Wanduhr hat? Ich glaube, das wird einfach nur von A nach B geschoben, weil in Wahrheit wollen die da einfach das gesperrte Zone halten, weil da oben einfach krasses Hefners Lust korrupte Priester wissen ja Zölibat, und sowas darf ja nichts passieren, Gott bewahre.

[00:45:19]

Aber dass sie ja trotzdem so ein bisschen, sage ich mal, in dem sie normalerweise der öffentlichkeit eher nicht freuen dürfen. Hört sich schön. Der Pfarrer Willi Alda hat sich schön oben dicken fetten Pfuhl rein gebaut und den Laser Tag arena.

[00:45:31]

Das kann ich mir auch gut vorstellen. Wie ist das überhaupt? Ich meine, die haben doch unfassbare Schätze.

[00:45:39]

Ist ja nicht mal die Kirche oder die Kirche. Die muss ja ein unfassbares Vermögen haben und auch viel mit Gold und so weiter. Du dann irgendwie so ein Dingens aus purem Gold hast.

[00:45:50]

Glaubst du, dass da mal Pfarrer Willi kommt mit Messer und einfach mal so eine Schicht abträgt?

[00:45:55]

Und das dann zu Geld macht?

[00:45:57]

Gute Frage. Oder einfach ein paar du Blomen aus der Schachtel klaut oder wird doch auch immer so Sachen werden noch da gesammelt in der Kirche. Hier die Beichte, nicht die Beichte, sondern die Sänfte. Oder was ist das?

[00:46:09]

Und da soll noch mal, sagt Papa, ein Bierchen heute Abend.

[00:46:15]

Das ist doch bestimmt schon mal passiert, dass die Kirche sich bereichert.

[00:46:21]

Ich liebe liebe Christen da draußen, die uns jetzt hier zuhören. Fühlt euch bitte nicht. Ihr wisst Bescheid. Jedem das seine. Aber das ist doch bestimmt.

[00:46:31]

Nein, das glaube ich nicht. Ich glaube wirklich von allen Institutionen auf dieser Erde, auf dieser wunderbaren, diesem wunderbaren blauen Planeten, haben wir der Kirche nicht mehr Vertrauen denn da wirklich hin, und die Kirche hat wirklich immer alles weitergeleitet? Die Kirche ist eigentlich, muss man wirklich sagen, die skandalfrei seit Jahr null kann man nicht anders, sondern nie irgendwas Gutes gab.

[00:46:55]

Es muss sich grad dran denken, diesen ein Papst vor unserem aktuellen vermutlich auch Johannes der Siebte oder sowas, sagte er der Papst Franziskus.

[00:47:08]

Franziskus Frage der Argentinier denn Franziskus kommt Franziskus vor, der vor Franziskus ne. War das Benedikt, die wie ich den B-Note.

[00:47:21]

Wir haben Benedikt und Franziskus dieselbe Ruhestätte gewählt. Ist ein Artikel auf katholisch.

[00:47:28]

Aber wie dann dieser? Dieser Typ? Oder welche Rolle hatte der eine, der sich so in Verruf geraten ist, weil der immer so mega pompös mit den geilsten Schlitten vorgefahren ist, weil er nämlich an jenen an zehn Fingern irgendwie zwölf Ringe hatte?

[00:47:41]

Aber das war kein Papst, das war dieser Verschwender. Ty? Ja, ja, genau. Aber das war irgendwo ein Deutscher. Hier aber auch in Deutschland.

[00:47:51]

Ja, der war doch bestimmt hundertprozentig der Geld.

[00:47:58]

Ich weiß es nicht für immer fort. Ich werde hier eine Recherche starten, sowieso für Dummer vor Ort.

[00:48:02]

Ich, ich, ich. Die Recherche ist in Ordnung. Ich meine, ich war ja. In der katholischen Kirche gezwungenermaßen, weil meine Eltern mich haben taufen lassen. Das hat mich sehr, sehr viel Geld gekostet, weil ich nicht einmal genau wusste, dass ich in der katholischen Kirche bin.

[00:48:17]

Und dann kamen Sie, da haben Sie wieder die Hand aufgehalten und haben mir das Geld.

[00:48:22]

Ich habe so Franz-Peter Tebartz van Elst, all das ist jetzt direkt die Vorurteile.

[00:48:35]

Nein, er sieht einfach aus wie ein Betrüger und sieht so aus als als Hela, als hätte er sich vorne noch nochmal schön machen lassen.

[00:48:46]

Da hab ich mich auch gefragt. Ich habe letztens wieder einen sehr, sehr sympathischen Interview von meinem guten Freund Jürgen Klopp gesehen, und der hat sich ja auch die Zähne machen lassen.

[00:48:57]

Heute noch nicht genau genug, allen voran Stefan Raab damals. Wie genau? Ich meine, es ist ja meistens Stefan Raab. Wie war damals, hat er angefangen? Noch sehr normal ist, sag ich mal. Köln-Ehrenfeld Gebiss. Und dann plötzlich starrt ProSieben wirklich lupenreine Zähne. Was ist passiert? Das ist doch keine Spange, die das irgendwie in wenigen Monaten macht. Reißen sich die Leute, lassen sich alle Zähne rausreißen. Es ist ein komplett neues Gebiss. Weißt du?

[00:49:29]

Das sind doch das, was viele Stars wie Tom Cruise und so weiter. Was sind diese?

[00:49:36]

Da wird der Zahn ein bisschen abgeschliffen, und dann wird da drauf letztlich ein neuer Zahn gesetzt.

[00:49:46]

Krone auf diesen verbleibenden Zahn vermutlich.

[00:49:50]

Und dann wird es da so draufgesetzt.

[00:49:53]

Dann sieht es so aus wie bei Stefan Raab oder oder Jürgen Klopp.

[00:49:58]

Dementsprechend haben ja viele.

[00:50:02]

Mich würde mich wundern, und das finde ich immer ganz sympathisch hier wie Jürgen Vogel, der ja ein deutscher Schauspieler, der ja doch ein relativ wildes Gebiss hat, der das aber wohl einfach einfach lebt.

[00:50:14]

Ist ja auch ein Markenzeichen. Zum Teil. Ich meine auch selbst. Selbst die Zähne von Stefan Raab waren ja irgendwann eine Art Markenzeichen für neun Jahre.

[00:50:22]

Dieses krasse Gebiss hatte ja schon sein, sein fettes Lächeln.

[00:50:28]

Ich lese gerne mal nebenbei den Artikel, weil ich glaube, ich habe ein neues Lebensziel. Ich würde ganz gerne heiliggesprochen werden.

[00:50:34]

Ich weiß noch nicht, aus welchem Grund. Aber ich möglichst ohne viel Aufwand. Aber ich finde einfach, dass in der wiedererstehen zu haben. Heiligsprechung durch Papst Franziskus finde ich schon eine ganz geile Sache eigentlich.

[00:50:47]

Ich glaube, dass ich dann kurz nach meinen Piloten für steuerliche Vorteile. Da hast du die richtigen Fragen.

[00:50:55]

Klar, in Amerika. Das hab ich gehört, dass viele, viele jetzt Los Angeles verlassen.

[00:51:04]

Generell glaube ich Kalifornien, weil dort der Spitzensteuersatz irgendwie nochmal saftig nach oben gesetzt wurde, um halt aufgrund der jetzigen Situation dort einfach mal ein bisschen Money zu melken.

[00:51:17]

Was genau ist eigentlich eine Heiligsprechung? Ist das sowas wie diplomatische Immunität?

[00:51:23]

Was für Ritter aber kann ich dann machen, was ich will? Also doch stelle? Und wo ist Unterschied zwischen Selig Seligsprechung oder gab es auch noch?

[00:51:33]

Ich finde es wahrscheinlich. Irgendwie habe ich auch lange. Meine Zeit als Chorknaben ist euch lange her.

[00:51:39]

Ich war ja klar, ich Alpenveilchen Dom bin, und keiner zuschaut mich auch an die Orgel und schäme mich ein bisschen mit Papst Willi oben in seinem Pfandhaus. Was für ein Verhältnis hast du zur Kirche?

[00:51:52]

Schulden mehr Geld? Ja, nein. Dadurch, dass sich halte ich komplett meine Schuld, hatte ich vorher ja schon gesagt.

[00:52:02]

Ich war letztlich zu dumm, mal zu checken, ob ich in der Kirche bin, weil ich wusste nicht, ob ich getauft war oder wie auch immer, meine ich.

[00:52:10]

Das entscheidet man ja nicht selbst, sondern meine Eltern haben das für mich entschieden, dass ich getauft werde. Dementsprechend war ich katholisch, und als ich dann irgendwann mein eigenes Geld verdient habe, gewusst Du bist, du bist wirklich Katholik.

[00:52:24]

Du warst Katholik. Ich war Katholik. Aber das ist ja nicht mal eine Taufe.

[00:52:28]

Ja, oder irgendwas. Oder doch irgendwie sowas?

[00:52:31]

Also ok, weil ich bin. Ich bin auch getauft worden.

[00:52:34]

Aber evangelisch ist wahrscheinlich Tulip. Das ist wahrscheinlich genau das Gleiche. Das heißt vielleicht anders bei den Katholiken kaufe oder was auch immer, ist ja Haarspalterei.

[00:52:45]

Auf jeden Fall. Nach wie vor. Hat auf jeden Fall.

[00:52:52]

Wie kriege ich dann irgendwann Bescheid? Weil man dann ja auch erst nach einer gewissen Zeit sich mit seiner Steuerberaterin an einen Tisch gesetzt. Und dann so Ja, Sie müssen das steuern. Und hier Kirchensteuer.

[00:53:06]

Ich bitte Diesen Betrag muss ich jetzt hier überweisen.

[00:53:13]

Also wirklich ein Betrag, wo ich mir denke, das ist doch alles Lug und Trug. Sorry, also eine Kirche muss doch eigentlich so funktionieren, dass die, die halt dieses feiern, freiwillig das Geld geben und nicht jo, du zahlst ein prozent des Einkommens oder so an die Kirche, was das denn für ein System ist?

[00:53:34]

Ich kann mich auf freiwilliger Basis. Du hast die Kirche jetzt verlassen? Ja, ich bin dann aus der Kirche ausgetreten. Klar, ja, jetzt. Wer um Gottes willen da war, dann weiß ich nicht.

[00:53:43]

Patrick Wie das bei dir mit der Heiligsprechung steht. Ich mache meine eigene Kirche.

[00:53:48]

Ich weiß zum Beispiel Ich bin Pate für mein Patenkind. Ich will eigentlich primär deshalb gefragt, weil ich, glaub ich, der Einzige im Freundeskreis war, der noch nicht die Kirche verlassen hatte. Und du musst halt noch in der Kirche sein, um auch parte sein zu können. Und das muss sie vorher zum Beispiel auch nicht. Jetzt weiß ich auch nicht, wie schnell man quasi wieder eine Kirche zurückkommt, ob man überhaupt in die Kirche zurückkommt oder ob das so etwas ist wie du.

[00:54:12]

Einmal da Privatkassen Privatpatient Jetzt kommt es nicht mehr so privat, nämlich? Die nehme ich mit Chrysler meinste hundertprozentig.

[00:54:20]

Die kriegen da ja wieder zehn Prozent mehr. Ich habe die Kirche nicht verlassen. Ich bin ein großer Fan. Du bist immer noch in der Kirche. Ich bin auch in der Kirche. Na klar, so oft wie ich mich regelmäßig auch einmal im Monat in den Dom. Ich brauch das schon.

[00:54:35]

Ich muss ja auch gesagt Darf ich meine Wurzeln nicht vergessen, gerade jetzt, in dieser wichtigen Folge, wo ich mich jetzt bekannt habe und alles wieder hochkommt.

[00:54:45]

Interessant.

[00:54:46]

Die Kirche hat mir wirklich alles gegeben und alles genommen. Na, da bin ich alles genommen.

[00:54:53]

Jetzt will ich mal was.

[00:54:53]

Müsste ich meine Kirche? Ich bin doch echt interessant. Also jedem das Seine. Aber Respekt! Respekt offensichtlich nicht. Ich bin mein Mann Gottes Patrick.

[00:55:16]

Sorry. Auf der einen oder anderen Jeopardy ist so kein Mann mehr, da waren wir alle.

[00:55:23]

Sünder sind unergründlich.

[00:55:28]

So also, ich würde sagen, damit war es das wir heute keinen lockeren Rope des Tages, Alda.

[00:55:36]

Ja, ach, ich bitte dich, dass du bist. Du bist doch ein gläubiger Typ. Okay.

[00:55:47]

So, meine Damen und Herren. Ich bin im Kölner Dom. Ich bin heute euer Beichtstuhl. PDC und Burgi kommt rein. Alter, um mal so ein bisschen seine Sünden zu beichten. Was er denn alles so krank angestellt hat. Und da will ich Ihnen natürlich von seinen Sünden befreien.

[00:56:14]

Alle Politiker werden immer enger. Was?

[00:56:37]

Ich meine Sohn, wie ich sehe, sind sie hier, um ihre Sünden zu beichten.

[00:56:46]

Es ist sehr lange her, aber waren Sie fort, könnten Sie mich bitte aussprechen lassen. Denn ansonsten gibt es ein bisschen was.

[00:56:59]

Beichten Sie Ihre Sünden.

[00:57:03]

Könnten Sie mich zu unterbrechen, und Ihre Sünden werden vergeben. Fahren Sie fort. Darf ich jetzt? Ja, natürlich. Also was soll? Was haben Sie zu aggressiv?

[00:57:23]

Das kenn ich ja normalerweise von der Kirche nicht.

[00:57:25]

Ich habe Termine. Gott wartet nicht. Könnten Sie mir ganz kurz Ihren Mitgliedsausweis einmal zeigen? Wir kommen oftmals Leute hin, die irgendwie ein lustiges drehen. Die Pronk Broke waren schon einmal hier. Solche Sachen können wir einfach nicht dulden. Geben Sie mir noch einmal ganz kurz Ihre Mitgliedskarte mit Hallo, bitte sehr, hier sehen Sie gleich das Licht.

[00:57:51]

Einmal ging es nicht einmal kurz damit. Damit sich das dreht, damit ich sehe, war es gut.

[00:57:58]

Dann fragen Sie mal!

[00:58:00]

Also ich weiß nicht, wo ich anfangen soll. Also, ich bin eigentlich bin ich relativ Sünden frei. Jetzt habe ich nur das Problem. Ich bin letzte Woche nicht übel, wenn ich einen wichtigen Termin halte. Ich bin aufgewacht. Apennin es Mensch. Ich weiß, ich weiß, ich weiß. Ich bin aufgewacht, und ich war noch ein bisschen müde, bin ins Auto und bin halt los, diesen Termin gedüst. Und auf dem Weg dorthin bin ich mir ziemlich sicher, dass ich zwei Fahrradfahrer überfahren habe.

[00:58:28]

Ich habe jetzt aber auch nicht die Zeit und auch nicht die Nerven gehabt, anzuhalten.

[00:58:31]

Bitte sehr. Sie haben was? Ja, ja, nee, nee, aber das geht doch gerade gar nicht.

[00:58:37]

Ich bin dann weitergefahren, und Sie können dann nicht einfach weiterfahren, wenn Sie zwei, zwei Menschen anfahren. Mal sind Sie komplett zurückgeblieben.

[00:58:48]

Hallo Menschen, die Fahrradfahrer, hab ich gesagt.

[00:58:53]

Entschuldigen Sie bitte! Nein. Mache Sie noch mal drauf gespuckt?

[00:58:59]

Nee, ich habe sie ja auch erst gemerkt, als ich angehalten hat.

[00:59:03]

Ich bin dann angekommen und hatte diesen Termin, und dafür bin ich mit einer jungen und einer jungen blonden Frau.

[00:59:09]

Und als ich dann in diesem Termin saß, der wirklich außerordentlich Gayle. Da habe ich mich grad drauf zu sprechen, komme.

[00:59:17]

Ich bin seit 27 Jahren verheiratet, hatte aber tatsächlich sehr zotige Gedanken mit dieser Frau.

[00:59:23]

Ja, ich auch. Also, das war gut gebaut. Ich hatte wirklich schon. Ich hatte schon eine sehr attraktive Frau.

[00:59:31]

Hatten Sie denn an den Gedanken, oder haben Sie mein Foto nicht? Ich habe kein Foto Nähe. Sie googeln? Aber nee, aber das kann mir auch okay, Vater Ein bisschen. Also, was ist da los bei Ihnen? Notfalls per Mail? Ja, aber Sie dürfen doch gar geiler. Farrah E-Mail wird kommen.

[00:59:52]

Aber jetzt komme ich ja in die Hölle, weil ich so einige Gedanken mit der Frau hat oder nicht. Ich bin völlig verunsichert.

[00:59:56]

Die Gedanken sind da reichten Ave Maria Einziger nur ein, einer, zwei Ave Maria Sauce. Haben Sie denn? Ja, das reicht.

[01:00:09]

Haben Sie denn sonst das ist alles, was Sie zu beichten? Ich hab. Damals beim Jagdausflug umgebracht haben. Aber was haben Sie gemacht? Sie haben es vor zwei Tagen habe ich gekocht für meine Schwiegereltern mega versalzen lassen.

[01:00:30]

Sie haben doch gerade gesagt, dass Sie jemand umgebracht haben.

[01:00:35]

Ja, aber jetzt gerade mit speziellen genau. Meine Ex-Frau auf der Yacht. Ja, ja, gut. Aber es war ja meine Frau. Es stimmt ja, ist ja, bis dass der Tod euch scheidet. Aber ich wäre da, wo Sie die Wahl haben. Ja, ich.

[01:00:47]

Ich habe da, um den glorreichen King Orgasmus zu zitieren.

[01:00:55]

Eine Frau ist ein Gegenstand, und den teilt man gerne. Das hat damals schon einer unserer Geistlichen war, das Jesus gesagt hat.

[01:01:09]

Das war tatsächlich Jesus. Jesus, der das gesagt hat, zusammen mit seinem Partner.

[01:01:15]

Amen. Wer wäre, wer Wegweisern seitig?

[01:01:18]

Das habe ich doch schon. King Orgasmus. Es ist der Künstlername von Judas gewesen, oder? Es jetzt, wenn Sie mal, jetzt werden Sie mal nicht hier?

[01:01:27]

Nein. Aber ich fühle mich schon wesentlich besser.

[01:01:33]

Das ist meine 102. Ave Maria.

[01:01:39]

Wir machen es heute. Ist ja auch super.

[01:01:44]

Dann würde ich sagen Ich hab jetzt noch einen Termin für Party. Ich würde sagen Schönen Tag. Noch kann ich es aber auf dem Rückweg machen.

[01:01:52]

Machen Sie sie frei. Mensch Ja, ja, ja, aber einiges dabei.

[01:02:14]

Die Kirche ist nicht mehr das, was sie früher mal war.

[01:02:17]

Naja, ich glaube, vielleicht wäre es aber auch wichtig, an dieser Stelle mal zu erwähnen, dass das natürlich nicht unsere eigenen Wertvorstellungen sind, sondern es ist natürlich eingebunden in eine künstlerische, vollständig improvisierte Kunstinstallation hier, die überhaupt nicht mit unserer persönlichen Meinung einhergehen muss.

[01:02:34]

Auch an dieser Stelle mal erwähnen vor irgendjemand denkt, dass Patrick wirklich Pfarrer wäre, das es gewesen sein mit einer fantastischen Folge 38 die Software folge noch nicht erzählt. Aber jetzt kann ich euch irgendwann genau anhand von Google Maps Plänen bei Buchholz in den Nordheide kann ich euch die Route einzeichnen, soweit ich erzählt habe. Wirklich spektakuläre Story? Patrick Es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich wünschte noch einen fantastischen Tag. Wir hören uns in einer Woche am Sonntag wieder.

[01:03:08]

Bis dahin schaut gerne bei Instagram vorbei. Da wird es wieder ein fantastisches Bild von mir geben. Die eine oder andere Story.

[01:03:14]

Denn ich bin diese Woche dran und natürlich wie immer schwanger Togos und ansonsten Leute von ihren Freunden und schaltet auf YouTube ein und schaltet ab nächster Woche wieder ein.

[01:03:27]

Bei Folge 39 von plötzlich schwanger Chris Patrick.