Transcribe your podcast
[00:00:01]

Radio wissen die ganze Welt des Wissens ein Podcast von Bayern 2.

[00:00:11]

Eine neue Folge Radio wissen. Diesmal geht's um ein sehr spezielles Tier, ein Säugetier mit Panza, das Gürteltier fast unverändert seit der Zeit der Saurier. Die Spurensuche führt von Brasilien und Argentinien bis nach Augsburg. Katharina Hübl zu Besuch bei Frodo und Esmeralda im Augsburger Zoo. Wir gehen rein, ich hol dann die beiden auch mal raus und dann lassen wir die einfach mal rumlaufen. Wichtig ist das Kann es sein, dass Trude an die Füße hingeht? Nicht erschrecken. Wir haben sehr spitze Kleine.

[00:00:46]

Ist schon okay.

[00:00:48]

Laurenz Rösch öffnet im Augsburger Zoo die Türe zu einem Gehege, das voll Rindenmulch und Zweigen ist. Die wird am Boden liegen. Auf den ersten Blick droht hier keine Gefahr. Es wirkt unbewohnt. Nur die Mönche, Sittiche im Raum nebenan beschweren sich lautstark über die menschlichen Eindringlinge.

[00:01:06]

Aber vor deren Krallen hat die Tierpflegerin nicht gewarnt. Hier wohnt nämlich noch jemand anderes. Doch er hat sich vergraben im Rindenmulch. Nur ein winziges Stückchen schaut von ihm heraus.

[00:01:18]

Man sieht die Panzer nach unten. Wir können hier wohl noch etwas weiter hinten liegt es mir.

[00:01:26]

Esmeralda und Frodo, ein ganz besonderes und seltenes Liebespärchen in deutschen Zoos, mit scharfen Krallen gepanzert und eingebuddelt. 2 Kugel Gürtel, Tiere, eigentlich Einzelgänger, aber nicht Frodo und Esmeralda. Es war von Anfang an ein Herz und eine Seele sind zusammengekommen, das war irgendwie Liebe auf den ersten Shuffle und seitdem schlafen die in einer Höhle. Die fressen gemeinsam.

[00:01:52]

Also funktioniert eigentlich perfekte Gürteltier sehen ein bißchen aus wie Igel, nur mit einem Panzer. Sie sind die einzigen gepanzerten Säugetiere, die es noch gibt. Ein Relikt aus der Urzeit. Tiere, die nur auf dem amerikanischen Kontinent vorkommen, vor allem in Südamerika.

[00:02:13]

Ihr charakteristischer Panzer besteht aus Horn Platten, die durch sogenannte Bänder flexibel miteinander verbunden sind. Anhand dieser Bänder werden die Gürteltier in Arten eingeteilt. Das Kugel Gürteltier ist das drei Binden Gürteltier. Auch die Stirn ist durch ein Knochen Schild geschützt. Das sieht ein bisschen aus wie das Visier einer Ritterrüstung kugelt sich das Kugel Gürteltier ein Kopf reien Schwanz um geklappt. Ist das eine perfekt gepanzerte Runde Kugel unangreifbar.

[00:02:44]

Die sind im Prinzip an jeder Ecke. Also ich hab auch eins. Das wohnt direkt in meinem Garten und ich habe es Casimir getauft.

[00:02:55]

Lydia Mölling Hoff ist Verhaltnis Forscherin. Eigentlich ist sie bekannt für ihre Beobachtungen zum Ameisenbär in Brasilien im Panta nal im Herzen Südamerikas, arbeitet sie auf einer Forschungs Farm, die Gürteltier. Wie das Sex binden Gürteltier Casimir haben sich ihr quasi aufgedrängt.

[00:03:14]

Ich finde es super. Das kommt dann irgendwie jeden Nachmittag einmal über die Terrasse spaziert und ist da immer wild unterwegs. Meine Nachbarn sind immer so ein bisschen angefressen, weil so ein Gürteltier gräbt sehr viele Löcher. Auf jeden Fall ist es so der Maulwurf Südamerikas und meine Nachbarn haben so einen liebevoll angelegten Vorgarten und der sieht halt nach so einer Attacke von so einem Gürteltier aus wie so ein Schweizer Käse.

[00:03:40]

Die Gürteltier haben die Ameisenbär Forscherin in ihren Bann gezogen.

[00:03:45]

Ich meine, ich finde Verhaltensbiologie. Dann geht das sofort. Ha! Was macht sie denn jetzt? Was ist da los? Und da spielt natürlich rein, dass das so komplett unerforscht ist.

[00:03:54]

Also dass man immer denkt, so Frau Gürteltier gelten in Lateinamerika als Landplage, im besten Fall noch als schmackhafte Protein Quelle, als Corpus für ein Musikinstrument oder als Maskottchen für die Fußball-WM 2014. Für Lydia Mölling Hoff aber sind die Gürteltier schützenswerte Sonderlinge und dann gibt's ein Gürteltier.

[00:04:15]

Das habe ich über Jahre gesucht. Das wie ein Phantom. Das ist das nackte Schwanz. Gürteltier. Es ist klein und hat ganz runde Ohren. Die sehen aus wie zwei Satellitenschüsseln oben auf seinem Kopf. Die kann es auch so frei bewegen, um dann besser hören zu können. Und irgendwann stand es einfach direkt neben der Straße. Ich konnte es nicht fassen, wenn man einfach seit zehn Jahren rum fährt und diese Art sucht. Das sind dann so Momente, wo ich einfach in Tränen bin, aus lauter Begeisterung.

[00:04:49]

In Lateinamerika gibt es über 20 Gürteltier Arten. Vier davon leben in Brasilien. Unter anderem auch das riesen Gürteltier, einen halben Meter hoch, bis zu einem Meter lang und bis zu 40 Kilogramm schwer. Lebte sehr zurückgezogen, meist im dichten Wald.

[00:05:06]

Das ist ein riesiger Ochi. Das sieht man aber sehr selten. Ich hab's noch nie live gesehen. Was ich schon gesehen habe, sind seine Löcher. Dann habe ich schon mal oft meine Kamera fallen vorne dran gehängt, in der Hoffnung es zu sehen und habe es tatsächlich auch einige Male gefilmt.

[00:05:22]

Lydia möglichen Hoff kann es nicht lassen, sich mit Gürteltier zu beschäftigen. Von Maus klein bis Schäferhund groß. Und sie sind tatsächlich sogar verwandt mit ihrem eigentlichen Forschungsobjekt, dem Ameisen Bären.

[00:05:36]

Gemeinsam mit dem Faultier bilden diese drei die Gruppe der sogenannten Neben Gelenk Tiere, Ameisenbär, Faultier und Gürteltier. Alle drei haben eine versteifte Wirbelsäule. Sie ist durch die sogenannten Nebem Gelenke verbreitert. Dadurch sind die Tiere stabiler und haben mehr Kraft zum Graben. Termiten Hügel auf Knacken ist mit den Vorderpfoten kein Problem. Mit ihrem Ameisenbär Wissen versucht Lydia Mölling Hoff auch die Gürteltier zu ergründen, über die bislang kaum jemand geforscht hat.

[00:06:07]

z.B. Habe ich irgendwann beobachtet, wie das dann so am ganzen Körper vibriert hat und so wummernden Geräusche gemacht hat. Ich konnte auch nicht so richtig feststellen, weil es so halb in seinem Loch war. Ob es getrommelt hat oder ob es das mit seinem Hals oder Kehlkopf oder Stimmbändern oder so gemacht hat. Mittlerweile glaube ich, dass das tatsächlich so Lautäußerungen sind und zu Lautäußerungen ist allgemein bei Gürteltier sehr wenig bekannt.

[00:06:34]

Im Augsburger zu wirken die Gürteltier Frodo und Esmeralda emsig und beschäftigt mit Graben und Totholz zerlegen. Aber tatsächlich sind sie sehr still. Zumindest ist das eines der wenigen für das menschliche Ohr wahrnehmbaren Geräusche. Wenn sie sich nicht gerade bedroht fühlen.

[00:07:00]

Doch Verhaltensbiologie Lydia Mölling Hoff, die auch beim Ameisenbär auf Kommunikation spezialisiert ist, hat eine Theorie. Gürteltier brummen vor allem nur vermutlich so tief, dass Menschen es nicht immer hören können, weil es eben so tiefe Geräusche waren.

[00:07:16]

Könnte man sich vorstellen, dass das eine Form der Kommunikation über Infraschall ist? Das machen ja z.B. auch Elefanten oder so, dass man sehr, sehr tiefe Geräusche abgibt, die für uns quasi schon fast unterm Hör'n Niveau sind, die aber dadurch, dass sie so tief sind, also so langweilig sind, sehr weit tragen. Elefanten können über Kilometer so miteinander kommunizieren und das wäre natürlich bei Gürteltier sehr interessant. Beim Ameisen werden ist es seit Jahren in der Diskussion, ob sie das machen oder nicht.

[00:07:46]

Es wurde bisher noch nicht belegt und beim Gürteltier könnte man sich auch vorstellen, dass es vielleicht sogar unterirdisch miteinander kommuniziert.

[00:07:54]

Zumal es viel unter der Erde lebt.

[00:07:57]

Das heißt, es sind so Sachen, die sieht man dann beim Bier auf der Terrasse und denkt sich man und keiner hat's erforscht. Unglaublich, oder? Dann fährt man irgendwie ins Feld, will eigentlich Ameisen werden erforscht, hat einen ganz vollen Forschungsteams vor sich und dann landet man auf einmal in einer Sexparty von Gürteltier.

[00:08:18]

Jedes Jahr um eine ähnliche Zeit verabreden sich über ein Dutzend Gürteltier in Lydia Mölling Hofgarten zum Techtelmechtel. Wie die Tiere davon erfahren, hat die Forscherin noch nicht herausfinden können. Es geht auf alle Fälle spektakulär zu bei einer Gürteltier Reproduktion Party.

[00:08:35]

Es gibt irgendwie zwei wissenschaftliche Veröffentlichungen dazu. Die erste ist das Verfolgungs Verhalten von Gürteltier, wo irgendwie einer gedacht hat, die machen so eine Art Fangen spielen. Und dann hat aber ein befreundeter Zoologe, der eben auch bei mir auf der Farm mitarbeitet hat geschrieben Nee, nee, die verfolgen sich nicht, sondern die machen Sex. Und tatsächlich ist es so, dass sich dann an einem Tag das geht dann manchmal auch zwei Tage sich bis zu 13 Gürteltier. Das war, glaube ich, unser Rekord bisher, den wir gesehen haben an einer Stelle treffen.

[00:09:09]

Und man muss wissen Gürtel, Tiere sind Einzelgänger und 13 Gürteltier sind die Gürteltier aus einem ganzen Viertel. Die treffen sich dann und dann ist da ein wildes Treiben.

[00:09:20]

Die rennen rum wie die Irren, das Weibchen in vollem Galopp voraus und alle hinter diesem Weibchen her. Das sieht dann manchmal aus wie eine Perlenkette. Wenn da ein Männchen obendrauf ist, dann muss er im Rennen das Weibchen begatten, weil die anderen sind alle schon hinten dran. Und das sieht dann manchmal auch aus wie so ein Stoker Rennen, weil die dann versuchen das Männchen runter zu checken, was gerade auf dem Weibchen drauf ist und manchmal geht dann das Weibchen mit einem unterirdisch in Loch.

[00:09:51]

Dann versuchen die anderen von allen Seiten es auszugraben, um irgendwie da wieder ranzukommen.

[00:09:58]

Sehr außergewöhnlich ist auch die Penisgröße beim Sex binden, Gürteltier, die halbe Körperlänge und damit der Penis dann nicht beim Laufen über den Boden schleift.

[00:10:08]

Die haben kurze Beine, die sehr nahe am Boden trägt, es Gürteltier ihn dann so eingerollt unterm Bauch und zur Paarung rollt er ihn dann aus.

[00:10:16]

Wie so eine Party Tröte im Prinzip doch für ihre Forschung interessant ist vor allem das Gesicht der Tiere.

[00:10:25]

Seit ein paar Jahren versuche ich Fotos zu machen von dem Kopf oder vom Gesicht des Gürteltier, weil die haben so einen dreieckigen Panzer auf der Stirn. Im Prinzip wie so ein Kopf Helm. Und der hat ein ganz individuelles Plättchen Muster. Und das ist jetzt meine Idee, dass man so die Gürteltier auseinanderhalten könnte wie bei einem Fingerabdruck.

[00:10:49]

Denn Lydia Modeling Hoff möchte wissen Sind es immer die gleichen Tiere, die zusammenkommen? Gibt es bevorzugte Sexualpartner? Noch hat es keiner erforscht. Auch weiß man wenig über den Nachwuchs. Manche Arten wie das neuen Binden Gürteltier setzen auf die Strategie der eineiigen mehr linge. Sie bekommen pro Wurf meist vier Babys, die genetisch identisch sind. Beim Zwerg Gürteltier sind es aber nur ein oder zwei Junge und die können verschiedenen Geschlecht sein. Für die Aufzucht sind alleine die Weibchen zuständig.

[00:11:22]

Aber davon ahnt Esmeralda im Augsburger Zoo noch nichts. Sie wird frühestens mit drei Jahren geschlechtsreif und auch Kugel, Gürteltier, Männchen Frodo weiß noch nicht, dass er mal von Frau und Kind getrennt leben muss. Das kann ein langes, einsames Leben werden. Gut 25 Jahre alt kann er im Zoo werden. In freier Wildbahn wären es rund zehn Jahre weniger. Doch es ist zum Schutz. In den meisten Fällen töten die Männchen ihren Nachwuchs, wenn sie ihm nicht aus dem Weg gehen können.

[00:11:51]

Aber noch wird gekuschelt im Augsburger Zoo. Tierpflegerin Laurence Rösch weckt die Igel großen Tierchen mit den spitzen Schnauzen und runden Öhrchen sanft für ihr Mittagsmahl. Bei uns bekommen wir z.B. auch Insekten. Das gibt's einmal frühmorgens, das können Maikäfer, Larven sein. Das können sowohl was sein, das können Grillen sein, das können Heuschrecken sein. In der Regel machen wir uns das ganz einfach. Wir tun das einfach im Gehege verteilen und die suchen dann, was mir jetzt auch noch bei uns im Gehege ganz toll sieht.

[00:12:19]

Es sieht jetzt etwas unordentlich aus. Es ist aber wirklich so gewollt, dass nämlich alles Totholz, was wir im Zoo zusammengesammelt haben. Und es ist voll mit Insekten und Zerfleddern die beiden auftrittst. Dafür haben wir auch diese mega kräftigen Krallen und da rupfen die das komplette Holz auseinander und holen sich auch die Insekten raus. Es geht von Ameisen über Kellerasseln, über Würmer, Maden, enger linge alles.

[00:12:42]

Es ist 15 Uhr. Zeit, mal wieder ein paar Stunden aktiv zu sein. Wenn die Gürteltier laufen, laufen sie. Das sind zwei kleine Rend sammeln die hier durch Donnern. Zwischendurch wird immer angehalten. Dann wird mal am Boden geschnüffelt. Dann wird gekratzt und gegraben und geguckt, ob da irgendwas Leckeres drunter ist.

[00:12:58]

Gürteltier laufen auf ihren Krallen, die so lang sind, dass sie die Ballen gar nicht mehr absetzen können. Sie sehen geradezu überdimensioniert aus.

[00:13:07]

Richtig lange Krallen auf denen läuft ja auch das hört man immer so klackern. Wenn er über Steine geht, dann auch wirklich auf den Beinen vor der Krallen.

[00:13:17]

Und während des rückwärts laufens kann das Gürteltier gleich Erde mit schaufeln. Das Gürteltier ist überaus emsig.

[00:13:24]

Dieses ganze zerfledderte heute schon alles Kulterer erst die Baumstämme zerlegen und dann schlafen sie wieder. Überstunden zum wach kitzeln darf die Tierpflegerin die Kugel Gürteltier, Frodo und Esmeralda hochheben.

[00:13:37]

Also das sind jetzt keine Kuscheltiere jetzt oder so, die man wirklich anfassen kann oder hochheben kann. Also wenn Frodo mal seine schmutzigen 5 Minuten hat, dann mag es ganz gerne, wenn man ihm mal den Nacken krault oder die Öhrchen. Ansonsten ja leben die quasi für sich.

[00:13:52]

Nicht von jedem akzeptiert Frodo Zuneigung. Wenn er sich bedroht fühlt, beginnt er mit seinem Panzer zu wippen. Und dann würde er versuchen, bei den Menschen die Finger im Fall eines Pumas die Nase zwischen die beweglichen Horne Platten einzu klemmen und nicht mehr rauszulassen tut richtig weh.

[00:14:09]

Das tut weh. Ich würde auch hier vorne in den Panzer einklemmen. Das muss man schon. Ich schätze so, dass man nicht in Deutschland man sieht ja schon, man hat man vor. In Argentinien haben Jäger viel Erfahrung damit, Kugel Gürteltier aufzuheben eine leichte Beute für den Menschen. Er kann sie einfach einsammeln. Dr. Mariella Supp Marina aus Mendoza ist eine der wenigen Gürteltier Forscherinnen weltweit, fast schon die Expertin, wenn es um diese besonderen, besonders unerforschten Tiere geht.

[00:14:48]

Und sie ist Umweltschützerin und versucht, den Gürteltier zu helfen.

[00:14:52]

Irgendwann wurde es zu einer Obsession, sein Gürtel mit einem Maul zu finden. Ich habe heute sehr viel mit den Umweltbehörden zusammen hier. Ich habe sozusagen eine Auffangstation für Gürteltier zuhause in meiner Waschküche. Da kommen alle verletzten Gürteltier ihre hin. Und jedes Mal, wenn irgendwann Mendoza einen Gürtel Mohl gefunden wird, kriege ich eine Meldung. Das ist ein bis zweimal im Jahr. Normalerweise. Und da war ich dann schon mal schnell 300 Kilometer, um das Tier zu sehen und an einer sicheren Stelle freizulassen.

[00:15:25]

Seit über 20 Jahren beschäftigt sich Mariella Super Rina schon mit den Gürteltier. Ursprünglich kommt die Forscherin aus der Schweiz, hat aber bei einem Auslandsaufenthalt ihr Herz an Lateinamerika und die Gürteltier verloren. Und dann Veterinärmedizin studiert. Der Gürtel Mull, das Phantom, das Mariella Super Rina zu fassen versucht, ist eine ganz besondere Gürteltier Art. Es sieht sozusagen aus wie eine kleine Maus mit Panzern.

[00:15:51]

Es ist ein sehr außergewöhnliches Tier. Es ist zehn Zentimeter lang, wiegt um die 100 Gramm und ist mit weißen seidenen Arden bedeckt und hat dann einen Panzer.

[00:16:05]

Aber der ist viel weicher und fast abgelöst vom vom Körper und ähnelt von allen Gürteltier Arten tatsächlich dem hiesigen Maulwurf am meisten. Nur eben in weiß so klein, dass er in eine Hand passt. Mit dem sehr abgeflachten, manchmal ins Rosa gehenden Panzer obenauf sieht der Gürtel Mull fast aus wie ne Giri Sushi, also Sushi mit einer Schicht rohem Lachs oben auf.

[00:16:31]

Man findet sie nicht, weil sie so viel Zeit unter der Erde verbringen lasse. Anscheinend kommen sie an die Oberfläche, gehen vielleicht fünf Meter an der Oberfläche und dann vergraben sie sich wieder. Fast ihr ganzes Leben verbringen sie unter der Erde. Man kann sie nicht im Fall locken. Man kann ihre Spuren nicht verfolgen.

[00:16:51]

Und wie alle Gürteltier schlafen die Gürtel Malefiz.

[00:16:55]

Ihr ganzes Leben ist darauf ausgerichtet, Energie zu sparen, weil sie wenig Energie aufnehmen. Mit ihr Futter.

[00:17:03]

Sind Gürteltier reaktiv, müssen sie sehr effizient sein. Gerade wenn es ums Essen geht.

[00:17:09]

Einzelne Ameise hat ja sehr tiefen Energiewerte. Und wenn sie da jede Ameise zerkauen müssten, dass das würde ja ziemlich viel Zeit beanspruchen und sie würden nicht genug Energie aufnehmen. Sie haben deshalb einen sehr klebrigen Speichel und den können Sie sogar speichern und benutzen. Wenn Sie zum Beispiel an Ameisen Hügel angreifen, dann bedecken Sie Ihre Zunge mit dem klebrigen Speichel und fangen an, die Ameisen aufzuwecken. Und die bleiben dann einfach an der Zunge kleben.

[00:17:44]

Ganze Ameisen Straßen können sie sich damit in Windeseile einverleiben. Gürteltier sind außerdem perfekt an Hitze angepasst. Sie müssen wenig, manche gar nicht trinken. Das hat Mariella Super Rina beobachtet. Die Flüssigkeit, die sie über die Insekten aufnehmen, reicht ihnen normalerweise völlig. Sind sie dann doch mal dehydriert, weil sie zu wenig Nahrung bekommen haben? Wissen sie einfach nicht, wie trinken geht? Mariella Super Arina bringt Ihnen dann in Ihrer Auffangstation das Trinken mit der Pipette. Tropfen für Tropfen bei.

[00:18:17]

Die Wissenschaftlerin arbeitet viel mit Zwerg Gürteltier. Eine Art, die in der Wüste lebt. Eigentlich. Aber um sie beobachten zu können, hat Mariella Super Rina zu besonderen Mitteln gegriffen.

[00:18:29]

Das ist eben das Spannende eigentlich dran. Gürteltier zu erforschen, weil man muss ziemlich erfinderisch sein, eine neue Methoden zu zu suchen. Also ich habe für meine Doktorarbeit Zwerg Wirbeltiere in Argentinien erforscht und ich habe dann sehr viel Feldforschung gemacht. Und da waren wir dann tagelang mit der Mafia unterwegs. Und wenn ein Gürteltier irgendwo gesichtet wurde, sind wir aus dem Zug gesprungen und sind im Gürteltier nachgerannt und haben es dann vermessen, um Blutproben genommen und so weiter. Andererseits arbeite ich hier z.B. sehr viel mit den Behörden zusammen in Mendoza spezifisch Gürteltier, also geschützt.

[00:19:11]

Aber sie werden trotzdem von Wilderern gejagt und da werden sehr viele Gürteltier konfisziert und die Behörden übergeben mir dann diese toten Gürteltier, damit ich sie untersuchen kann z.b. Untersuchen oder auch z.B. die großen Gürteltier ist aber Verhaltens Studien bleiben schwierig. Da hab ich dann eben Gürteltier Gehege gebaut in unserem Garten und haben konfiszierte Gürteltier erhalten. Diese gepflegt. Also meistens waren das dann irgendwie Gürteltier, die Wilderern verletzt wurden oder angefahren wurden. Und ich hab dir dann aufgepäppelt bei mir und hab sie für meine Reproduktion Studien im Gehege benutzt.

[00:19:57]

Die Tiere wurden danach wieder ausgewildert.

[00:20:02]

Die Jungtiere sind bei Mariella souveräner geblieben. Seit gut 15 Jahren wohnen jetzt schon Zwerg Gürteltier in ihrem Garten. Umzäunt natürlich. Die Forscherin hat Sand in ihrem Garten aufgeschüttet und ein Fundament gelegt. Sonst würden sich die Gürteltier in Nullkommanichts aus ihrem Garten raus buddeln. Mariella, so Marina, kann die Gürteltier in ihrem Gehege täglich beobachten.

[00:20:25]

Wir wussten nicht, was sie im Winter machen. Wir wussten, dass wenn man im Winter ins Feld fährt, dann sieht man sehr wenige Gürteltier. Aber wir wussten nicht genau, warum. Das hab ich dann hier in Menschen auf gut erforscht und wir wissen jetzt, dass sie wirklich einen richtigen Winterschlaf halten. Von Mitte Mai bis Mitte August.

[00:20:47]

Die Tiere graben sich dafür ein. Das ist eine sehr stressige Zeit. Der Winterschlaf energetisch, da geht ihnen ziemlich an die Substanz. Und da überleben nicht immer alle. Also normaler Weise habe ich 1 bis 2 Gürteltier, die nicht aus dem Winterschlaf rauskommen.

[00:21:06]

Manche Tiere werden auch regelrecht verschüttet. Sie sind nicht die besten Statiker und ihre Gänge stürzen schon mal ein.

[00:21:12]

Ihr stabiles Rückgrat und der Panzer schützen sie dann und die können dann z.B. mehrere Minuten einfach den Atem anhalten. Dann halten sie einfach den Atem an und graben und kommen an die Oberfläche und haben überhaupt keine Konsequenzen daraus.

[00:21:31]

Mindestens 6 Minuten kann das braune Haar Gürteltier die Luft anhalten. Der Luft Anhalte hält unter den Gürtel Tieren. Es kann nämlich besonders viel Sauerstoff im Blut speichern. Andere Gürteltier Arten haben ewig nachwachsende Zähne. Noch so eine Superkraft. Diese Besonderheiten, kombiniert mit der Fähigkeit, sich an verschiedene Temperaturen und Lebensräume perfekt anzupassen, hat die Gürteltier seit der Urzeit in einer großen Artenvielfalt überleben lassen.

[00:22:02]

Und gerade Herr Frodo, der schmatzt dann so laut, dass man das ganze Gehege hört.

[00:22:06]

Kugel Gürteltier Frodo schlabbert im Augsburger Zoo. Am liebsten Frischkäse. Die Proteine Delikatesse gibt es als besonderen Leckerbissen, versetzt mit Vitaminen. Und die Videos, wie Frodo seinen Rüssel in die weiße Käse Creme hält, generiert viele Likes auf Facebook. Im Augsburger zu gewinnen die Gürteltier, viele Besucher Herzen Frodo und Esmeralda toppen sogar das Nashorn in einer Internet Abstimmung. Einfach weil Gürteltier und gerade unser Frodo extrem urig ist. Also er ist extrem niedlich. Man kann es leider gar nicht anders sagen.

[00:22:41]

Er sieht aus wie eine laufende rennende Kellerasseln. Der hat was total Nettes, Liebes, Witziges. Das ist einfach ein Highlight mittlerweile. Das war Radio Wissen ein Podcast von Bayern 2 Autorin dieser Folge Katharina Hübl Regie führte Christiane Klenze. Er sprach Caroline Ebner Technik, Robin Ould Redaktion Bernhard Kastner Wenn Sie keine Folge mehr verpassen wollen, abonnieren Sie Radio Wissen unter Bayern 2D Slash Podcast und überall, wo es Podcasts gibt.