Happy Scribe
[00:00:09]

Eiswürfel Ah la, fühlt ihr euch so entspannt?

[00:00:20]

Heute reden wir über unser erstes Mal. Ich hatte viele erste Mal. Dein erstes Mal. Pfaus. Ich habe das eigentlich eher so gemeint, wie wir Frauen ewig immer nur 39 werden.

[00:00:45]

Also hast du nur erst mal nur erst einmal.

[00:00:49]

Alles fühlt sich an wie das erste Mal. Aber dabei. Dazu kommen wir später. Aber ich weiß jetzt schon mein Fazit dieser Folge. Ich weiß es jetzt schon. Ich kann aufs Papier aufschreiben. Aber ich möchte dich heute fragen Wie war dein erster Kuss? Dein erstes Mal Sex, erstes Mal Liebeskummer. Erst mal im Fitnessstudio? Oder gibt's das gar nicht?

[00:01:18]

Pass auf, dein erstes Interview Pipapo und wir starten mit.

[00:01:27]

Zufallsgenerator. Ja, mein mein Hirn macht gerade Saltos und wir warten, wo es dann wieder und ich haue jetzt drauf gemacht.

[00:01:34]

Plopp, plopp, was kommt raus? Dein erster Kuss. Alseine. Ich habe keinerlei Erinnerung daran. Ich weiß. Moment, Moment, Moment.

[00:01:52]

Gib mir noch mal Graben. Ich kann dir nicht mal sagen, ob ich jetzt. Ob da mit Nummer eins war oder ob ich oder meine Jugendfreundin vor.

[00:02:06]

Ich kann nicht sagen, mit wem er war, ich kann, ich kann. Ich kann mich weder an die Situation erinnern noch an die Person. Aber ich bin mir ziemlich sicher, er war. Unbeholfen. Das bestimmt ja. Ich glaube, jeder erster Kuss muss einfach so sein. Ich habe gerade so selbstbewusst gelacht, aber offen gesagt, ich weiß auch nicht mehr, mit wem und wo und wie mein erster Kuss war. Aber ich schweige. Aber ich weiß, woran das liegt.

[00:02:35]

Weil schon damals gab es Gruppenzwang. Nee, das war alt. Ja, nee, der war doch schon in der Grundschule.

[00:02:46]

Hattest du schon deinen ersten Kuss? Wen hast du zuerst mal geküsst?

[00:02:51]

Und ich hatte da noch niemanden geküsst. Und ich fand das voll peinlich, das alle schon jemanden geküsst hatten. Ich aber noch nicht. Und dann hab ich irgendetwas erfunden. Also die Jugend ist doch.

[00:03:02]

Und ich weiß, kommen damals, was erfunden habe, nur weil es mir peinlich war, dass alle schon geküsst haben und die das Volk voll von Wehners Oder erfunden.

[00:03:15]

Also jetzt jemanden aus dem Neves, jemanden, den die übereinen mich in ein fiktives fiktiv, weil ich fand, dass wenn, dann wär ich halt so wie die, die du bist.

[00:03:25]

Ja nochmal genau wird von Brad Pitt Nick fallen.

[00:03:31]

Backstreet Boys oh, den fand ich toll. Was der nee, da hab ich was erfunden, weil ich das irgendwie. Ich wollte nicht so als die kleine Pamina, die immer noch niemand geküsst hat, es fanden, dann haben das fand ich richtig, es war damals schon blöd und seitdem sind alle so was gab's bei mir nicht in der Grundschule.

[00:03:48]

Wir waren noch unschuldig. Wir sind. Ich glaub, ich gehöre noch zu einer Generation, da waren wir noch unschuldig. Ziemlich lang.

[00:03:55]

Die heutige. Die heutige Jugend. Ja, fühlt euch alle angesprochen. Es ist vollkommen ohne Geld und hemmungslos. Und dann geht es euch wie mir.

[00:04:04]

Dann wisst ihr gar nicht, wen ihr wirklich als gekühlte Ich weiß natürlich noch, dass ich meine Nummer eins. Das war so der richtige richtige Kuss mit Zunge. Und wie konnte er so Bucer Austausch der Zungenkuss auch unbeholfen.

[00:04:21]

Ich weiß noch, dass er einen Bart hatte, und ich fand ihn so kratzig, dass Mo hatte er einen Bart über seinen Lippen und unter seinen Lippen.

[00:04:34]

Das ist so Stoppel, so Stoppel, so so so so 2 3 Tage.

[00:04:38]

Aber ich weiß nicht, wie lange man in dem Alter nicht ganz sicher, wie lange das bei ihm gebraucht hat. Ich weiß nicht, wie das in dem Alter ist. Ich weiß, wie man 16 oder so, zumindest hatte der dann Bart und ich fand das so kratzt sich an meinen Lippen und ich fand, das hat richtig wund gemacht und eine peinliche Sache ist dann noch passiert. Ich glaub, wir haben uns. Wir waren dann irgendwie so begeistert, auch in der Situation, dass wir uns küssten.

[00:05:04]

Er hat sich auf jeden Fall richtig den Kopf angeschlagen. Wo hinten an der Wand? Das weiß ich. Also fluchtartig zurück geschnellt ist. Nein. Einfach so in der Bewegung. Das hat einen richtig lauten so einen Song gemacht. Aber ja, das war mein erster richtiger, richtiger Kurs. A war. Sonst. Nee, keine Infos mehr im Kopf. Ich habe bestimmt schon mal jemandem Kinder. Ich hab mich nicht mal das weiß ich noch ein bisschen, weil gerade viele Kinder nach dem Kindergarten ja, da hat man doch bestimmt mal jemand so, da war man auch mal verliebt in jemand meint es nicht.

[00:05:51]

Hat man sich mal so einen Stempel Kuss gegeben.

[00:05:56]

War das nicht so. Jetzt gedenkt man mit Kindergarten. Ich habe so ein Denkmal mit Du hattest. Wir hatten diese Freunde, die Zahnärzte, ja. Und habe ich nicht den größeren davon?

[00:06:10]

Ich war mit ihnen in ihnen nicht sie hab ich nicht ihnen einfach mal irgendwann geküsst.

[00:06:15]

Und dann war das so voll Hölle. Wieso hat sie den jetzt geküsst? War das nicht so?

[00:06:21]

Keine Ahnung. Ok. Ich glaube das war so, das hab ich mal gemacht.

[00:06:24]

Die Aktion Fliegen war mit dem Fallschirm nacheinander.

[00:06:27]

Man merkt schon, unsere Interessen gehen vollkommen auseinander. Und wie war das, als du das erste Mal im Fitnessstudio warst? Ich mache es hier Mix Match aus meiner Liste.

[00:06:43]

Ich habe mich sehr klein und gefühlt Spoiler Das tue ich heute schon war das zwar Spiel, ja, wann war das?

[00:06:54]

Das war noch vor deiner Zeit, deiner Eccles Schulzeit. Da bist du ins Varta Peter pder bin ich da mal hin, weil.

[00:07:03]

Ich habe diesen sozialen Druck gespürt, hast du meine Figur zu tun? Das war auch dann. Und da hab ich mir das ein Trainingsplan machen lassen. Wilhelm färbte auf meinem Trainingsplan gestÃrt und Bilder von einem Gerät zum anderen. Ich hab mich einfach total unwohl gefühlt. Ich wusste nicht wirklich, was ich da tue, wie ich es tue und verloren gefühlt. Aber, aber um Single von Menschen, die scheinbar viel einfach dahin gehören und ganz viel Expertise. Und ich hatte das Gefühl, die gucken jetzt bestimmt alle so wie der Neue da.

[00:07:40]

Das war aber das war noch ein bisschen vor diesem allgemeinen Fitnesstudio Hype. Also es ging erst am ach so ganz krass. Und dann Bücher auch nicht mehr hingehen.

[00:07:49]

Katzen zweites Mal. Ich glaube, ich war mal dort. In dieser Zeit. Und dann. Hat dieses unwohl Gefühl gewonnen? Ja, überwogen. Ich habe mich abgefunden mit meinen Beinen ist halt ich.

[00:08:08]

Kommentiert Hambi Ja, ich hab's ein bisschen schlauer gemacht. Ich bin mit einer Freundin hingegangen. Ich hatte mich zusammen mit Ela vom Tanzen abgemeldet und dann sind wir glaub ich auch. Also ich meine, dass es so war. Ich doch nie. Sie hat sie auf jeden Fall früh abgemeldet. Ich dann später. Aber ich glaube dir. Ich meine, wir sind dann gemeinsam ins Fitnessstudio gegangen, haben uns das gemeinsam vorgenommen. Deshalb war das nie schlimm. Weil wir immer zu zweit waren und immer eben nicht allein waren und dass das deswegen war das von Anfang an immer gleich ziemlich spaßig.

[00:08:49]

Die Freude hat mir immer gefehlt. Hier wird man eine Zeit lang mit mit B Punkt Z Punkt. Ja, ja, das war dann auch nicht mehr so schlimm als viele Jahre später.

[00:08:59]

Paar Meter schon absoluter Profi und Pamela damaliger Freund.

[00:09:06]

Ich wollte gerade sagen, waren immer zu viel da, war zehnfacher Profi. Gemessen an seinem Bizeps Umfang.

[00:09:14]

Da war das auch ganz lustig. Es hat sich zwar irgendwie.

[00:09:18]

Na ja, ich glaube das hat sich ja verflüchtigt verflüssigt, weil weil ihr dann mit der Uni irgendetwas zu tun hat.

[00:09:26]

Also wir haben drei Monate irgendwie.

[00:09:28]

Wir haben Bachelor geschrieben und Bachelor und ins Fitnessstudio und Protein, Shakes und Reis mit Putze den ganzen Quatsch da gemacht.

[00:09:39]

Nach drei Monaten kam ich schon irgendwie zum Entschluss Ergehe. Ich kann jetzt mehr Gewicht und Mariel Positions und so weiter. Aber da jetzt noch drei Jahre weiterzumachen, bis man da was sieht, da ist mir irgendwie die Zeit, sich irgendwie nicht ein den Zeitaufwand ins Fitnessstudio zu laufen.

[00:09:56]

Aber trotzdem Wer den Sinn dahinter sieht, den eigenen Körper aus Gesundheitsgründen zu trainieren, um ihn zu pflegen und zu hegen, weil das der einzige Körper ist, denn man hat der gesundheitliches Fitness und ich pumpe mir den Bizeps aus und ich pumpe die Beats.

[00:10:14]

Das war der Plan und das war der Plan nicht gemacht. Es hat ja nicht geklappt.

[00:10:18]

Aber hey, das war schon. Aber es war gesundheitlich. Es war also die Idee, die ich setze. Repetition Stevan auf Volumen abgestimmt und nicht auf Lehnen und Fett. Ja, aber du kannst ja auch ein bisschen Volumen bekommen.

[00:10:32]

Natürlich bekommt man auch Volumen, aber es war definitiv ein Ich pumpe mich auf Planen und keinen.

[00:10:38]

Aber ist ja auch egal, was man als Ergebnis will. Oftmals ist ja der Nebeneffekt trotzdem, dass man fitter und gesünder wird. Dementsprechend wer da den Anreiz sieht.

[00:10:49]

Im Gegensatz zu Dennis, dem würden wir doch beide empfehlen. Mit Freund oder Freundin das zusammen zu machen, weil es dann weniger schlimm ist. Für den Fall ja unterschrieben. Oder ihr macht das mit einer Pamela Reif auf YouTube Ich bin kann auch eure Online Freundin sein, könnte auch zu Hause bleiben.

[00:11:11]

Alles ohne Gewicht, Schiff Pläne, ohne Gewicht.

[00:11:16]

Und wie war das denn bis dahin? Darf ich dir eine Frage stellen? Schieb mal dieses Ding her.

[00:11:23]

Mehler Du kannst uns doch bestimmt was erzählen über das erste Mal Liebeskummer. Ja, ich überleg gerade nur, wann das erste Mal war. Ich hab mir das nicht überlegt oder ist erst einmal so richtig schlimm. Kannst du ein bisschen länger überlegen? Ich erzähl einfach. Ich kann mich auch nicht. Dachte ich. Wenn, wenn, wenn sich die Anzahl irgendwann so häufig so häuft und ins Dreistellige wächst.

[00:12:02]

Also ganz ehrlich, in meinem Alter ist also äußer, wenn es vorgestern war oder vor drei Jahren oder so. Ich glaube, dann ist das alles noch ein bisschen präsenter im Kopf. Aber ich bin so alt, schon so viel erlebt. Also, Alter.

[00:12:15]

Ich kann mich irren. Ich weiß es nicht mehr. Also mit meiner Nummer. Ich weiß, ich hatte Liebeskummer. Oft im Leben. Oft.

[00:12:20]

Ja, ich weiß. Okay. Nummer eins hab ich geheult wie ein Schlosshund, weil Mama und Papa gesagt haben Da ist nix. Das wäre Liebeskummer. Nee, ich weiß nicht, ob das war. Das war halt Traurigkeit wegen Liebe. Was ist denn Liebeskummer? Kummer ist davon die Definition, nur weil man mit dem anderen streitet, erwiderte Liebe. Ok. Aber das war auf jeden Fall total blöd. Da hab ich richtig richtig geheult und haben die auch gesehen.

[00:12:47]

Das macht keinen Sinn, mir das zu verbieten. Da muss ich selber drauf kommen. Kam ich ja dann auch. Geschichte gelernt, aber mit Nummer 2 ich glaub, da hatte ich so richtig oft Liebeskummer. Ich meine, wir haben ja. Es war so emotional und immer geheult und eher geheult und heulend im Auto weggefahren und wieder zurückgekommen und heulen hier in Heulender. Das war richtig intensiv. Aber wann da das erste Mal war? Keine Ahnung. Dann ging es ins Vierstellige.

[00:13:19]

Och nee, nee, weiß ich nicht mehr. Darf ich dir mal eine Frage stellen? Wie war dein erstes Mal? 7 6. Leichtsinniger. Unbeholfen Ja. Ich kann mich daran erinnern. Irgendwas gefunden. Ich kann mich jetzt nicht an den genauen Ablauf erinnern. Ich weiß zumindest, ich habe so ein paar Bilder im Kopf. Und zwar auf jeden Fall und ich weiß, es war dort auch. Ich weiß also nie weiß ich. Naja, du weißt so, okay.

[00:14:02]

Du kennst keinen Anfangsbuchstabe. Das war Nummer eins. Meine Nummer eins. Okay.

[00:14:10]

Meistens so. Es war auf jeden Fall unbeholfen. Also wie etwas. Du da. 16. Man weiß halt noch nicht ganz. Wie das. Geht. Weder die Winkel, am besten wohl wo die mit den dünnen Gliedmaßen hin, legt man sich hin, wie kommt man da am besten rein?

[00:14:32]

Wie hast du dich am Anfang informiert? Nein. Man macht sich ja da vor ein paar Gedanken, als man auch als Frau weiß man ja, dass man ein bisschen passiver ist beim ersten Mal auch heißt informiert.

[00:14:47]

Ja, woher wusstest du, wie das geht? Hast du davor? Also hat man mit 16 schon Pornos geguckt?

[00:14:52]

Ja. Ich weiß nicht. Ich bin kein Junge.

[00:14:58]

Also man hat schon mal Bewegtbilder vom Sexualakt gesehen.

[00:15:02]

Ok, in der Tat nicht nur von Tieren, nicht nur bei Tieren, sondern auch bei der eigenen Spezies.

[00:15:12]

Wurden natürlich erstklassig in der Schule aufgeklärt.

[00:15:23]

Sie schenkt diesen Opfergaben heraus.

[00:15:26]

Ich weiß, ich glaube, man hat auch von den Eltern mal etwas erklärt bekommen, jetzt nicht von wegen Stoß mit der Hüfte und tanzt den Buggy gerne an!

[00:15:42]

Also so natürliches Prinzip. Also theoretisch weiß man ja schon, was da passiert und wie das geht und so weiter. Aber wie sich das anfühlt und wie, wie, was, wo und wie genau und wie da jetzt zwei Körper zusammenfinden, das muss man einfach lernen, ja erleben.

[00:16:01]

Und hattest du dann mit der gleichen Person auch noch einige Male danach?

[00:16:05]

Ja, wir waren nur 7 Monate zusammen.

[00:16:07]

Kann ja sein, dass sie auch nicht ganz, ganz, ganz, ganz am Ende. Und dann EPU Auf Wiedersehen. Nein, wir hatten auch mal danach. Und würdest du sagen, dass es eine komische Situation zwischen euch war, das erste Mal oder war es so gemeinsam unbeholfen? Hat das euch näher gebracht oder hat euch das eher so?

[00:16:30]

Es war gemeinsam unbeholfen und konntet ihr in der Situation oder war es noch so? Zu ernst, zu cool? Es war nicht zu cool, es war einfach zu verwirrend und nervös. Wir haben dann auch irgendwann aufgehört, weil es ihr wehgetan hat und so. Aber es war jetzt nichts, wo wir dann sagen, dieses Papier wäre nie wieder Seid so scheiße, sondern Ehrgeiz geweckt.

[00:16:57]

Sagen wir es so ist das. Das kann besser gehen. Das wir bekommen das besser hin.

[00:17:04]

Gut. Deshalb positiv. Stand up after you Fall Ich wollte erzählen, dass ich dachte, als Jugend, als ich, als Jugendlicher, als Kind eigentlich in dem Alter, wo man noch nicht so richtig aufgeklärt war, dachte ich immer und halte ich fest. Ich habe damals nicht gewusst, dass das männliche Glied steif wird und ich habe mich immer gefragt, wie das geht. Dass es dann da rein geht. Und ich habe mir immer vorgestellt, wie man wie so ein Pendel zu den Bericht des Pendel über dem Loch.

[00:17:43]

Und dann muss man abwarten, bis du in den richtigen Moment sprintet.

[00:17:47]

Tanzendes der Situation ist, dass es reingeht und es auf schwätze. Ich freue mich, bis ich irgendwann aufgeklärt wurde.

[00:18:02]

Ich habe ja auch nicht so gefragt, wie es ist, aber so war es einfach in meiner Vorstellung.

[00:18:07]

Als Kind hättest du mal mehr hier Dokus ja angucken müssen.

[00:18:13]

Ja ja, die pendeln auch nicht rum. Pendeln.

[00:18:18]

Ist das Loch gefunden. Ich schrieb.

[00:18:22]

Kennst du diese. Diese richtung. In murmelnden.

[00:18:25]

Na ja. Also. Ich weiß nicht, ob du mich fragen willst, aber mein erstes Mal war glaub ich mit 18 1718 auf jeden Fall ziemlich spät für die heutige Jugend. Was mir aber dann in dem Moment nie peinlich war. Ich war da fast stolz drauf. Also man bemerke beim Kurs, was mir peinlich in der Grundschule noch niemand geküsst haben. Aber im ersten Mal Sex war ich fast stolz drauf, dass ich noch nicht so offen gesagt rum gehungert habe wie einige anderen aus meiner Klasse schon.

[00:19:04]

Das ist jetzt Latsche, das geht nicht bei mir.

[00:19:07]

Doch ich habe keinen Namen genannt und man weiß ja auch nicht, mit welcher Definition ich rum Hurenbock. Also doch ist es das Recht? Okay. Aber die so? Weit gespreizt mit ihren Beinen durch die Welt gelaufen sind und da jeden reingelassen haben. Schon in dem Alter und da war ich sehr stolz drauf, dass ich einfach noch Jungfrau war. Und dann hatte ich mein erstes Mal mit meiner Nummer 2! Und ich kann mich daran schon noch erinnern. Aber es ist jetzt nicht so eingebrannt in meinem Kopf, weil man sagt ja manchmal Oh, das erste Mal Allah, Allah ist das Allerwichtigste, mal dann, dass jemand ein ebnet den Weg für die Zukunft kann.

[00:19:55]

Anders finde ich absoluten Blödsinn. Ich kann mich daran schon erinnern.

[00:19:59]

Ja, auch unbeholfen, aber ich stell dir mal vor, das war so richtig kacke und da wurde es halt vergewaltigt. Ja, das da einebnet das schon. Also es ebnet schon den Weg für dein Leben im Sinne von ob du dem Thema allgemein positiv oder okay traumatisiert gegenüber war.

[00:20:15]

Nein, ich meine jetzt, ob das super unbeholfen war, ob das mega romantisch ist oder ob das das beste mal auf Erden war.

[00:20:24]

Schnellen Auto. Ja, bei mir war es auf jeden Fall. Im Bett neben dem Bett. Indem ich heute noch schlafe. Oh, oh!

[00:20:35]

Also wirklich in dem Bett noch. Und zwar klar. Unbeholfen. Für immer. Aber nichts. Erst mal! Aber ich weiß, ein Problem für dich. Ein bisschen, ja. Weil ich hab mir schon gewünscht, dass man den Moment teilt. Aber er hatte anscheinend davor schon mal davor, auch weil er diesen Gruppenzwang gefühlt hat, wie ich in der Grundschule das irgendwie alle Jungs schon mal hatten und er noch nicht. Und deswegen hat er das dann auch irgendwie mit irgendeiner aus dem Club gehabt oder sowas.

[00:21:09]

Und dann dachte ich auch Okay, das gilt nicht.

[00:21:10]

Weißt du, das ist so. Also klar gilt das nicht. Aber das ist ja jetzt nicht so, dass man so den erstes Mal verliebt, erstes Mal teilt oder so!

[00:21:19]

Unsere Nachbarn. Hör zu.

[00:21:21]

Ich habe nie überall den Rollladen runter. Die wollen uns nicht mehr sehen, glaube ich. Sitzen immer noch auf dem Balkon. Ich glaub, wir haben hier ein ganz lauschige Plätzchen gefunden und die Akustik ist auch nicht schlecht.

[00:21:33]

Also wirklich, unsere Nachbarn könnten nicht uninteressiert sein.

[00:21:37]

Mensch, die hören sich dann online morgen auf Spotify und über Musik und dieser Napster und Podcaster. Also zurück zu beim ersten Mal. Deshalb dachte ich so von wegen weil wir dann nicht, weil er ja auch nur so ein erstes Mal davor hatte, was nicht so richtig mit der verliebten Partnerin ist, fand ich das dann doch nicht so schlimm. Aber ich muss sagen, ich hab ja auch einen ultra romantischen Kopf und dementsprechend. Das ist ja auch nicht schlimm, wenn man das erste Mal nicht teilt.

[00:22:06]

Aber in meiner absoluten Romance war das natürlich so.. Romantischen Vorstellung. Und es tat mir auf jeden Fall nicht weh und ich habe auch nicht geblutet. Das weiß ich noch. Aber ich. Also können wir mal kurz in Frage stellt. Wenn zu irgendjemand kommt zum Orgasmus beim ersten Mal. Ich kann mir Ifo-Chef. Beim ersten Mal Penetration. Oder beim ersten Mal. Contact. Das also natürlich, wenn man vom ersten Mal reden, dann geht man eigentlich immer davon aus, dass es das erste Mal Penis in Vagina genau das bedeutet.

[00:22:57]

Aber jetzt stell dir mal vor, die Gaben haben sie jetzt zwei Menschen gefunden. Die haben jetzt schon zwei, zwei Jahre lang Erfahrungen damit gesammelt, sich mit der Hand gegenseitig zu befriedigen und mit der Hand sich gegenseitig.

[00:23:12]

Nein, ich meine, du bist 16 und das erste Mal.

[00:23:17]

Männliches und weibliches Geschlecht anwenden. Und wenn du jetzt noch nicht wieder so komische Felle draus. Das klappt in der Regel nicht. Nein. Nee, nee. Also ich kaufe nicht. Fand ich aber auch. Hab ich auch gar nicht, aber geht es jetzt um Frauen oder Männer? Ich glaube, dass viele Männer beim ersten reinkommen, die sind so aufgeregt und oh mein Gott, ist das alles toll oder Angst?

[00:23:37]

Ich hätte gerne, wenn man so aufgeregt ist. Er macht es. Also es gibt manche, die sind natürlich.

[00:23:44]

Richtig so.. Der Leistungsdruck der Jugend, die sich zu viel pornografische Inhalte reinzieht, ist natürlich sehr hoch, weil die denken, sie müssen da eine Dreiviertelstunde lang ich glaub auch der der Aufputschmittel Viagra Konsum in der heutigen jungen Generation ist drastisch gestiegen, weil sie einfach falsche Vorstellungen davon haben, was da zu leisten ist und wie das abläuft. Weil sie eben nur diese Filme schauen. Und dass die dann aufgeregt sind und sich Leistungsdruck machen. Dann geht's schief. Glaub ich eher.

[00:24:19]

Aber ich glaube früher stell dir mal vor, Papas Zeiten, da war das alles aufregend und toll, dass du einfach vor lauter Vorfreude schon rum gespritzt das wie ein Rasensprenger goods damit ich fritzen jetzt zum nächsten Punkt haste das erste Mal jemanden das Herz gebrochen.

[00:24:43]

Denz. Ich glaube mit. Lasst mich lügen. Also ich weiß nicht, wie alt ich war, ich weiß, mit wem das war und das bezog mit 14 15 gewesen sein. Und zwar irgendwie so eine Okay, wir sind jetzt zusammen, aber wir haben nicht wirklich gemeinsame Interessen, weil wir uns irgendwie nur getroffen haben und zusammen geschaut und gekuschelt haben das jetzt irgendwie Beziehungen genannt. Und irgendwie, hör mal, hat man damals noch SMS gewünscht? Hat man damals noch SMS geschrieben?

[00:25:18]

Ja stimmt. Ich glaub das hat da hatte man diese Kyu und SMS. WhatsApp gab's da nicht.

[00:25:25]

Wie gehabt weiß ich immer noch meine SECUNDUM auswendig.

[00:25:29]

Ich weiß nicht.

[00:25:33]

Das war halt irgendwie komisch. Und dann haben meine ich irgendwann nicht mehr so! Interessiert und sie hat es kritisiert. Ich meine ja, ich weiß auch nicht so und dann zu sagen, ich weiß auch nicht so und es ist irgendwie nicht das gelbe vom Ei war dann für sie dann. Sie hat es als okay. Er macht jetzt Schluss interpretiert. Und war dann am Boden zerstört. Aber ich habe auch nicht die Motivation gesehen, das oder nochmal herumzureißen.

[00:26:04]

Ich hatte ja schon im Gefühl, dass es eigentlich nicht so das nicht so ist, wie es sein sollte in einer Beziehung, wo man sich versteht und lustig und dran lustig, tralala, Unternehmungen, einfach viel reden und so. Es war einfach immer so ein. Immer so ein bisschen Orkut. Und dann einfach mit dieser SMS war dann Schluss. Dann gab's noch ein paar Worte und. Weiß ich aber England auf der gleichen Schule waren nach der gleichen Schule. Was waren denn Sommerferien?

[00:26:33]

Ich war dann irgendwie in Südfrankreich, im BMX Camp oder so..

[00:26:38]

Die Wochen danach und dann, als ihr euch wieder gesehen habt in der Schule. Knallhart ignoriert sie wahrscheinlich immer heulend auf Toilette gerannt Du keine Erinnerung?

[00:26:57]

Mach ich das schon auf dem anderen Stockwerk? Es hat mich das gerettet. Ich weiß es nicht. Du Sau, du Herzensbrecher rennen jeden Tag auf Instagram. Es ist allen Jungs, denen du nicht antwortest, in deinen DMPS.

[00:27:16]

Ich überlege gerade das erste Mal jemandem das Herz gebrochen. In der Grundschule war jahrelang ein echt netter, lieber Junge in mich verliebt und ich konnte nichts an ihm aussetzen. Außer, dass ich nicht verliebt war und das war schon mal blöd. Alle Grundschul Jahre entlang. Aber so richtig jemand das Herz gebrochen. Das war, als es mit Nummer 2 auseinander ging. Ich glaube, da hab ich ihm wirklich das Herz gebrochen. Und dann bei Nummer 3 hat sich das Leben umgedreht.

[00:27:54]

Da wurde mir so richtig geholfen. Da ich immer zu spüren bekommen, was ich davor angerichtet hatte. Also es gab gar nicht so viele Herzens Brüche in meinem Leben. Aber die, die es gab, die waren schon. Die waren schon hart. Die taten schon richtig weh. Auf einer Seite zumindest zu den anderen. Nein.

[00:28:15]

Und dann bei Nummer drei so richtig hart. Richtig krass. Bei mir. Dementsprechend weniger. Aber entscheiden. Da kannst du dich erinnern. Da kann ich. An diesen Schmerz. Kann ich mich noch besser erinnern. Kannst du dich erinnern, wann du das erste Mal so richtig mit meinem Papa gestritten hast?

[00:28:35]

Nee. Auf einen Anfang? Nein. Okay. Hast du die Geschichte dazu? Ich hab eigentlich nie mit unseren Eltern gestritten. Und einmal und das war so unnötig. Und es tat so weh. Ich hab wirklich das hat sich angefühlt, als Würde, ungelogen, als würde mein Oberkörper sterben. Es hat sich. Es tut so weh, als würde es irgendwie zerreißen. Und ich hab. Ich konnte auch gar nicht aufhören zu weinen. Es war so furchtbar, weil ich weiß, dass ich absolut schuld war.

[00:29:04]

Und ich hab mich so schlecht gefühlt für das, was ich getan habe. Und es ist so unnötig im Nachhinein. Also das war folgendermaßen Es war Silvester und wir hatten aus. Ich war bei einer Freundin zu Silvester und wir hatten ausgemacht, dass ich bei ihr bin und wir dann dort schlafen und meine Eltern mich am nächsten Tag dort wieder abholen. Und schlussendlich sind wir aber zu Freunden von uns gegangen, also zu Jungs, die auch alle viel, viel älter waren als wir.

[00:29:37]

Und das war nicht schlimm, weil meine Eltern kannten diese Jungs auch. Aber irgendwie dachte ich, dass ich meinen Eltern das jetzt nicht erzählen brauch, dass wir da jetzt hingehen. Und zumindest war halt das Blöde, dass das irgendwie auf dem Dorf war. Und da gab es dann keine Bahn oder kein Transportmittel mehr. Zurück zu ihr nach Hause und ihre Eltern haben auch schon geschlafen. Und die Jungs hatten alle was getrunken, weswegen uns auch niemand mehr mit dem Auto.

[00:30:06]

Sie werden wirklich. Also ich glaube wir waren halt so 14 15 vielleicht. Und die waren halt alle schon Mitte zwanzig und die konnten uns dann auch nicht mehr zurück fahren, weil die halt getrunken hatten und dann blieb uns nichts anderes übrig.

[00:30:17]

Machte niemanden Mitte 20 mit 15 jährigen später.

[00:30:24]

Das ist ja ne wir waren wir.

[00:30:26]

Wir hatten ein gemeinsames Hobby und dementsprechend Sauce. Ja und dann mussten wir bei denen zu Hause schlafen und das war auch alles nicht schlimm. Da ist auch nichts passiert.

[00:30:37]

Aber wkw a voit der Kirchenglocken 19.15 Und zumindest dachte ich dann, dass ich irgendwie Mama und Papa das nicht erzählen brauche. Zumindest hab ich auch in der Situation gar nicht dran gedacht und dementsprechend war dann der nächste Morgen und morgens um sieben oder acht klingelt dann mein Handy und dann gehe ich ran und sage Meine Mama war dran. Dann meinte sie Wo bist du? Und dann ist mir aufgefallen, dass ich nicht Bescheid gesagt habe. Meine Eltern, wann immer super entspannt, aber sie wollten immer Bescheid wissen, was Sache ist.

[00:31:14]

Was ja auch verständlich ist. Und dann ist mir aufgefallen, dass ich nicht Bescheid gesagt habe, dass wir doch nicht bei meiner Freundin geschlafen haben, sondern bei den anderen. Und ich hätte ja einfach sagen können Ah Mist, hab vergessen, euch noch zu schreiben. Wir haben hier bei EXIST schon Schonzeit geschlafen, weil wir nicht mehr nach Hause kamen. Und dann hab ich in der Situation aber gelogen, weil es mir, weil ich nicht weiter wusste. Und dann hab ich gesagt Ja, bei meiner Freundin zu Hause meinte sie Bist du dir sicher, dass du da gerade schläfst?

[00:31:44]

Und er meinte Ich ja, wie wir abgemacht haben und was mir natürlich morgens um 7, wo ich gerade geweckt wurde, nicht in den Sinn kam. Ist das ein iPhone? Auch eine mein iPhone suchen Funktion hat. Und wenn man sich eine Apple ID oder was immer wir uns da geteilt haben, können ihr auch gucken wo mein Handy ist und dementsprechend haben sie ganz genau gesehen, dass ich nicht bei meiner Freundin bin und waren dann halt super misstrauisch, weil sie nicht verstanden haben, wieso ich sie jetzt anlügen und was ich vor ihnen verheimlichen will.

[00:32:17]

Dann kamen Mama und Papa da gefahren morgen zum 8.. Erster Januar und haben mich da abgeholt. Total sauer, dass ich gelogen habe. Prinzipiell war die Situation gar nicht schlimmer. Wir haben uns alle gekannt, aber sie waren trotzdem super sauer. Einfach nur der Fakt, dass ich dachte sie anlügen zu müssen. Dann haben sie mir mein Handy weggenommen für einen Tag und waren einfach ein oder vielleicht zwei oder so, aber sie waren einfach total sauer, dass ich gelogen habe, weil wir haben noch nie gelogen zu Hause und da hab ich einfach trotz zweimal Nachfragen hab ich immer noch gelogen.

[00:32:54]

Und das tat so weh, dass sie so sauer auf mich waren. Und das war so unnötig, dass ich gelogen habe. Hab ich mir geschworen. Nicht, wenn meine Eltern nie wieder.

[00:33:05]

Und ich glaube heute, ich weiß gar nicht, ob die sich noch daran erinnern können. Doch, bestimmt. Aber so einfach das war erstmal streiten. Mama und Papa, das war furchtbar. War schlimmer als Liebeskummer für mich. Für viele ist es ja lächerlich. Bisschen. Ich weiß noch nicht. Bin ich wie ein Schlosshund heulend zu Papa runtergegangen, zum Büro. Das war dann noch auf der anderen Etage und hab bei ihm geklingelt, um mich zu entschuldigen.

[00:33:34]

Und ich konnte kaum reden, weil ich so geschluchzt habe. Und dann wollte ich sagen, dass es mir leid tut, was ich getan habe. Und ich kann es einfach nicht rausgekriegt, dass ich so geheult hab.

[00:33:46]

Richtig. Mama und Papa, Kindchen, weil Mama und Papa sind sauer auf mich, ich kann nicht mehr leben.

[00:33:56]

Ja, soweit ok. Um mir weniger tiefgreifend zu sprechen. Dein erstes Musikinstrument.

[00:34:09]

Was ein Wechsel völlig flochten soll. Nicht so erzählbar, was komisch ist.

[00:34:15]

Ja Mama, also ich war die Grundschul Jahre über auf der Waldorfschule und auf der Waldorfschule lernt man sehr viele Dinge mit den Händen zu tun und unsere Klasse hat das Musikinstrument namens kannte Kantenlänge, kannte also wirklich mit.

[00:34:40]

Am Ende kann also wie kannte Le. Ich sage es nochmal, ich sag's nochmal. Anders kann ich kein ekle aka Eccles Candela. Ich weiß, es kommt, dass es im Schwäbischen ich weiß es nicht.

[00:34:58]

Er muss sie sich vorstellen. Das ist. Hatten. Hat ein. Klangkörper. Aus holz. So hat saiten. Darauf. Gespannt. Und es hat. Es ist. Dreieckig. Es ist. Quasi. So ein. Sondern zum Kuchenstück nur oben, nicht rund, sondern um eine Schräge, also unten spitz und nach oben hin wird es breiter und dann nochmal so eine Schräge. Und das hat man so im Arm wie so ein Gleite alle mitzeichnen.

[00:35:20]

Achtung, Achtung, Achtung! Ob wir richtig war? Nein, es wird besser.

[00:35:23]

Es wird besser. Achtung! Und das hat man dann im Arm. Sowie wie Mädchen ihr kleines Puppen Kind im Arm haben. Was ist, wenn wir die Flasche geben würdest? Hast du da im Arm? Und dann SUBST du da an diesen Seiten rum und dann macht das Bling Bling pling.

[00:35:40]

Dann gibt's da verstiegenen Töne, die Dörflinger. Ja.

[00:35:43]

Jede Seite hat einen anderen Anlass, so richtige Lieder geträllert.

[00:35:47]

Ich weiß nicht, was darauf gespielt haben für Melodien. Ich weiß, als nächstes kann man die Blockflöte. Und die mussten wir auch, das Dorf. Also die hab ich nie erlernt. Ich meine so nah an so einer Seite rum zu zupfen, da kann man nicht viel falsch machen. Aber Blockflöte rein zu pusten, was da für schiefe schiefe Töne rauskommen.

[00:36:07]

Ach also ich war bei dem froh, als es vorbei war. Ich war einfach nie ein musikalischer Mensch. Deswegen ist er jetzt DJ. Deshalb komponiere ich nicht nur Lieder und lege sie übereinander. Also quasi mein erstes Musikinstrument war, glaube ich. Ich hab das alles nicht gemacht. Dieses klassische Blockflöte oder sowas. Ich glaube, es war tatsächlich Klavier bei mir. Und da bin ich doch mal zu Eleni zum Klavierunterricht gegangen. Und ich habe nie zu Hause Klavier geübt.

[00:36:43]

Das war nicht richtig. Klavierauszug sonst nichts anderes gemacht.

[00:36:47]

Also ich hatte eine Maultrommel. Ich hatte quasi eine Maultrommel. Ich hatte eine Maultrommel. Was hatte man damit? Das ist so ein Ding aus Metall. Gesagt. Garküchen. Den Scheelen anders.

[00:36:59]

So und so ein Blech, wo man dann und das hast du offiziell erlernt. Nein, das habe ich nicht.

[00:37:03]

Getarntes wollte ich haben, weil ich es gesehen hab. Und dann saß ich in meinem Kinderzimmer. Hatte. Ja, ja, ja. Oh, du hattest ein die ich hab. Ich hab. Ich hatte nicht nur einen Didgeridoo. Ich hab ein Didgeridoo gebaut in einem Sommerferien Kurs aus einem Bambusrohr und übers Feuer und. Drum wickeln und ein Einreiben mit Leinöl und Vad nicht alles. Nun also Leinöl soll man. Das ist doch so leicht entzündlich. Namhaftes mit Leinöl eingerieben.

[00:37:36]

Weil es kein Feuer im Kinderzimmer gibt? Nein, das war ich. Er war da war ich bei der kommst du nie drauf. Der Leinöl Lappen, der kleine Lappen, der sich selbst entzündet, selbst entzündet, weil es so krass oxidativen ja, ich glaub an Bambus Bambusrohr.

[00:37:54]

Naja, vielleicht muss du das auch nicht mehr so auf jeden Fall hatte ich sehr viele so komische Instrumente in meinem Kinderzimmer liegen und ich. Du hast das solltest du auch trommeln. Ich habe auch eine Trommel gebaut im Sommerferien.

[00:38:10]

Kurs an die Kante. Ich war mit einem Abflussrohr. Nee, dann doch nicht. Also es gab die große Grüne aus diesem Abflussrohr. Und dann gab's dann freue ich natürlich voll im Trommel Fieber.

[00:38:22]

Und dann mussten wir in irgendwelchen Afrika Star Wars noch so kleine andere Trommeln kaufen für Geräuschen man Eltern aussetzt, auch ne so schiefe Blockflöte, Mund, Trommel, Niesen, Maul, Maultrommel, Trommel, Trommel, Bongo, ein paar Meter halt Klavier.

[00:38:42]

Ich hab Klavier gelernt und ich konnte das auch ziemlich gut. Wenn man beachtet, dass ich nie geübt habe, weil irgendwie. Ich hab mich so unfassbar gut mit meiner Klavierlehrerin verstanden, dass es hauptsächlich immer nur Reden war, wenn wir hingegangen sind, wir uns einfach eine Dreiviertelstunde lang unterhalten und die hat ein Abspeichert geöffnet. Die war richtig teuer. Aber ich bin auch richtig froh, dass meine Eltern so macht man Geschäfte.

[00:39:09]

Ich bin richtig froh, dass man meinem Papa das auch jahrelang bezahlt haben, weil das war wirklich wertvoll für mich. Diese Dreiviertelstunde Reden in der Woche. Fand es richtig schön, mit dir zu reden und dir alles zu erzählen, was so passiert ist. Heute würde man sagen, wenn wir zum Psychologen gehen oder so zu meinem Therapeuten. Aber das war halt am Schluss gleich nochmal 10 Minuten nochmal kurz Klavier gespielt, um zu gucken, ob man noch die Tasten findet.

[00:39:33]

Aber davor war das hauptsächlich nur Reden. Das fand ich richtig schön. Ich denke total gerne daran zurück und Mama und denen man das schon bewusst war. Ich hab natürlich auch zu Hause auf dem Klavier nie wirklich gespielt und auch an Weihnachten konnte ich nicht so viel vorspielen, aber es war trotzdem voll.

[00:39:50]

Wusste nie was mit meiner Maultrommel an Weihnachten.

[00:39:53]

Ich. Man wollte dann ne Maultrommel hören bei uns.

[00:40:00]

Ja, passt. Wir haben jetzt noch ein Schmankerl zum Schluss ein Schmankerl. Ein richtiger Schenkel. Es ist kein Schenkelklopfer, aber wichtiger. Spannend wird es noch mal interessant.

[00:40:11]

Achtung das erste Mal.

[00:40:14]

Mal für fürs deutsche Fernsehen eine Geschichte machen. So TV-Beitrag. So ein TV-Beitrag über die Pamela Reif und Instagram. Naja, das war halt damals noch nicht so bekannt. Und da hat man auch wirklich das. Das war so richtig wichtig für uns, dass wir das jetzt mitnehmen, dass das Fernsehen da komme ich im Fernsehen vermittelt wird, dass man das Format Einsender und die Show sagen.

[00:40:45]

Ja, deshalb und jetzt ist es raus und das war ich hab danach noch echt nette Sachen mit denen gemacht, aber damals dieser eine Dreh, der war echt schlimm, der war einfach, der war so, er war so furchtbar in jeder erdenklichen.

[00:41:06]

Also ich fand einmal die Reporterin, mit der wir das gemacht haben, die war mir also ich muss als erstes ins Fitnessstudio gehen. Danach sind wir zusammen ins Hotel gegangen. Da musste man uns filmen, wie wir uns wie Dennis mich fotografiert. So richtig Klischee. Also jede Kiste, wie man sich vor schießen und zumindest war mir die Reporterin.

[00:41:30]

Wir waren nicht so ganz auf einer Wellenlänge und ich hab auch das Gefühl gehabt, die wollte ich nur auf einer Wellenlänge, sondern eben wie das gerade und versucht was zu sagen. Die wollte einfach so einen sensationellen. Einfach so.. Wollt ihr eins reindrücken?

[00:41:46]

Ja, die wollte mir die Redskins jetzt ihr nicht gegönnt. Sie wollte ihr nichts Gutes. Und sie wollte jetzt so ein sensationelles hinter den Kulissen. Und ich denk, ich decke jetzt irgendeine unschöne Seite daran auf. Irgend irgendein Skandal hat.

[00:41:59]

Es hat im Fitnessstudio schon angefangen, dass mein Körper immer von oben bis unten gefilmt haben. Und dann mit welcher Körperstelle bist du nicht zufrieden bei dir? Was findest du an dir gar nicht schön? Kannst du uns auch mal Marcel von dir zeigen? Und das fand ich schon so richtig. Ich war super unsicher an dem Tag. Das war mein erster Dreh. Ich wusste war bin ja immer sehr diplomatisch. So wie ich mich ausdrücke und versuche immer nett zu sein.

[00:42:22]

Und ich hab mich da richtig so in eine Ecke gedrängt gefühlt. Und das fand ich schon mal einfach blöd. Und dann hatte ich zu dem Zeitpunkt auch noch richtig Akne. Ich hatte ja sehr unreine Haut früher. Und dann sind wir zusammen ins Rutschen. Dann sind wir zusammen ins Hotel gegangen. Und dann stehst du da in so einem 2 Quadratmeter Bad mit, mit dem Kameramann, mit dem schlimmsten Recht, was man sich vorstellt. Ja, mit Kameramann und ihr und Mikrofon und ihr quatscht irgendwie so Sardellen nebeneinander.

[00:42:53]

Wieso bist du eigentlich immer so geschminkt? Würdest du dich für unsere Kamera jetzt auch abschminken?

[00:42:59]

Und dann guck ich sie so an und denkt so Hey nein, wieso nicht?

[00:43:05]

Stehst du nicht dazu, wie du wirklich aussiehst? Magst du dich nicht ungeschminkt? Wieso? Wieso versteckst du dich hinter Make up? Und dann dachte ich Du blöde Kuh, guck mir doch ins Gesicht, weil ich so viele Pickel hab.

[00:43:18]

Und ich will mich jetzt nicht hierbei so abschminken.

[00:43:23]

Da hab ich glaub ich geantwortet. Naja, weil wir ja danach noch weiter müssen und noch andere Termine haben. Und wenn ich mich jetzt für euch abschminken, da muss ich mich erst wieder neu schminken und deshalb finde ich das. Nicht passend gerade hab ich euch einfach irgendwas in die Richtung. Und das fand ich auch da, da fühlt man sich so schlecht in der Situation und die hacken richtig auf einem rum und man fühlt sich einfach nur richtig klein. Ich hab mich richtig klein gefühlt um.

[00:43:49]

Das Kamerateam hat auch immer von hinten noch mitgefilmt. Nicht nur wir stellen uns jetzt hier hin, wir wollen jetzt XY einen Film, sondern die haben immer in jeder Situation von hinten. So ganz ist Nici noch mitgefilmt um irgendwas aus. Aus dem Off. Aus dem aus dem Off noch mitzunehmen.

[00:44:05]

Ja, das war einfach. Da war ich drüber. Einfach furchtbar. Und dann haben sie auch noch dich interviewen wollen und du hast dich ja nochmal unwohler gefühlt. Und das war, das war auch einfach nur schlimm. Also ich, ich weiß auch der Beitrag, ich meinte das endlich. Die sind ja dann auch immer nur eine Minute lang. Die begleiten einen den ganzen Tag die größte Zeit. Wir machen auch fast keine Fernseh Drehs mehr, eigentlich gar keine mehr.

[00:44:30]

Die interviewen dich. Stundenlang gelabert. Du laberst dir den Mund fusselig. Du erlebst den Tag von morgens zu, fährst an 10 verschiedene Orte, irgendwie an deine alte Schule. Dahin, dahin und du?

[00:44:41]

Du hast Material, du könntest ein Kinofilm draus schneiden und dann haste irgendwie 1,5 Minuten Beitrag wurde, wo irgendwann ein Sprecher irgendwas erzählst und du in die Ferne blickst, wie du über an der Alster entlang läufst. Ja und dann lauf nochmal von rechts nach links und COG hier und machen Selfie von dir. Wollten sie auch noch unbedingt sehen, ob wir unsere Bilder. Kann ich mich noch erinnern. Mussten dann ein Bild machen und hochladen. Sie wollten sehen, wie wir das machen bis zum Hochladen.

[00:45:10]

Weil die sehen wollten, ob ich meine Bilder wir da ganz ganz viel Futter shoppen und viel arbeiten. Und allein das wir das gar nicht auf den Computer gezogen haben um einen Putsch reinzuziehen war schon so Hey, ihr macht das jetzt einfach am Handy an. Es war einfach furchtbar von vorne sind. Aber genau deswegen werden natürlich auch viele schöne Fernseh Drehs. Danach wurden die Leute wirklich nett zu einem waren. Man muss ja auch ganz einfach an der Stelle sagen ich glaub nicht, dass ich heutzutage noch richtig jemand traut sowas mit uns zu veranstalten.

[00:45:42]

Die wissen auch einfach, dass ich das nicht mitmachen würde. So ein bisschen Summ im alten Alter Hase. Hauptsache aber ich hab schon zu oft sowas gemacht, als dass mich meine mich jetzt hier von A nach B schicken könnte und mir so dumme Fragen stellen könnte. Aber damals denkst du einfach, du musst das mitmachen, weil das die Großen vom Fernsehen sind.

[00:46:01]

Das hat ja auch dein Management Agentur damals. Also die haben dann auch interveniert, nachdem wir gesagt haben, sollte es in Kacke zu uns. Dann gab's da ein ernstes Wörtchen mit ihm. Ja, aber die haben dich ja auch quasi zu diesem Beitrag gedrängt.

[00:46:15]

Ja, ja. Also das war einfach furchtbar. Und ich war damals ja auch immer noch so aufgeregt wegen allem. Aber wie gesagt, er ist ein unglaublicher Zeitaufwand.

[00:46:28]

Jeder, der jetzt zuhört und vielleicht mal, weil das hört man schon öfters, dass manche Kamerateams von so klatsch Magazinen nicht gerade nett mit einem umgehen und nicht im besten Licht darstellen wollen. Mach das nicht mit, lass sagt, dass ihr da kein Bock drauf habt und schaut in die Kamera, weil Fernseh Irgendwie gibt's in der Regel beim Fernsehen, dass man Sachen, wo der Interviewte in die Kamera schaut, dass man das nicht ausstreuen darf, der muss immer zum Interviewer.

[00:46:58]

Weshalb? Man guckt immer in der Kamera. Du guckst immer an der Kamera vorbei.

[00:47:01]

Wenn du die Kamera guckst, dann können sie es nicht nehmen und eine irgendwas sagt. Dann schaut und wollt, dass die Szene nicht genutzt wird, weil es als wird blöd, dann schaut in die Kamera oder sagt dann halt einfach, dass er kein Bock auf den Scheiß habt.

[00:47:15]

Man muss sich sowas echt nicht gefallen lassen. Ich wünschte, wir hätten uns irgendwie wohler damals gefühlt. Aber. Ja, ich hab das passiert mit vielen oder ich weiß jetzt solche jungen Leute, die irgendwie zu Reality-Shows gehen, die werden bestimmt genauso behandelt, wenn die interviewt werden.

[00:47:31]

Der wird die, die stellen ja schon so fragen, da kannst du ja nur falsch drauf antworten und dann schneidet der Shazam der dann rede 10 Minuten und erklärst alles so richtig gut und dann machen daraus 5 Sekunden und Freundin der Bruder der war bei so Republique Sachen und da war die die Madame vom Klatsch Format zu Hause und sagt dann noch zu ihrer Kollegin im Scherz Hihi.

[00:47:54]

Also ich gebe es jetzt so wieder, wie ich es noch immer benommen habe.

[00:47:57]

Vielleicht war der Tonfall und die Wortwahl ein bisschen anders. Hey, machen wir da jetzt einen positiven oder negativen Beitrag draus? Hey hey hey hey. Zwar haben wir sie jetzt in die Pfanne oder nicht?

[00:48:08]

So weil ich kanns. Ja. Ich hab die Macht. Ich hab die Macht drüber, wie du jetzt da stehst. In der Öffentlichkeit.

[00:48:15]

Wie gesagt. Heutzutage. Was. Also das macht auch jetzt jemand. Niemand mehr bei uns. Deswegen. Ich möchte keinen Fernsehsender angreifen, weil sie es uns nicht nochmal passiert. Und inzwischen sind die alle richtig nett zu uns. Aber soviel zum erstenmal. Das ist mein Fazit zu allen ersten Malen. Hast du so einen? Hast du so einen? An manche erinnert man sich, an manche nicht. Ja, ich würde genau sagen, man soll sich nicht zuviel Kopf machen ums erste Mal.

[00:48:47]

Lassiter. Ich habe noch ein anderes erstes Mal, das war sehr gut. Das war zwar so richtig positiv und es bleibt also okay. Mein Fazit ist Hey, schlechte erste Male. Bleiben gar nicht so lange in Erinnerung, wie man es glauben mag, wenn sich so schlecht in der Situation anfühlt. Dieses negative Gefühl haftet dir gar nicht so lange an, wie man es in der Situation glauben mag. Und die Guten addiere erinnert man sich. Was war jetzt das gute Essen?

[00:49:19]

Die Sendung ist rum. Tut mir leid. Auf Wiedersehen. Man kennt, was man.