Happy Scribe
[00:00:01]

Shteyngart Warning Writing der Podcasts Einen schönen guten Morgen allerseits. Mein Name ist Gabor Steingart und wir starten jetzt gemeinsam in diesen neuen Tag. Heute ist Mittwoch, der 30. September. Yasmine II von Estado de fairste Bad between President Trump, ergo beide Kristi Trump First the den kommenden in die Wüste.

[00:00:26]

Andrew Frömmste bei ThÃringen Lash Nofollow Das war keine präsidiale Debatte von zwei Gentlemen, sondern vielmehr eine Auseinandersetzung, die an einen Boxkampf erinnert.

[00:00:43]

Die persönliche Beleidigung ersetzte das Argument Donald Trump ging gleich am Anfang zur Sache Faustschlag direkt ins Gesicht des Gegners. Beiden sei nicht schlau. Nichts an dir ist schlau. Jo, sagte er seinem Kontrahenten. Hey Perec, oh hey, yes!

[00:01:00]

Lockte das Dark Mark The Two Bikes Sword People dahin. Laut Morgan, Adivasi, Gezer, Watts, Lutz What's the world smart?

[00:01:13]

CDU in Delaware State bei der vergattert nehme Name Coolidge geringere Live-CD je graduelle is the louisdor Omo Osterloh ist denn jetzt los? Dawn of the world Smart with me.

[00:01:24]

Oder wie es da World of Tanks Moral bei YouTube beiden revanchierte sich umgehend nannte Trump einen Clown.

[00:01:35]

Die Freiheit Mautstation Mekas DDT, Goya People Dr. House gehört der heutige Danny Voldemorts klar, und er titulierte ihn als eine Marionette von Wladimir Putin?

[00:01:50]

Fragte er. Hätte Helmut prüden Amerika, würde hier meine Nacken Techniques darf hieß Pulten Papi History Fußes. Die Evans sei die Legende Pulten über The Bounty eine Hält's. American Society ist ein Deutscher.

[00:02:07]

Trump setzte zum Schlag unter die Gürtellinie an Sohn beiden Hunter. Beiden wurde nun ins Zentrum der Debatte gezerrt. Seine Kokain Abhängigkeit war plötzlich Thema, die allerdings lange, lange als überwunden gilt. Ring frei für den Tiefschlag des Abends. Die Abwehr Versuche des Vaters, der sich vor seinen Sohn Hunter stellte.

[00:02:29]

Meyssan, Ossian, Arak. Später jeder egal.

[00:02:35]

Ich rate Brown Star die ganze Special Service Madel he was namenloser hey wo er ist n Patriot in the people who hero se marzahn Bobo Outsider Brown Handlichkeit Ronaldo de Military Egoist Ronald de Sano Gassner Konus Emotionale Höhepunkte gab es auch beiden erinnerte den Blick diesmal fest auf den Fernsehzuschauer gerichtet und nicht auf den Moderator an die 200 000 Cove Toten in den USA.

[00:03:12]

Look jukebox homo homini geraubtes money. Er nimmt die Tiere Kätzchen Thabo wie Gesamtanteil Cove Harmonie, ihre Situation Laufstil Mama. Dann die Königin spickt narrisch Hamelner Fauna Soja können Werkzeuge bartlos, Formen, die Büffel, Frauenkörper oder benennbar ist.

[00:03:33]

Hier ist es allen CDC Yes we can lösungs many Natur zu handelt also people Tuna Hände, die wenn ich halte mich seit Freejazz Wara Mask Wicking Safe haven to number just gestern mal Trump forderte von seinem Gegenüber immer wieder ein Bekenntnis zu Law und Order, was er von beiden so allerdings nicht bekam.

[00:03:54]

Dafür verweigerte Trump seinerseits wiederum die Distanzierung von jenen rassistischen Wählergruppen, die offen eine Überlegenheit der Weißen gegenüber den Schwarzen behaupten wollen.

[00:04:07]

Tony Da kann der White Supremacy als ein grobes Ernst, das sei the day ne der STANDARD nach der Wahl an seine Number als Revisor in Canossa, anderswo in seinem Portmann vgl. Amour link to do I want to pay to say.

[00:04:28]

Die Colum, die ohne Kohle gib mir ne gib mir das stellen back in stand by Natalie wat symbolisch gerade du samtige Tiefe and the loop.

[00:04:42]

Der Moderator als Ringrichter hatte Mühe, zwischen die beiden zu kommen. Die Kontrahenten waren ein ums andere Mal ineinander verknotet. Moderator Chris Wallace versuchte die beiden zu trennen, was ja sein Job war und bekam selbst immer wieder auf die Ohren.

[00:04:59]

Schwiegertöchter Landauers, des Ministerpräsidenten müssen jetzt Gruppendiskussion zerschlagt.

[00:05:09]

Fazit Diese Debatte war keine Debatte, sondern eine Orgie des schlechten Benehmens. Das Amerika der Welt im Moment nichts Großes, nichts Erhabenes, nichts Stolzesten, nichts Visionäres zu bieten hat, ist vor allem das Schade. Wie leicht muss es erst noch schlechter werden, bevor es wieder besser wird. Unsere Themen heute morgen.

[00:05:32]

Wir vertiefen nochmal unseren Blick auf die erste Debatte zwischen Donald Trump und Joe Biden und zwar mit Washington Korrespondent Peter Ross Range Null Tolerant The Rose of the belt President Trump und ich spreche mit Julius van de Laar, dem Host unseres Polonia Podcast Race to the White House, der jetzt gleich bei mir im Studio ist.

[00:05:52]

12 Prozent der Amerikanerinnen und Amerikaner sind noch unentschlossen und wissen nicht, für wen sie wählen wollen. Ob die eine Antwort bekommen haben? Welcher der beiden Kandidaten besser für die Zukunft, das sei dahingestellt. Außerdem berichtet unsere Börsen Reporterin Sophie Szymanski über die neuerlichen Kursgewinne von Beyond Meat. Sie hören, warum die Münchner Sicherheitskonferenz die deutsche Bundesregierung für ihre Außenpolitik kritisiert. Und wir feiern den berühmtesten Steinzeitmenschen und seine Sippschaft. Fred Feuerstein und Familie. Nach der Fernsehdebatte heute Nacht zwischen Amtsinhaber Trump und Herausforderer beiden ist in Washington die Zeit für die Analyse gekommen.

[00:06:35]

Und genau deshalb schalten wir jetzt zu unserem Amerika Korrespondenten nach Washington zu Peter Ross Range Good morning pder Good Morning Gabor from Rainey Washington My first question tuff One Piece Bodil Wo die Claire the winner of the first presidential the bad uel now beide kaeme Cleary Helenes füllen Gabor Petunia Wahltermins Mind the Joe Biden Mohan Himmelsauge Die Herren NPOs so President Trump Soren Honey to move the negro wird die andere Seite.

[00:07:07]

Wonders Beinarbeit habe, dass Trump den Döhler Sovieles Case Total Fabers beiden Bambi Right neidete to candidate make animals takes only the mistake pro Herbst Raging New American people bei fÃhre the most blame goes to president Trump poo turnte Sinto Schuljahrs Brown Robinsons Snyders right from the beginning bei beiden aus Interrupt Saman KÃlner im Sicario neu Styl anonsten jede jeder Anmelder fällt auf political error behind all the world's Peter IDC any kleiner strategie on the pavlov Joe Biden Yes Gabor Biden Strategie Whistle Hamers Trump Overall and overall gerne auch ein Tweet Wangs Healthcare Coverage and the pandemie DMX choices kaust more Typ Hundertausend American Life Sopha absenkt beiden Ladenschluß Oxide der Tat in Wattebausch Donald Trumps Strategie The President Strategie Wurster Hammerl Law and Order Hillary Pedell Clean wirkte Summers Wayland Mini American Cities an beiden Saris Spaces Wall Garber oder Not very strong sad Trump Shale im Surfens fördern und Winny have hornet lehrt Weisel Group of notorisches nationales call the prellt boys to stand back balance-akt stand by dazu den Armen als Message bis Seite ordnen neus what was the cure of the Gore of the bad will cool the debatte Seto may be no more the bad gabo bolly veronal its already been Carlitos Grease desaster on tv kommentator actual called Aesch show jetzt Baseballmütze beiden Themen Real refugees seni Freude debate with the president derbeiden call of who during the swan what happened to candidate zu laine from the event for the next presidential debate the need to learn the rose of sehweise the bad special president Trump bei der have to say public zero of the Danke PDV Ihr Deep Analysis Havena The Gedeihe Washington Great Talking Hüfthöhe Gabor have a great day in Berlin.

[00:09:16]

Bei mir im Studio ist jetzt Julius van de Laar. Er war der einzige festangestellte Deutsche, der in der Obama-Kampagne 2008 und dann nochmal im Jahr 2012 gearbeitet hat, zunächst als US-Boys Director in Missouri, später als Garda The Road Director in noch Hayo. Und heute betreibt Julius eine Beratungsfirma für politisches Campaigning in Berlin. Er ist Gastgeber außerdem unseres Polonia Podcasts Race to the White aus. Einen schönen guten Morgen, Julius. Guten Morgen, Gabor. Teilst du denn Peters Einschätzung, dass das, was wir hier heute Nacht erlebt haben, ein Unentschieden zwischen dem Demokraten und dem republikanischen Präsidenten war?

[00:09:56]

Donald Trump hat immer wieder gesagt in den letzten Wochen, vor allem auch in den Monaten, dass Joe Biden senil sei, dass er überhaupt nicht in der Lage wäre, dieses Land zu führen. Was wir gerade in dieser Debatte vor ein paar Minuten noch gelernt haben, ist ganz klar. Joe Biden ist fähig. Ob er das Land führen kann, ist die andere Frage. Aber er hat definitiv die Erwartung, die niedrigen Erwartungen, die Donald Trump gesetzt hat, übertroffen.

[00:10:19]

Der Höhepunkt für Trump wäre meine Frage Julius, gab's einen solchen Höhepunkt für den amtierenden Präsidenten oder gab es sie nicht in dieser Debatte?

[00:10:27]

Ich glaube, dass seine Basis total glücklich ist, wie er dort aufgetreten ist. Nur die große Frage ist Sind es auch die zwölf Prozent noch unentschlossenen Wähler, um die es in Wirklichkeit geht? Und das meine große Frage Hat sich Donald Trump gerade wirklich geholfen? Hat er dort wirklich auch diese Wähler nochmal für sich mobilisieren können? Hat er Argumente liefern können, warum er nochmal vier Jahre gewählt werden sollte? Das glaube ich bleibt noch offen.

[00:10:50]

Bort beiden deiner Ansicht nach den größten Punkt landen können, bei welchem Thema und mit welcher Punchline.

[00:10:57]

Die Botschaft, dass er nicht Trump ist, reicht glaube ich nicht aus. Was wirklich gut war von beiden aus meiner Sicht zumindest ist das, dass er immer wieder auch in die Kamera gesprochen hat. Er hat sich nicht nur mit Donald Trump abgetan, sondern oftmals hat er direkt auch die amerikanischen Wählerinnen und Wähler zu Hause adressiert an den Bildschirm, hat gesagt Es geht mir in Wirklichkeit um euch, nicht um diesen Kampf zwischen uns beiden auf der Bühne. Aber der eine starke Moment war der, als Donald Trump über seinen Sohn hergefallen ist.

[00:11:25]

Und das war der Moment, als Joe Biden wütend geworden ist, also emotional geworden ist. Und ich glaube, das ist eine Reaktion, die jeder sehen kann und jeder nachvollziehen kann.

[00:11:34]

Wie kann man eine solche Debatte überhaupt im Griff haben, wenn die beiden Kandidaten gar nicht wollen, dass eine respektvolle Unterhaltung geführt wird?

[00:11:43]

Ich glaube, was Trump versucht hat, ist einfach, plötzlich hier massiv aufzutreten, zu zeigen. Er hat die Energie und Joe Biden hat sie nicht. Das war, so glaube ich, sein Mindset vor dieser Debatte. Und plötzlich in der Debatte hätte ihm klar werden müssen Joe Biden ist da. Die Amerikanerinnen und Amerikaner wollen vielleicht auch das eine oder andere über die Zukunft hören. Und das war plötzlich der Film, in den Donald Trump so nicht mehr reingekommen ist.

[00:12:07]

Was würdest du sagen, sollte die Trump-Kampagne lernen, um es beim nächsten Mal wirklich besser zu machen? Worum?

[00:12:13]

Er hätte Trump sprechen müssen? Er hätte aus meiner Sicht über die Wirtschaft sprechen müssen. Das ist der Punkt, wo er die höchste Kompetenz Zuschreibung hat. Dafür er vier Punkte vorbei. Insofern jede Frage, ob Richtung Corona, ob Richtung Klima, was auch immer es ist, hätte ich aus Trumps Perspektive immer mit. Ich kann die Wirtschaft wieder aufbauen, ich kann Arbeitsplätze schaffen beantwortet. Und ich hätte mich nicht auf diese ganzen Grabenkämpfe eingelassen. Die versuchten natürlich auch Joe Biden oder auch den Moderator Chris wohles zu setzen.

[00:12:42]

Vielen Dank Julius, für diese erste Einschätzung heute morgen.

[00:12:45]

Danke dir, Gabor.

[00:12:47]

Und was war heute Nacht an der Wall Street los? Damit bleiben wir noch in den USA und schauen jetzt auf die Börse. Und das tun wir gemeinsam mit unserer Reporterin in New York mit Sophie Schimanski. Einen wunderschönen guten Morgen.

[00:13:00]

Sophie, einen schönen guten Morgen. Aber erst mal so Wie möchte ich auch von dir wissen, was ist dein Eindruck von dieser ersten Debatte heute Nacht?

[00:13:08]

Ich habe nach der Debatte direkt mit Greg Valid gesprochen, der US-Politik Stratege beim Investment Berater AGV. Und er hat gesagt, dass er glaubt, dass es wichtig für Investoren war zu sehen, dass Trump dominiert hat, einfach weil er aggressiver war und sich nicht an die Regeln gehalten hat. Greg Valley hat gesagt Trump ist einfach ein Bully. Noch eine Bemerkung, die ich interessant fand, die Trump zum Aktienmarkt gemacht hat Steigende Kurse würden neue Jobs bedeuten und gute Ersparnisse für die Arbeitnehmer.

[00:13:42]

Also volle Vorwande, take.

[00:13:45]

Schauen wir doch noch auf ein anderes Thema jenseits der politischen Debatte, die akzeptieren. Mead macht ja einen ordentlichen Sprung nach oben. Aber womit kann der Hersteller von veganem Fleischersatz die Investoren da erfreuen?

[00:13:59]

Ja, mit einem neuen Deal oder mit einem erweiterten eigentlich. Sie werden noch mehr Fleisch Ersatzprodukte in noch mehr Walmart Filialen verkaufen als bislang, weil die Leute Walmart die Türen wirklich eingerannt sind, um an Beyond Miet Produkte zu kommen. Ab nächster Woche werden die Produkte von Beyond Meat in mehr als 2400 Walmart Filialen in den USA angeboten. Das ist dreimal so viel wie aktuell und damit wäre es fast jede zweite Walmart Filiale, die Beyond Mieth führt. Das Wachstumspotenzial für Beyond Meat ist dementsprechend also ordentlich.

[00:14:36]

Der Rivale Impossible Foods hat im Juni bekanntgegeben, dass sein Impossible Burger jetzt in 2100 Walmart Filialen in den USA erhältlich ist. Also auch die haben den Einzelhändler in Angriff genommen.

[00:14:52]

Und was? Gabor ist eigentlich heute in der Hauptstadt los? In der Hauptstadt sorgt der Report der Münchner Sicherheitskonferenz schon jetzt für Aufsehen. Er ist noch gar nicht veröffentlicht, liegt der Bundeskanzlerin vorliegt dem Außenminister vor. Und bei mir ist geordnete Pinkie der stellvertretende Chefredakteur von The Pionier Gordon. Hallo, grüß dich aber hallo und du hast auch einen Blick in diesen Report geworfen, der die Gemüter zu erhitzen scheint.

[00:15:17]

Ja, so ist es, Gabor. Und tatsächlich ist die Münchener Sicherheitskonferenz ja zu einem der wichtigsten Think Tanks in Deutschland geworden und das Zeugnis, was sie der deutschen Außenpolitik ausstellt. Das ist kein Gutes. Zwar habe man mehr Geld in die Verteidigungspolitik gesteckt, aber insgesamt fehle es an Strategie, an einer Idee, wo man hin will und auch an Strukturen.

[00:15:36]

Was ist der rote Faden dieses Reports? Dieses Mal. Es geht tatsächlich um Deutschlands Rolle in Europa. Es geht um die große strategische Frage, wie Europa sich zwischen den Polen, Amerika, zwischen den USA und zwischen China positioniert. Und damit geht es natürlich auch um die Frage, welche Rolle Deutschland spielt. Das Ergebnis ist Deutschland muss viel stärker, viel proaktiver werden, aber eben erst einmal herausfinden, was das Land eigentlich wirklich selber will.

[00:16:01]

Das heißt eine Definition eigener Interessen vornehmen? Genau.

[00:16:04]

Erst einmal herausfinden, was ist das strategische Interesse von Deutschland? Auch so schreibt es der Report, mal mehr über Außenpolitik zu debattieren und dann in der Folge auch zu überlegen, wie man die Strukturen anpasst. Ein Beispiel Den Bundessicherheitsrat gibt's im Kanzleramt, aber eigentlich berät er nur über Rüstungsexporte. Der Report kommt zum Ergebnis zu sagen Deutschland muss den Bundessicherheitsrat etablieren als ein Gremium, in dem wirklich über Sicherheitspolitik nachgedacht wird und nicht nur über Rüstungsgeschäfte.

[00:16:31]

Das heißt, Angela Merkel wird diesen Report von Wolfgang Ischinger, dem Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, als unfreundlichen Akt empfinden.

[00:16:39]

Ich glaube, Angela Merkel weiß eigentlich schon, was die Defizite der deutschen Außenpolitik sind. Nur hat sie es in den letzten 15 Jahren nur sehr in kleinen Schritten geschafft, das zu beheben. Und das ist jetzt nochmal eine Mahnung, sich zu beeilen.

[00:16:51]

Wann Gordon und wo eigentlich kann ich diesen gesamten Report selber lesen, wenn ich das, was du berichtet hast, nochmal nachlesen möchte?

[00:16:58]

Am Donnerstag stellt die Münchner Sicherheitskonferenz den ganzen Report vor. Hier bei uns auf der Pioneer On ab 18 Uhr 30.. Man kann sich das im Livestream anschauen auf der Pioneer D. Vielen Dank.

[00:17:09]

Und was? Gabor geht eigentlich gar nicht, dass die Bundesregierung zwar gerne vom Klimaschutz redet, sich selbst aber deutlich schwer damit tut. Bei der Flugbereitschaft der Bundeswehr zum Beispiel, da leistet sie sich weiterhin eine kostspielige und ökologisch fragwürdige Doppelstruktur. Diese Flugbereitschaft ist nämlich sowohl in Berlin als auch in Köln Bonn stationiert. Dass da auch mal eine Maschine leer fliegen muss, geschenkt. Aber innerhalb von gut einem Jahr saßen bei 761 Flügen zwischen den beiden Standorten. Nur es klingt unglaublich.

[00:17:48]

144 Mal tatsächlich Passagiere im Flugzeug, 144 Mal von 761 Flügen. Oder anders gesagt 617 Mal ging ein Regierungs Flieger in die Luft, ohne dass ein einziger Passagier an Bord gewesen. Bei der Bundeswehr gilt offenbar das Motto Alle reden vom Klima. Wir nicht.

[00:18:14]

Okay, Gabor, und was hatte ich heute morgen wirklich überrascht, dass bei Fred Feuerstein und seiner Frau Wilma in Steintafel regelmäßig Weihnachten gefeiert wurde, obwohl die Serie ja in der Steinzeit spielt und somit rund zwei Millionen Jahre vor Christi Geburt. Fred aber ist tatsächlich ein großer Weihnachtsmann.

[00:18:37]

Das ist mein Favorit. Taima Yes, we can.

[00:18:43]

Wie kann es sein, dass heute, vor 60 Jahren liefen die Feuersteine das erste Mal beim amerikanischen Fernsehsender ABC über den Schirm. Immer abends wurde die Serie ausgestrahlt. Und warum? Aus Jugendschutz Gründen? Nicht etwa wegen der nur mit Fellen bekleideten Hauptfiguren, sondern weil die Feuersteine in den ersten Jahren doch tatsächlich Werbung für die Zigarettenmarke Winds machten.

[00:19:11]

Bist du, wenn du bei uns denn. Maßnahmen hin oder her.

[00:19:20]

Leider gerät die Feuersteine, das ist eine Erfindung von William Hanna und Joseph Barbera, aus deren Federn im Übrigen auch Tom und Jerry stammen.

[00:19:33]

1966 ertönte dann erstmals in Deutschland der nachhaltige Ruf nach Die Feuerstein sind nach den Simpsons die erfolgreichste Zeichentrickserie der Welt.

[00:19:46]

Und Verschwörungstheorien machen auch vor diesen harmlosen Steinzeit Freunden nicht halt. Angeblich spielt die Serie nicht in der Vergangenheit, sondern in der Zukunft. Und zwar nach einem Meteoriteneinschlag, der die Zivilisation der Welt wieder in die Steinzeit katapultiert hat.

[00:20:09]

Klingt irre. Nein. Klingt doch total plausibel. Denn nur dann macht das mit dem Feiern von Weihnachten die zwei Millionen Jahre vor Christi Geburt auf einmal wieder Sinn.

[00:20:23]

Ich wünsche Ihnen einen befreiten Start in diesen neuen Tag.

[00:20:27]

Bleiben Sie mir Gebogenes. Grüßt Sie auf das Herzlichste hier. Gabor Steingart. Das letzte Mal, da war Patricia KStA. Da waren für mich P. B B b b.