Happy Scribe Logo

Transcript

Proofread by 0 readers
Proofread
[00:00:05]

Hallo, schönen guten Abend! Sie hören, was jetzt den Nachrichten Podcast von Zeit ONLINE am Mittwoch, den 19. August nachmittags abdeckt. Ich bin Pia Rothenberger, und heute spreche ich über den mutmaßlichen Anschlag auf der Berliner Stadtautobahn und über die Ergebnisse des EU-Gipfels zu Belarus. Der Redaktionsschluss für diesen Podcast ist 16 Uhr.

[00:00:31]

Gestern Abend bin ich aus Berlin-Steglitz mit dem Fahrrad Richtung Norden gefahren. Dann bin ich vorbeigefahren am Innsbrucker Platz, da geht auch die Stadtautobahn lang, und um kurz nach sieben war das. Das weiß ich noch, weil ich bis um sieben in einem Geschäft war, das dann geschlossen hat. Und um kurz vor sieben haben sich ziemlich in der Nähe, ungefähr zwei Autominuten entfernt, auf dieser Berliner Stadtautobahn mehrere Kollisionen ereignet. Es gibt keine Toten, dafür mehrere Verletzte. Ein Mann ist mit seinem Auto in mehrere andere Fahrzeuge gefahren, und als der Mann angehalten wurde, stellte er eine Munitions Kiste auf das Autodach und erklärte Darin befindet sich ein gefährlicher Gegenstand.

[00:01:10]

Das hat sich dann nach einer überprüfung der Kiste als nicht richtig herausgestellt. Inzwischen geht die Staatsanwaltschaft von einem islamistischen Anschlag aus.

[00:01:19]

Der Polizeisprecher der Berliner Polizei sagte dazu Folgendes Sein Verhalten und seine äußerungen, die er hier am Ort getroffen haben soll, sprechen dafür, dass eine religiös oder politisch motivierte Straftat im Raum stehen könnte.

[00:01:35]

Es gibt aber auch Hinweise darauf, dass psychische Probleme des 30 jährigen Mannes die Ursache für den Anschlag gewesen sein könnten.

[00:01:43]

Die Staats und Regierungschefs haben heute über den Umgang mit der Situation in Belarus gesprochen.

[00:01:49]

Wir haben ja darüber im Podcast schon berichtet. Es gibt dort gerade Massenproteste schon seit mehr als einer Woche. Auslöser war die Wahl in Belarus. Viele Menschen glauben nicht, dass Alexander Lukaschenko wirklich die Wahl gewonnen hat. Sie fordern ihn auf, zurückzutreten. Heute ging es dann um die Frage, wie die EU darauf reagieren kann. Und das ist vor allem heikel, weil Russlands Präsident Wladimir Putin in Telefonaten mit mehreren EU Spitzenpolitikern klargemacht hat, dass er sich eine Einflussnahme aus dem Ausland verbittet.

[00:02:18]

Die Staatschefs haben extra ihre politische Sommerpause für den Gipfel unterbrochen. Und was dabei herausgekommen ist, das bespreche ich jetzt mit unserem außenpolitischen Korrespondenten Michael Thumann. Hallo, hallo Pia, was ist das Ergebnis der EU-Staats und Regierungschefs?

[00:02:34]

Die EU-Staats und Regierungschefs haben sich jetzt noch nicht auf weitreichende Sanktionen festgelegt. Daran wird gearbeitet. Die Sanktionen betreffen die Polizeigewalt der letzten Wochen und die wieder anschwellende Welle der Gewalt. Da werden Personen ins Auge gefasst, aber vor allem haben sie sich darauf verständigt, die Wahl selbst nicht anzuerkennen. Und ihr Ergebnis? Sie sagen, die Wahl sei gefälscht. Und damit hat Lukaschenko ein Legitimationsproblem, nicht mehr nur im eigenen Land.

[00:03:07]

Aber es scheint ja schon relativ schwer zu sein für die EU, da klar Position zu beziehen. Was macht das denn so schwer?

[00:03:14]

Es macht einfach der die historische Erinnerung so schwer. Man weiß ganz genau, wie sehr man sich in der Ukraine vor sechs beziehungsweise sieben Jahren verstrickt hat in ein geopolitisches Tauziehen. Das möchte man auf keinen Fall wiederholen. Auch weiß man natürlich, dass anders als in der Ukraine die Bewegung in Belarus keine proeuropäische ist. Es geht nicht um ein Freihandelsabkommen mit der EU, sondern es geht einfach um eine furchtbar gefälschte Wahl, um einen großen Betrug. Daran möchte man die Bevölkerung unterstützen.

[00:03:51]

Aber man möchte darüber nicht notwendigerweise in einen Konflikt mit Russland treten.

[00:03:55]

Glaubst du, dass die Position der EU einen großen Einfluss auf das haben könnte, was jetzt noch in Belarus passieren wird?

[00:04:02]

Ich glaube schon. Und zwar einfach deshalb, weil die das, was die EU sagt, natürlich für Lukaschenko als künftigen internationalen Status große Bedeutung hat. Es kann halt sein, wenn er hartnäckig bleibt, keine Neuwahlen zulässt oder auch eine Neuauszählung der Wahl und eine überprüfung durch unabhängige Instanzen wie etwa die OSZE, die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit der Belarus, Russland und auch die EU-Staaten angehören. Das wären alles Möglichkeiten als Ausweg aus der Krise. Aber wenn er darauf nicht eingeht, dann würde er am Ende ein Paria sein.

[00:04:39]

Denn Ausgeschlossene werden nur noch von Putin anerkannt, ist aber im übrigen Europa isoliert. Und das ist schon ein gewisses Druckmittel, das man da hat.

[00:04:48]

Vielen Dank, Michael, gerne die Coruña zahlen, die steigen seit Ende Juni wieder an. Und heute haben sie den höchsten Wert seit mehr als drei Monaten erreicht, hat das Robert-Koch-Institut heute gemeldet. 1510 neue Infektionen innerhalb eines Tages haben die Gesundheitsämter gemeldet. Deshalb ist eine Diskussion ausgebrochen, und ich würde fast sagen Da besteht die Gefahr, dass diese Diskussion Deutschland spalten könnte. Die Frage ist nämlich Kann man diesen Winter Karneval feiern oder nicht? Gesundheitsminister Jens Spahn hat die Debatte quasi angestoßen, und er will die Feiern bundesweit ausfallen lassen, den Karneval ausfallen zu lassen.

[00:05:30]

Unvorstellbar für Karnevalisten und Comedians wie zum Beispiel auch Bernd Stelter Man kann Karneval nicht absagen. Karneval ist ein Teil des Kalenders. Man kann Veranstaltungen absagen. Sagen wir mal so zehntausend Mal in die Kölnarena, und alle schunkeln und bützen sich. Das wird so nicht funktionieren, das steht fest. Aber dann muss man halt kreativ sein und sich überlegen Was ginge denn kleinere Sachen möglich. Da muss man sich Gedanken machen.

[00:05:58]

Ich finde, man kann sich ruhig noch einmal daran erinnern, dass heute vor sechs Monaten wir haben heute Morgen im Podcast schon gesagt neun Menschen in Hanau Opfer eines rassistischen Anschlags wurden. Plus die Mutter des Täters. Und einen Tag danach wurde trotzdem Karneval gefeiert. Ich bin zwar auch Karneval Fan, aber für manche Sachen lohnt es sich dann sogar, die fünfte Jahreszeit einmal zurückzustellen. Aber darüber werden wir bestimmt noch ein wenig reden in nächster Zeit.

[00:06:26]

Was noch?

[00:06:32]

Ich habe heute ein lustiges Video auf Twitter entdeckt, das Fiva Viktor gepostet hat, und idem spielt sie, das typische Mädchen, das anders ist, das in einem Hollywood-Film so auftaucht. Die arbeitet nämlich in einem Plattenladen, hat Tethys und Piercings und will überhaupt nichts wissen von dem Quarterback, der da regelmäßig einkaufen geht.

[00:07:02]

Und dann verliebt sie sich natürlich.

[00:07:07]

Es ist sehr lustig, und darauf haben mir sehr viele Leute geantwortet, die prototypische andere Figuren aus Hollywood-Filmen nachgemacht haben. Zum Beispiel Ihr schwuler bester Freund, der Sie überhaupt erst überzeugt. Etwas mit dem Quarterback anzufangen.

[00:07:22]

Kaum wurde Ihr Kollege, der mit Ihrem Schallplatten arbeitet und ihr weise Ratschläge gibt, und wenn man sich das so anguckt, dann denkt man sich Oh ja, eigentlich sind wirklich fast alle Hollywood College Filme genau nach diesem Muster aufgebaut.

[00:07:50]

Das war es schon, was jetzt für heute morgen früh begrüßt wird. Hier meine Kollegin Susanne Hange. Ich bin Pia Rothenberger, und ich wünsche Ihnen noch einen schönen Mittwochabend. Er ist ein.