Happy Scribe Logo

Transcript

Proofread by 0 readers
Proofread
[00:00:03]

Willkommen zu fünf Minuten Harry Podcast ein Podcast mit mir Quitte Mirror, indem ich jeweils fünf Minuten von dem Film Harry Potter und der Stein der Weisen analysiere und bis ins kleinste Detail auseinander nehmen. Podcast zum Erinnern, zum Kichern und vielleicht auch zum Einschlafen. Das war das Intro. Mittlerweile weiß ja wohl jeder, worum es hier geht, und ich muss mich beeilen. Der neue Podcast Teil gesagt, das kommt alle zwei Wochen oder mindestens einmal im Monat ist die neue Folge.

[00:00:26]

Vielen Dank für das rege Interesse und impertinent Nachfragen. Viel Vergnügen bei Folge fünf. Wir beginnen in dieser Folge, bei Harry und Haggard die U-Bahn fahren und enden, bei Hagebutte einem Kobold einen mysteriösen Brief gibt. Wie auch in der letzten Folge beschrieben, befinden wir uns immer noch in der roten rehlein mit Harry und Haggard. Hanfeld hat im ersten Buch gesagt, auf die Frage hin, ob man Harrys völlig entstellenden Blitzen habe nicht einfach wegzaubern könnte. Narben können doch manchmal nützlich sein.

[00:00:55]

Er selbst hat eine über seinem linken Knie.

[00:00:58]

Ein perfekter Plan des Londoner U-Bahn Systems ist Harry liesst immer noch aus der Liste, die in seinem Brief von Hogwarts lag vor, was er alles für die Schule braucht, darunter drei Arbeits Umhänge, ein Zauberstab und Schutzhandschuhe aus drachens Haut. Harry ist verwirrt und fragt Hogwarts. Er meint die echten Drachen und antwortet dann Super lustig.

[00:01:19]

Die werden wohl kaum ein Pinguin oder lustiger Gitarrenriff.

[00:01:29]

Doch es kommt kein Gitarrenriff. Es folgen ungefähr drei Sekunden Stille. Einfach nur Heilens, in denen niemand über diesen fantastischen Pinguin joke lacht. Noch nicht mal in Anstand lachen.

[00:01:42]

Von Harry und Haggard bricht dann die Stille, indem er kurz macht. Harrys Lache ist ja, wie wir schon im letzten Podcast bewundern durften, lautlos, so dass man in der deutschen synchro unbedingt mit einem Kinderlachen extra unterlegen musste, weil im Original einfach kein Geräusch aus Harry rauskam, sondern eher nur breit gegrinst hat. Und da die Kamera hier jetzt gerade die ganze Zeit auf Hogwarts war, konnten wir Harrys Gesicht nicht sehen.

[00:02:08]

Vielleicht lacht er sich gerade den Arsch ab.

[00:02:11]

Nur hören wir es gar nicht, weil es eben ein Lautlosigkeit ist.

[00:02:15]

übrigens Daniel Radcliffe echte Lache ist so ziemlich die niedrigste, die ich je gehört habe. Wenn man sich Interviews anguckt und er irgendwas lustig findet, dann fängt es auch an mit diesem Stumpen zu einem Lachen verzerrtem Gesicht und ändert sich dann, wenn es richtig lustig wird, zu einem noch nicht einmal ein A.

[00:02:36]

Sondern einfach ein wiederholtes Ausstoßen von Luft in dieser Szene, wo Harry den Brief liest und sein Gesicht im Close up zu sehen ist, wie er verdutzt Haggard anguckt. Hab ich das Gefühl, dass er diesmal grüne Augen hat? Vielleicht macht es das schummrige Licht in der U-Bahn. Aber ich meine gelesen zu haben, dass Daniel Radcliffe ab und zu tatsächlich grüne Kontaktlinsen getragen hat. Da hatte ich mich ja schon mal drüber aufgeregt, dass Harrys Augenfarbe im Buch ja eigentlich grün ist, die von Daniel Radcliffe aber blau.

[00:03:04]

Sie haben also dran gedacht? Eigentlich sollte er grüne Kontaktlinsen tragen, und das war eigentlich für den gesamten Film vorgesehen. Nur hatte er eine allergische Reaktion darauf, sodass er nicht mehr gucken konnte, und er musste die ganze Zeit blinzeln. Und das hat die Dreharbeiten dann so erschwert, dass dann der Regisseur gesagt hat Ja, gut, scheiß drauf, dann lassen wir weg. Daniel Radcliffe Rote, allergisch gereizte Augen kann man übrigens auch in einer Szene fast am Ende des Films gut erkennen.

[00:03:28]

Da werde ich dann, wenn es im Podcast mal so weit ist, hoffentlich drauf hinweisen. Aber ich glaube euch jetzt schon mal vor. Und mal gucken, ob ihr die Szene selber entdeckt, wo er ganz rote Augen hat. Man wollte Daniel die Tortur ersparen, Kontaktlinsen zu tragen. Darum hat er ab und zu Grüne und ab und zu blaue Augen im Film. Und man hat dann wohl auch Jackie Rowling kontaktiert und gesagt Hört zu, das geht nicht.

[00:03:49]

Die Augen sind jetzt halt blau. Ist das schlimm? Sie hat gesagt, es ist nicht schlimm. Es ist nur wichtig, dass am Ende seine Mutter die gleiche Augenfarbe hat.

[00:03:59]

Und so oft sagen Sie zu Harry Du hast die Augen deiner Mutter. Und dann Carsten Sie für die Flashback Sie in Im letzten Film Ein Mädchen mit braunen Augen. Ihr hattet einen Job, habt verkackt. Harry guckt verdutzt zu Haggard mit.

[00:04:13]

Sein in dieser Szene mal grünen Augen und ausgelöst durch Harrys Frage nach den Schutzhandschuhe aus tracheen Haut, fängt ja gut an, davon zu schwärmen, dass er selber gerne mal einen Drachen haben möchte.

[00:04:26]

Vielleicht haben sie deswegen diese Szene rausgeschnitten, denn das hier ist, wie im letzten Podcast erwähnt, eine Dynamite ziehen damit die überraschung darüber, dass Haggard tatsächlich einen kleinen Drachen hat, nicht vorweggenommen wird? Bekommt ein Drachen? Er erzählt, wie toll Drachen sind, und bei dem Satz Das sind falsch verstandene Viecher guckt er zu der alten Lady, die die ganze Zeit mit ihnen im Abteil gefahren ist, und nickt ihr zu, so als wollte er sagen Auch du alte Lady bist ein falsch verstandenes Viech.

[00:04:54]

Die alte Lady nickt zurück und liest weiter Ihre Zeitung, Herr Greet. Koketterie daraufhin mit einem ganz. Mit hochgezogenen Augenbrauen an.. Oh mein Gott, was ist mit Ihrer Zeitung? Die Lady hat übrigens halblange, blond gräuliche Haare und trägt einen dunkelblauen. Was klingt wie eine Mischung aus Blatt und Leser.

[00:05:18]

Aber warum erzähle ich das?

[00:05:19]

Warum gucke ich ihre Klamotten an, wenn sie eine Figur ist, die nur hier und sonst niemals wieder vorkommt? Schwarz, nur abwehrte Zuhörer? Wir werden sie noch einmal sehen.

[00:05:32]

Aber vorerst bleiben wir noch einen kleinen Moment hier mit Harry und Haggard in der U-Bahn und gucken uns mal an, was im Hintergrund zu sehen ist. Denn schräg oben an der U-Bahn Wand hinter Wackwitz sind Schilder mit Werbung, einmal ein Bild von irgendeiner Sonnenblume mit geschwungener gelber Schrift daneben, die man aber nicht lesen kann, weil es nicht im Fokus und deshalb zu verschwommen ist direkt an EHEC-Krise. Hinterkopf ist aber noch eine Werbung, die man besser erkennen kann. Und da steht irgendwas mit Kurt Pawlak Covers.

[00:05:59]

Auf Bild baut sie, und in diesem kurzen Moment, wo hakt, wird, sich nach vorne beugt, um der Lady zuzuschicken, sieht man etwas mehr von den Buchstaben auf dem Schild, und man erkennt das Wort hemmten. Es handelt sich hierbei um eine Werbung für den Hampton Court Palace, ein Schloss in London, was doch eine sehr große Parkanlage drumherum hat. Von wegen hier Discofox. Akerlof Piot Das ist deutlich untertrieben. Denn diese Siegs Acryl beziehen sich nur auf das Schloss und gar nicht auf die riesige Parkanlage drum rum.

[00:06:29]

Alkohol ist übrigens eine englische Maßeinheit zur Bestimmung, und ein Accor entspricht zirka 4000 und 47 Quadratmetern. Zirka das ganze mal sechs sind dann 24 000 282 Quadratmeter für allein das Schloss, die Gärten drum herum sind dann nochmal 60. Ihr könnt euch ja mal selber ausrechnen, wieviel Schritte ihr braucht, um dadurch zu spazieren. Ich hätte da keinen Bock drauf. Egal, wie viel BYOD das Ganze hat Harry und Haggard sind in der nächsten Szene aus der U-Bahn raus, und wir haben eine totale Einstellung von einer Einkaufsstraße, durch die sie durchs Spazieren.

[00:07:07]

Es sind allerlei Menschen unterwegs. Im Vordergrund geht ein Mann mit einer Schubkarre und Obstkisten vorbei. Denn links im Bild ist ein relativ großer Obst waren Laden, und der Fluchtpunkt der Straße ist auf der rechten Seite der Einstellung. Und von hier kommen auch Harry und Hegerl ins Bild. Und wer ist bei Ihnen? Eine Frau mit halblange blonde, gräulichen Haaren und blauen Anzug? Wer ist dem Zuschauer aufgefallen, wenn man sie weggelassen hätte? Aber ich bin immer wieder positiv überrascht, wie sehr sich bei diesem Film Gedanken gemacht wurde.

[00:07:40]

Selbst bei Kleinigkeiten wie einer Random Lady, die einen Tag ihre Komparsen Rolle in der Bahn hat, wo sie fantastische schauspielerische Leistung bringt wie Zeitunglesen und dass sie sie noch nochmal für einen Tag reingeholt haben, nur für diese Szene auf der Straße, sodass sie einmal im Hintergrund vorbeigehen kann. Kontinuität nennt man so etwas.

[00:08:00]

Bisher war Harry jetzt also auf dem Weg zum tropfenden Kessel, der sich laut dem Buch in der Sharing Cross Road befindet. Das ist auch eine Straße, die real existiert. Allerdings wurde diese Szene hier gedreht, im Lindenholz Market. Das ist so ein aus mehreren Gassen bestehender Einkaufsmarkt, wie der Name schon vermuten lässt, und der Obstwiesen Laden, an dem Harry und häkelt hier vorbeigehen heißt. John kennt. Dieser Laden hat wirklich existiert, ist aber mittlerweile geschlossen. 2003 hat er zugemacht.

[00:08:30]

Aber diese Ecke, wo der Shop drin war, hat die Nummer 39. Das kann man ganz am Anfang der Szene für ein paar Sekunden kürzer kennen, bevor durch die Kamerafahrt nach oben die Zahl von einem Vordach verdeckt wird. Direkt daneben ist dann logischerweise ein Laden mit der Nummer 38. Was im Film gut daran zu erkennen ist, dass am Schaufenster selbst nochmal eine riesige Achtunddreißig an der Scheibe steht. Davor sind da noch ein paar Stühle und Tischchen. Denn im Laden Lindenholz Market Nr.

[00:08:58]

38 ist ein Café drin, was den kreativen Namen für Markit Café hat.

[00:09:05]

Im Lindenholz Market haben die ganzen Läden eigene Hausnummern, und ausgehend von dieser fetten Achtunddreißig bin ich dann mal um Google Streetview ein bisschen durchgegangen, um diese exakte Stelle zu finden, wo gedreht wurde.

[00:09:17]

Und mir ist da eine Ungereimtheit aufgefallen. Harry und häkelt gehen da gerade lang in dieser totalen Einstellung. Harry ist auf der Seite, wo dieses 38. Café ist, auf der anderen. Harry liest immer noch aus seinem Briefchen vor, was für Utensilien er mitnehmen muss. Er darf eine Eule, eine Katze oder eine Kröte mit nach Hogwarts nehmen. Und während er das sagt, sind sie so auf der Höhe von diesem achtunddreißig Café. Dann gibt eine Großaufnahme von Harry.

[00:09:40]

Es kann noch keine andere Aufnahme von Hackel geben. Er hört Harry zu, und im Hintergrund sieht man ganz klar die Nummern 45 44. Wenn man jetzt aber im Google Streetview guckt, was auf der gegenüberliegenden Seite von diesem 38. Café ist, wo sie ja jetzt gerade in diesem Moment vorbeigehen, dann ist da nicht die Zahl 45? 65 Die Zahl 45 ist in einer völlig anderen Straße um die Ecke. Es gibt hier also einen deutlichen Ortswechsel im Gespräch, der dem Zuschauer natürlich durch gekonnte Schnitttechnik überhaupt nicht aufgefallen ist.

[00:10:15]

Bei der Einstellung sind im Holzmarkt die totale Einstellung war in der Lime Street Pakesch, und die Großaufnahme von Haggard ist in der Passig Passage Passage Patzak Passage.

[00:10:30]

Harry fragt häkelt, nachdem er die bekloppte Liste vorgelesen hat, kriegen wir das alles in London und EHEC-Krise, sagt Tom, muss sich nur auskennen, und sie gehen zum Eingang vom tropfenden Kessel.

[00:10:40]

Der Eingang ist eine gebogene Tür, die ganz düster ist mit schwarzem Holz, und es hängt doch ein komplett schwarzes Schild oben neben der Tür, das aber plötzlich etwas Farbe bekommt, sobald Harry und Haggard drauf zugehen. Und es erscheint wie durch Magie. Ein Bild von einem Kessel mit leicht goldenem Hintergrund, und auf dem Kessel steht dann in goldenen Lettern für Leakey Calderon.

[00:11:03]

Und auch diese Szene wurde in der Bolts Passage Passage Nr. 45 ist im Lindenholz Market gedreht. Der Eingang zum tropfenden Kessel war zum Zeitpunkt, als der Film gedreht wurde, noch irgendein leerstehender, unbenutzte Laden. Und heute ist diese magische, dunkle Tür, die als Symbol für den Eingang zur Zauberwelt steht, blau gestrichen. Und es ist jetzt ein Optiker drinnen namens Glashaus hui. Das schreit ja förmlich nach Magie und Zauberei. Man hätte ja alles aus dem Laden machen können, irgendein Café oder so.

[00:11:38]

Man nennt es dann gut verarbeiteter und nicht tropfende Kelso. Um nicht Copyright zu verletzen. Ob man Harry Potter Fans Rain Man könnte voll viel Geld und voll viele Leute glücklich machen. Alles hätte man in diesem Laden rein tun können, aber doch kein Optiker her. Also bei aller Liebe zu Harry Potter Selbst als fanatischer Tourist muss ich da jetzt nicht hingehen. Im Buch heißt es übrigens, der tropfende Kessel sei total unauffällig, versteckt zwischen einer Buchhandlung und einem Plattenladen.

[00:12:06]

Und auch wenn man diesen Eingang zum tropfenden Kessel im Film nur ein paar Sekunden sieht Was sind die Läden daneben? Rechts ist eine Buchhandlung daran zu erkennen, dass auf der Eingangstür More books steht, und links ist ein Plattenladen namens Cyrill Sounds, wo ein Stand mit Platten davor steht. Kleines Detail, was in einem Halbsatz im Buch erwähnt wurde, was eigentlich keine große Bedeutung hat. Und trotzdem wurde sich daran gehalten. Wieder mal Hut ab an die Kette Designer vom Film bzw.

[00:12:33]

Hut ab an Domberg! Einer der Illustratoren im Film, die hier mit Cyrill Sounds eventuell subtil ihren Namen im Film versteckt hat. Macht die Tür zum tropfenden Kessel auf. Der Blickwinkel des Zuschauers ändert sich. Wir sind nun im Innenbereich dieser Gaststätte, und wir sehen eine fast runter gebrannte Kerze im Vordergrund, im Fokus. Dann ändert sich der Fokus auf den Hintergrund, wo die Eingangstür gerade aufgeht. Und Haggard und Harry treten ein. Es spielt leise Musik im Hintergrund, so wie man sie vielleicht auf einem Piratenschiff erwarten würde.

[00:13:08]

Mit einer weiteren Melodie aus Akkordeon, gequake und einem Break aus Blechtrommel. Man sieht aber niemanden diese Musik spielen. Also entweder ist da irgendwo eine Live-Band, die nicht gezeigt wird oder im tropfenden Kessel laufen gerade bläst. Piraten fehlten Hits auf CD oder sonstigen magischen Musik Abspielgerät. Sie gehen ein bisschen durch den Pub. An Tischen und an Barhockern sitzen viele ulkige Gestalten. Alles ist in schummriges Kerzenlicht getaucht, nur ein Lichtstrahl des Dachfenster erhellt den Raum mit schon lange nicht mehr restaurierten Fachwerk, Wänden mit geplatzten Putz, und man sieht die stickige Luft förmlich.

[00:13:46]

Denn anscheinend gibts bei Zauberern kein Rauchverbot in Gaststätten. Auf den Tischen sind übrigens Schalen mit wahlweise Brotscheiben, Pasteten und Obst. Und es stehen überall Trinkmilch, komischerweise auch, wo gar keiner sitzt. Also entweder hat sich in Requisiteur gedacht, muss vielmehr nach Gaststätte aussehen. Cyril Stemmer Bitte alles unnötig, komplett voll mit Trink Elchingen. Oder ist es einfach ganz schlechter? Gastronomischer Service zum tropfenden Kessel, und die Tische werden nicht sofort abgeräumt. Ein Kelch, der so ziemlich in der Mitte vom Tisch steht, ist mir aber besonders aufgefallen, weil da irgendwelche Stäbchen raus gucken.

[00:14:22]

Am Anfang dachte ich, das machen manche Gaststätten. Die haben dann so ein Becher, wo Besteck drin ist, wo man dann als Gast sich Messer und Gabel einfach rausnehmen kann. Aber dafür sind die Stäbchen, die aus diesem Kelch raus gucken, einfach viel zu dünn und auch zu bunt. Und es sieht irgendwie so aus, als wäre das einfach eine Ansammlung von bunten strohalm. Am tropfenden Kessel wird fehlten hierzu, gehörte doch Puder mit Strohhalm getrunken. Im Hintergrund, rechts im Bild, so in die Wand eingelassen, steht übrigens ein riesiger Kessel, der an der Seite einen großen Riss hat.

[00:14:52]

Das ist bestimmt der Namensgeber. Für diesen pappt er tropfende Kessel. Allerdings würde ich diesen Kessel eher bezeichnen als komplett. Irreparabel beschädigt und für nichts mehr guter Käse. Aber das wäre ja nicht so geeignet für so ein gehobenes Harry guckt sich verwundert um, und wir sehen die Umgebung aus seiner Perspektive heraus. Die Kamera schwenkt an ein paar Personen vorbei, die an der Bar stehen, und da steht jemand Unauffälliges mit Turban, der sich mit niemandem unterhält, nichts trinkt und einfach nur regungslos mit gefalteten Händen dasteht und zu Boden schaut.

[00:15:28]

Das ist bestimmt nur ein unwichtiger Statist. Befassen wir uns lieber mit dieser Lady, die an der Bar steht. Sie trägt eine hässliche Mütze, und unter dieser hässlichen Mütze hat sie ihre grauen, zerzausten Haare zu einem frechen Zopf gebunden. In ihren Falten nach zu urteilen ist sie selber schon in ihren Atis. Sie kann bringen. Hinter der Bar sieht man dann den Barkeeper und den Besitzer vom tropfenden Kessel, der einfach nur Tom heißt. Er hat scheinbar keinen Nachnamen, und im Buch wird er beschrieben als alter, fast glatzköpfiger Typ, dem ein paar Zähne fehlen, und er sieht hier in dieser Szene normal aus, ist nicht hundertprozentig Glatzköpfige, sondern er hat so graue Haare, die so ein bisschen abstehen.

[00:16:10]

Die Zähne sind auch nicht astrein, aber er fällt ansonsten nicht auf zwischen den ganzen anderen Gestalten, hier im Pub.

[00:16:15]

Und dieser arme Kerl muss irgendwas richtig viel Schlimmes erlebt haben. In den folgenden paar Jahren. Denn im dritten Teil von Harry Potter und der Gefangene von Oscar Braun wird dieser Barkeeper Tom von einem völlig anderen Schauspieler gespielt, und er sieht aus wie der zurückgebliebene Bruder von Quasimodo, so ultra gruseliger Glatzkopf mit schiefen Zähnen und völlig entstellte Körperhaltung, so mega Buckel. Und er versucht, Harry die ganze Zeit Essen anzubieten und macht die ganze Zeit so eine öde Lache.

[00:16:47]

Was ist da passiert? Also Tom, der Barkeeper, der in diesem Film noch nicht das grausame Ereignis erlebt hat, was ihn zum Loft von Onkel Festa und Nosferatu werden lässt, fragt Hey, great Abstoß übliche sein soll.

[00:17:02]

Geht also so oft in diesen Pub und trinkt so oft das Gleiche, dass es schon das übliche geworden ist. Denken wir uns unseren Teil dazu. Aber Hey, Great lehnt dankend ab, denn er ist im Auftrag von Hogwarts unterwegs. Er muss nämlich für den jungen Harry Schulsachen besorgen. Er will jetzt auch nicht groß Aufmerksamkeit erregen, nur weil er mit Harry Potter genau hier Harry Potter unterwegs ist. Tom, der Barkeeper, ist ganz aufgeregt und sagt Mir fehlen die Worte Harry Potter, und dies ist ein typischer Schallplatten.

[00:17:30]

Kratz, geräusch. Moment. Eben war noch alles am herumwuseln und unterhalten. Jetzt ist plötzlich alles still und bewegungslos. Alle gucken Harry an, und die heitere Feten Hitch Musik, die die ganze Zeit im Hintergrund lief, stoppt abrupt. Alle kommen und wollen Harrys Hand schütteln, unter anderem Queen Mary mit Seiten Zopf, und sie stellt sich vor als Rock vor Ort. Und das Merkwürdige ist Diese Frau, diese Schauspielerin kommt in den Credits am Ende des Films nicht vor.

[00:17:59]

Es wird keine Doris Crocs erwähnt, obwohl ja Figuren mit Namen immer erwähnt werden. Sie hat ja sogar einen Nachnamen, im Gegensatz zu Tom, dem Barkeeper. Das ist eine Sprechrolle. Wieso wurde sie nicht erwähnt? Sie steht noch nicht mal bei einem Déby. Es wurde auch irgendwo gemunkelt, dass sie nicht gegründet wurde. Das ist Rowling höchstpersönlich recht.

[00:18:21]

Hast du Rowling mal gesehen? Sie sieht nicht so aus, und sie hat bestimmt auch nicht sechs Stunden in Make up Stuhl gesessen, um ihr Gesicht zu einer 80 Jahre alten Oma um basteln zu lassen. Außerdem hat sie selber gesagt Sie hat in keinem der Filme mitgespielt. Es ist einfach ein Mysterium, wer ist. Bei einem Déby stehen sonst immer die extra Rollen, selbst die, die keine Erwähnung in den Film Credits hatten. Da steht Steve. Was hat er denn gespielt?

[00:18:48]

Ach, das war der Typ, der vor mit einer Schubkarre und Obstkisten drauf. Eine Sekunde lang im Bild zu sehen war. Natürlich erwähnenswert, aber die Frau, die fucking Harry Potter die Hand schüttelt und sich mit Vor und Nachnamen vorstellt, kriegt keine Huhu!

[00:19:06]

Nachdem sie Harry die Hand geschüttelt hat, kommt dieser Turban tragende Statist von vorhin plötzlich an. Es ist Professor Rural, der ganz toll stottert und sich ganz doll freut, Harry zu sehen, und sagt nur Wow, ich habe sie gar nicht gesehen. Was auch einer meiner Lieblingsplätze im Film ist, weil ich nicht Betonungen so geil finde. Harry reicht Corel die Hand, aber Qoros schüttelt sie nicht. Merkt euch das in ungefähr 80 Jahren. Wenn ich dann mal mit dem Podcast das Ende des Films erreiche, wird diese Geste des Nicht Hans schüttelnd wieder von Bedeutung sein.

[00:19:38]

Genauso bedeutsam und fast viel interessanter ist sowieso das Schild, das die ganze Zeit hinter Quirl hängt. Es ist nämlich eine Tafel, wo Spezialitäten vom tropfenden Kessel aufgelistet sind Rostock, Schweinebraten, Gamepads.

[00:19:53]

Da dachte ich erst Wat spiel Kuchen?

[00:19:56]

Ist Mario Kart eingebrochen, oder? Minecraft spielen? Aber nein, Game heißt nicht nur Spiel, sondern auch Wild. Es ist also Pastete mit eingepackten in Wildschwein, Fleisch oder Reh oder sowas.

[00:20:09]

Und dann gibt es noch Picco eingelegter ã-l und Staake und Kittner. Da dachte ich zuerst Yo, Staake und Kittner, lecker, ne Staake, und Kittner ist tatsächlich ein Steak und eine Niere. Eingelegter all das geht ja noch, aber nie. Da hört es ja auf mit dem lustigen Zauberer Gerichten. Das nimmt doch keiner ernst. Wer ist sowas? Und dann, ganz unten auf dem Schild steht noch in kleinerer Schrift Oh, mein Süßer surft following light selection of moving.

[00:20:44]

Punkt, Punkt, Punkt. Finks eine Auswahl an sich bewegenden Ziehungen. Und es gibt noch ein Schild, das zwar nicht hier im Film zu sehen ist, aber dafür bei den Bildern hat. Es gibt anscheinend auch Suppe im tropfenden Kessel.

[00:20:58]

Ich lies mal kurz ein paar vor Leakey Haus sup Sudhaus Leakey hinauszublicken Licci Super-GAUs Niehaus Haus Like You like Leakey Super-GAUs Haus Soup mich durch Requisiteur, der sich Namen für Suppen ausdenken sollte, einen schlechten Tag gehabt, und deshalb ist dieses Schild auch nicht im Film zu sehen. Jetzt aber genug von magischen Speisen wie Subsystem. Peary und Haggard machen sich auch mal langsam vom Acker, und sie gehen in einen kleinen Hinterhof mit Backsteinmauer.

[00:21:29]

Harry macht beim Rausgehen nicht die Tür hinter sich zu und her, tippt mit seinem rosa Schirmchen hingegen ein paar Backsteine, woraufhin die Steinchen auseinander gleiten und einen Weg freigeben. Laut dem Buch muss man die Backsteine über einem Mülleimer zählen, drei nach oben, zwei zur Seite, und dann muss man mit dem Zauberstab dagegen den letzten gegen tippen. Im Film gibt's aber keinen Mülleimer und tippt einfach willkürlich gegen irgendwelche Steine, bis er zufällig den Richtigen erwischt. Aber wir machen das jetzt Leute, die noch keinen Zauberstab haben, hier eigentlich auch gar keine haben.

[00:22:03]

Und was ist mit Mogul? Eltern mit Ihrem magischen Kind? Das kommt doch gar nicht rein, wenn es noch keinen Zauberstab hat. Es muss ja erst ein Zauberstab kaufen, aber das kann ich nur da winken. Aber es kommt nicht rein, weil es keinen Zauberstab hat. Hallo? Rowling das total unlogisch. Logik? Polizei. Sie werden festgenommen. Aber es gibt ja auch noch andere Möglichkeiten, in die Winkel Gasse zu kommen, z.B. Flohr, Pulver oder Operieren, was Mogul beides nicht kann.

[00:22:26]

Da kommt sie auf die lokale Polizei. Die Mauer öffnet sich also, die Steine gleiten zur Seite und geben den Weg frei auf etwas, das wir noch nicht sehen, aber das aufgrund der anschwellenden Musik was ganz Tolles sein muss. Und Haggard sagt Wir kommen Harry in der Winkel Gasse.

[00:22:50]

Dieses Lied ist nicht auf dem offiziellen Soundtrack vom Film und das Lied etwas völlig anderes.

[00:23:01]

Ich bitte um Verzeihung für diese grauenhafte Gesangseinlage. John Williams hat für diese Szene ein völlig anderes Musikstück geschrieben, was dann letzten Endes gar nicht im Film benutzt wurde. Aber trotzdem ist es auf dem Soundtrack. Das ursprüngliche Lied ist mir so ein ruhiges, magisches Geklapper, was auch ganz nett anzuhören ist, aber gerade für dieses Betreten der Winkel Gasse und die völlige Reizüberflutung, die Harry erlebt. Da haben die kather oder der Regisseur oder wie auch immer am Ende für das Audio zuständig ist, bestimmt gedacht.

[00:23:29]

Das muss mehr rein Pollan.

[00:23:31]

Und darum haben Sie stattdessen dieses Musikstück, das in dieser Szene zu hören ist, genommen, und es wiederholt sich auch irgendwie fünfmal hintereinander ist immer derselbe Sound, dieses Mal stumpf, aber es bringt das richtige Gefühl rüber rein.

[00:23:47]

Und dann später, wenn Harry und Gringos Bank reingehen, findet dieser Sound schlecht in den vorher produzierten Original Track rein. Und es ist wieder das Lied, was auf dem Soundtrack zu hören ist. Harry und Haggard gehen jetzt also durch die geöffnete Mauer, und Harry freut sich wie ein Schnitzel. Die Kamera schwenkt um 180 Grad, und wir sehen zum ersten Mal die Finkel Klasse. Viele ulkige Hexen und Zauberer sind am Schuppigen in dieser süßen kleinen Gasse mit vielen kleinen, verrückten Läden in komischen, schief und krumm stehenden Gebäuden, die allesamt bestimmt nur noch stehen, weil sie Magie zusammenhält.

[00:24:23]

Physikalisch gesehen müssten sie schon längst zusammenkrachen fahren. Vor einiger Zeit bei Harry Potter Marathon gucken, hat der Nico bei der Szene, wo Harry dieses goldene Wasser beim magischen Turnier bekommen hat, unter Wasser aufgemacht, hat gesagt, dass es jetzt Geräusche kommen und Wasser, das ist physikalisch gesehen gar nicht möglich.

[00:24:49]

Nein, Nico, das geht nicht in dem Film, wo es um Magie geht. Mit Leuten wie gegen Drachen kämpfen Sach bloß. Physikalisch gesehen kann man auch nicht auf den Besen fliegen. Nico Als ich damals den Film im Kino gesehen hab, dachte ich bei dieser Winkl Gastro-Szene auch nur die sind und Brehm das darf nur das ist für einen Brehmer wie mich total unspektakulär, so eine Straße zu sehen, weil es bei uns auch eine kleine Einkaufsstraße gibt, mit eng verwinkelten Gassen und wo es alle möglichen kleinen Läden gibt.

[00:25:20]

Und es heißt einfach der Schnoor. Und das Plattdeutsch ist für Schnur eine sehr enge Straße. Und ich habe ja schon geahnt, dass diese Winkel Gastro-Szene jetzt der Supergau an Details wird. Die Mauer ist noch nicht ganz offen, da sieht man schon das erste Laden Schildchen mit dem Schriftzug Flugasche Platz. Das ist der Buchladen, wo Harry seine Bücher kaufen muss. Direkt neben dem Schild sieht man auch noch ein bisschen was von einem Vordach, und auf dem Dachziegeln sind grüne Stühle und Tischchen.

[00:25:47]

Sie stehen komplett schief und müssten eigentlich runterfallen. Und auf dem Tisch selber stehen auch noch einmal drei Eisbecher. Das ist dann wohl der Laden, wo Harry in den Büchern immer Eis geschenkt wurde. Florian Eissalon Und entweder ist das vom Shop so gedacht. Lustige Deko, oder man kann tatsächlich da oben auf dem Dach schief Eisessen, weiß man bei dieser bekloppten Zauberer Welt ist doch alles möglich. Und das war es auch schon. Der Laden. Und genau diese Einstellung wird nie mehr gezeigt.

[00:26:13]

Und das ist alles gerade so, als die Mauer sich öffnet. Ich musste den Film anhalten und Sekunde für Sekunde vorne kippen, um die Stühle und den Tisch mal vernünftig sehen zu können. Mit bloßem Auge in normaler Geschwindigkeit wäre das nicht möglich. Und es kommt zwar noch einmal im Film vor, aber etwas später aber auch nur so ein Augenblick. Ich meine Augenblick einmal blinzelt, und schon ist es wieder vorbei. Da hat sich jemand Gedanken gemacht, den ganzen magischen Laden Design, das Schild, die Stühle, Tisch.

[00:26:37]

Mit den Eisbecher ist alles fertig, gebastelt und angemalt. Und es ist nur ein Bruchteil einer Sekunde im Film zu sehen. So viel zum Thema Liebe, zum Detail. Harry und Haggard gehen dann tatsächlich auch mal durch die Mauer durch und geradezu im Kameraschwenk um Harry rum. Sieht man im Hintergrund noch einmal frisch und bloß mit einigen Büchern im Schaufenster und direkt daneben ist dann auch der Eingangsbereich von Florian Sportklubs Eissalon.

[00:27:01]

Und da sitzt eine dicke Hexe vor, die zwei Eisbecher auf einmal ist, und sie guckt voll oft in die Kamera.

[00:27:08]

Die Kamera kann dann am Schauspiel Schauspiel machen. Die Kamera schwenkt etwas weiter.

[00:27:18]

Man sieht nun die Winkel Gasse vollständig mit Hunderten Leuten, die einkaufen gehen, zum Beispiel links im Bild aus dem Laden. Und sie haben so typische hellbraune Primark Papp Tüten Meine Tüten von Madam Merkens. Anzüge für alle Gelegenheiten lässt sich zumindest durch die Buchstaben im Mund, die auf die Tüten aufgedruckt sind, schließen. Die Mama von den beiden ist auch dabei und prüft die Listen. In ihrer Hand sind beides bestimmt auch Hogwarts Schüler, die gerade ihre Schule Einkäufe hier machen.

[00:27:46]

Wir sehen Harry und EHEC-Krise jetzt von hinten die Straße entlang schlendern.

[00:27:50]

Eine weiße Eule fliegt über ihre Köpfe hinweg, während die Kamera eine Fahrt nach oben macht und die Winkel Gassen voller Pracht zeigt. Hier. Viele Details in einem Bild versteckt? Ich versuche alle aufzuzählen und analysiere das Bild von links nach rechts und links, sodass man es fast gar nicht sieht, sind einige große Kessel bis zum Dach übereinandergestapelt. Da ist so ein Zaubertrank, die Utensilien laden, dann kommt man ins kleine Geschäft, wo die Mädels raus gekommen sind, und da hängt im Torbogen eine große goldene Schere, die vor sich hin schnappt.

[00:28:28]

Direkt vor dem Laden, ein paar Sekunden nachdem die Shopping Mädels mit ihrem Murmeln gedämpft sind, sieht man einen Kleinwagen. Der Wasen hat mit diversen Blumen oder getrockneten Zeuch an Stielen, wo ein paar Damen in Hexen hüten, darum rumstehen und voll begeistert davon sind. Etwas weiter rechts davon ist dann schon der nächste Laden, wo ein paar Vogelkäfig und Eulen auf Stangen davor stehen. Es ist dann wohl eher Eulen, Kaufhaus oder Philips Lobs Passage Passage Passage.

[00:29:01]

Die Straße geht noch weiter, aber der Blickwinkel ist jetzt so, dass man nicht mehr richtig erkennen kann, was hinter dem neuen Laden ist. Das einzige, was mir noch aufgefallen ist das ziemlich weit oben in der Einstellung recht mittig eine Dampf aus sprühende Canel ist das vielleicht irgendein Kaffee oder Tee laden? Und genau hinter diesem dampfenden Teekessel, ziemlich in der Mitte des Bildes, am Ende der Straße, sieht man auch schon Greengrass Die Zauberer Bank. Hier dürfen nur Zauberer sitzen, das ist eine Zauberer Bank.

[00:29:27]

Ich nenne sie vor Gringos bzw. vor dem Laden. Auf der anderen rechten Seite der Straße stehen mehrere Besen. Und dieser Laden heißt laut dem Harry Potter vici einfach nur Broome Styx, aber mit einem coolen EKS am Ende geschrieben für lässige nein. mit Z. Daneben umstiegs kommt Oliver da der Zauberstab laden. Das sieht man von außen zwar nichts, was bezauberte zu tun hat, aber ich habe das erkannt. Durch die gewölbten Schaufenster, die man später im Film noch einmal genauer sieht.

[00:29:59]

Daneben ist noch ein Laden da jetzt keine besonderen astes war es draußen, hat außer kaum zu erkennen. üBer dem Eingangsbereich ist ein Schild in Form einer Feda.

[00:30:08]

Das ist also ein Laden, der Federkiel und Schreibzeug verkauft und dann daneben die rechte Seite des Bildes dominierend. Ein Laden mit großem Schild, auf dem Quality Quidditch steht, und unter dem Schild hängen Drei, drei. Um genau zu sein. Und an einer Lampe, die vom Dach des Ladens hängt, ist auch noch mal ein übergroßer goldener Schnatz angebracht. Also ich finde, man erkennt immer noch nicht gut genug, dass das ein Quidditch laden sein soll. Da müssen vielmehr Requisiten.

[00:30:38]

Und dann ganz, ganz, ganz, ganz weit rechts im Bild sieht man noch ein ganz kleines bisschen von den grünen Stühlen und ein ganz kleines bisschen vom Eis vom Eis laden. Hier Sie Kunde Nummer 2, wo es einmal zum Bruchteil zu sehen war. Da freut sich der Requisiteur wieder und günstig, so dass war jetzt alles eine Einstellung, und die Szene hat gerade erst angefangen. Harry und Hellgrüne gehen die Straße entlang. Hier kaufst du Federkiel und Tinte, sagt EHEC-Krise, während sie gerade auf Höhe von einem Kredit und Eulen laden sind.

[00:31:13]

Und hier allen möglichen Kram der nun zum Zaubern brauchst du grad alles Kram, den man zum Zaubern braucht. Harry geht mit leicht geöffnetem Mund und staunend neben ihm her, und die Perspektive wechselt wieder zu seiner Sicht. Und wir als Zuschauer betrachten selbst mit Harrys Augen die Welt um uns herum. Man sieht im Kameraschwenk die hoch gestapelten Kessel, die goldene Schere vom kleinen Geschäft, dann das Schaufenster, über dem nochmal in geschwungener Schrift Moda Merkens in Rabes steht, und im Schaufenster steht eine Puppe, die einen ähnlichen Stil wie Professor Query hat.

[00:31:48]

Sie trägt nämlich eine Art gewickelten Turban aus goldenem Glitter auf, und im Vordergrund sind die vorhin erwähnten Hexen Ladys, an denen Harry eigentlich schon längst vorbeigegangen ist, total begeistert sind von irgendwelchen hässlichen Blumen oder vertrockneten äpfeln am Stiel. Keine Ahnung, was das ist. Und so als Statisten Gelaber hört man dann eine Frau sagen Das sieht doch schön aus. Gibt es auch viel mehr Auswahl? Wer kennt das nicht? Dieser Moment, wenn du einen trockenen Apfel am Stiel kaufen willst.

[00:32:20]

Aber es gibt nur wenig Auswahl. Hässlich kann hier nicht passieren. Hier ist alles richtig schön, und es gibt auch viel Auswahl. Wir sehen wieder Harry. Er geht wieder an diesem Karren mit vertrockneten Kack und den komischen Ladys vorbei. Seine Augen werden immer größer, und sein Mund öffnet sich immer weiter. Die Perspektive wechselt wieder zu Harrys Sicht. Diesmal guckt er die andere Straßenseite an, und wir schwenken vorbei an ein paar sich unterhaltenden Zauberern. Uns kommt ein älteres Pärchen entgegen, und die Gesprächsfetzen der Statisten sind diesmal schon genug.

[00:32:52]

Nur noch ein.

[00:32:53]

Die beiden gehen vorbei und geben den Blick auf ein Schaufenster frei, in dem ganz viele große Federn ausgestellt sind. Der Federkiel laden, es folgt ein Schnitt zu einer Schnee Eule im Käfig.

[00:33:05]

Dann ein Schwenk zu einem Bayard Knuts auf einer Stange, gut zu erkennen in großen runden Kopf, ohne Federn, Augenbrauen, Gefieder, kleinen gelben Augen und dem sehr ausgeprägten Gesichtsschleier. Ein weiterer Schnitt zu einem Uhu auf der Stange, zu erkennen an dem massigen Körper, den großen Federn und den orangenen Augen. Links und rechts vom Uhu sind zwei weitere Eulen in Käfigen, beides Schleiereulen, zu erkennen im deutlich herzförmigen Gesichtsschleier. Hier mal ein schauderhaft an Eulen veld Punkte.

[00:33:34]

Das ist so eine kleine private Webseite über Eulen. Und da gibt es eine Eulen Bestimmung US-Hilfe, wodurch ich bis jetzt jede Eule im Film identifizieren konnte.

[00:33:43]

Man kann auch durchs Schaufenster in den Laden reinschauen, wo noch mehr Käfige mit Eulen sind, die sich überhaupt nicht bewegen und offensichtlich ausgestopft sind. Da hat es dann gereicht mit den tierischen Akteuren. Hier Schleiereule. Was das alles irgendwann einmal gut über die ausgestopften, dann wieder ein Schnitt zu keiner Eule, sondern einen völlig anderen Laden, der auch Tiere verkauft, nämlich die magische Menagerie. Und wir sehen einen Flug, und an einer Stange hängen nicht Fledermaus. Fledermäuse sind, wie der Name schon verrät, so groß wie eine Maus und haben kleine Schreins, Nasen und große Ohren.

[00:34:18]

Und Flughunde sind etwas größer und haben mehr Hunde, Gesicht und kleine Ohren. Und dieser Flug Hund, den wir gerade sehen, putzt sich und leckt sich seinen Flügelchen ab. Dann streckt er die Flügel aus und zeigt uns seine Tücken. Pummelchen Trattner.

[00:34:34]

ähnlich wie wir darauf reagieren würden, reagiert auch Harry und guckt jetzt nicht mehr mit geöffnetem Mund positiv überrascht, sondern eher verwirrt und geht schon wieder an den Ladys mit vertrockneten äpfeln vorbei. Die Dreharbeiten waren bestimmt, so dass gesagt wurde So fünf Schritte an den Ladys vorbei. Gut, das drehen wir jetzt 30 mal hintereinander und schneiden das irgendwie in die Szene rein. Das fällt dem Zuschauer sowieso nicht auf. Dass du immer an derselben Stelle vorbeigegangen bist.

[00:35:06]

Ja, genauso mach ich das jetzt. Ich Als ich wieder gucken wir die Straße aus Harrys Sicht an, und jetzt sieht man den Quidditch Laden mit seinen Super Crêpe Schaufensterpuppen. Eine hat einen orangenen Umhang und die andere ein graugrünen, gestreiften Pulli, und sie beide haben Besen in der Hand, und in der nächsten Einstellung befinden wir uns im Schaufenster und gucken raus auf die Straße, auf der Harry gerade vorbeigeht und zu uns guckt, weil im Schaufenster ein schicker Besen ist.

[00:35:33]

Fünf andere Kiddies stehen vor dem Schaufenster und erklären uns, dass das der neue Nimbus 2000 ist das schnellste Modell von Statist Nummer 293 für diese Information. Harry weiß noch gar nicht, dass man auf Besen fliegen kann, aber ist trotzdem total begeistert von diesem Besen, dass er den Mund nicht mehr kriegt. Der Fokus wandert von ihm zum Ende des Besenstiel, auf dem in goldener Schrift Nimbus 2000 steht und direkt darunter ist total unschön, irgendein rein gedrückter Nagel. Und ich glaube, ich sehe da auch ein paar Kratzer im Lack.

[00:36:05]

Ich wusste ja gar nicht, dass Quality Quidditch Outlet Store ist, der mangelhafte Ware mit Fabrikation zu Fehlern verkauft.

[00:36:12]

Nachdem Harry und Hack ein bisschen weitergegangen sind, merkt Harry Plötzlich bezahle ich das alles hier. Nahaufnahme von Harry. Im Hintergrund sieht man schon Oliver Zauberstab laden, wo es aber noch nicht reingeht. Denn Haggard sagt Geld gibt's da bei Gott der Zauberer Bank. Und dann sieht man auch schon die Front Fassade von Gringos, ähnlich schief und krumm wie die anderen Gebäude, aber etwas edler aussehend, mit Säulen gehalten. Links davon ist auch noch mal etwas mehr vom Laden zu sehen, wie vorhin der Flughunde seine Kronjuwelen gezeigt hat.

[00:36:47]

Die magische Menagerie, wo einen Hasen Stall vor der Tür steht und auf dem Hasen Stall liegen, noch drei Zylinder, also den Hut und den Hasen zum draus raus zaubern, direkt im Sparpaket zusammenkaufen. Und über dem Laden ist auch noch mal ein Blechschmidt mit einer Katze, auf deren Rücken eine Maus sitzt. Die Kamera schwenkt nach oben, sodass man den Rest von Gringos auch noch sieht und aufgrund der Froschperspektive beeindruckt ist von seiner Größe. Das ist aber uninteressant, denn rechts im Bild hängt ein Schild von einem Laden, auf dem steht Jimmy Kidal.

[00:37:19]

Es gibt also neben Oliver, da keine zwei Häuser entfernt, noch einen Zauberstab Macher, der es aber so unbedeutend, dass er nie erwähnt würden, noch nie jemand, was davon erzählt, dass dort sein Zauberstab gekauft hat. Wie kann sich der Laden halten? Uli Wenders, Edeka und Jimmy Kimmel ist Aldi. Und bei Oliver gibts auch Zaubers Stäbe extra einer Packung Mega, schick und perfekt ausgeleuchtet, angerichtet und einem Phaidon Körbchen. Und es ist deshalb dreimal so teuer.

[00:37:46]

Und bei Jimmy Kimmel gibts Sauber Stäbe und Rappelkiste. Und einige sind auch schon mit Kinder Pinguin beschmiert, weil irgendwo eine Packung kaputt gegangen ist, aber die Angestellten sich nicht die Mühe machen, das wegzuwischen.

[00:37:58]

Dann gehen Harry und Hellgrüne. In Drinne rein wir sehen von schräg oben die edle Halle mit Marmorboden aus geometrische Muster und großen Sternen. Geziert ist die Halle mit Säulen und großen Kristall, Kronleuchtern. Gedreht wurde das Ganze im Australia Haus in London, ist also kein Gebautes. Das ist Original. Die Halle mit Marmorboden und Kronleuchtern und allem und überall sind kleine Arbeitsplätze mit kleinen runden Lampen und kleinen, akribisch arbeitenden Kobolden. Zwischendurch gehen auch welche mit Bollerwagen voller Gold und Edelsteine hin und her.

[00:38:30]

Ein paar wiegen Edelsteine oder stempeln übertrieben kraftvoll Dokumente ab. Harry guckt sich das eine Weile an und sagt dann Was genau sind das für Teile? Auch Harry kann es ein bisschen diskreter sein. Das sind lebende Wesen mit Gefühl. Man sagt doch nicht einfach Was sind das für Teile? Das sind natürlich Kobolde, die hier im Film aus irgendeinem Grund super scheiße aussehen. Man erkennt voll, dass es Schauspieler mit aufgesetzten Masken sind. Aber irgendwie haben sie verpeilt die Augen einzusetzen, und im Buch wurden sie beschrieben.

[00:39:04]

Sie haben kleine schwarze Augen, aber hier sehen sie aus wie wandelnde Alpträume ohne Seele, und du kannst durch ihre Augenhöhlen das unendliche Nichts des Universums schauen. Das hat die Jackie so nicht geschrieben, glaub ich. Und alles in dieser Halle.

[00:39:20]

Alles ist voller Spinnweben und nicht nur ein bisschen Spinnweben, sondern auch holy shit. Hier lebt die Riesensprung Aragorn, die eigentlich erst im zweiten Teil vorkommt Spinnweben. Die Kronleuchter sind komplett damit ein gepflügt. Die Säulen im Hintergrund, jede einzelne Lampe von den Arbeitstisch hat ein Spinnennetz von oben nach unten. Ich glaube nicht, dass diese Bank alt genug aussieht, aber hier fehlen noch ein paar Spinnweben.

[00:39:48]

Herr Greet führt Harry zum Empfangs Schalter, der auch komplett eingrenzt ist, und sagt dem dort sitzenden Kobold, gespielt von Warwick Davis, der in diesem Film eine Doppelrolle hat. Er kommt später noch vor, das müsste Harry Potter Geldabheben. Dieser Kobold sieht zwar auch ein bisschen gruselig aus mit fiesen, spitzen Zähnchen, aber zum Glück hat er sichtbare Augen. Herr Groth holt einen kleinen goldenen Schlüssel hervor und dann noch einen mysteriösen Brief von Dumbledore, den er dem Kobold gibt und darauf steht, wie wir in der Großaufnahme sehen können.

[00:40:17]

Koppelin in Charkow, Goblins, Klingholz, Bank und in der Ecke vom Brief ist ein großer Roter Top secret, Stempel, Abdruck. Da stelle ich mir Dumbledore vor, der den Brief schreibt. So habe ich nur die Adresse mein streng geheim Stempel. Aber nutze ich das rote stempelkissen? Dann mache ich noch ein winzig kleines, dünnes Paket Baltrum mit einer kleinen, niedlichen Schleife.

[00:40:43]

Top secret. Oh, aber worum geht es in dem Brief nur? Ein Rätsel, das gelüftet wird beim nächsten Mal. Denn hier ist die Fünf-Minuten-Takt erreicht und somit das Ende dieser Folge. Und ich habe für die Produktion der nächsten Folge dauert nicht ganz so lange wie diese, weil nicht ganz so viele Details vorkommen. Hoffentlich höre ich mich Hört ihr mich? Wir hören uns alle gegenseitig beim nächsten Mal bei fünf Minuten Podcast.

[00:41:15]

Du bist ja immer noch da. Weißt du was du wirst? Pilot hier sind zwei Haupttext. Die hab ich aufbewahrt, weil ich sie bescheuert finde. Und auf dem Tisch selber stehen auch noch einmal drei Eisbecher. Na, das ist doch wohl der Laden.

[00:41:31]

Harry riecht Harry! Harry reicht quora die Hand. Harry reicht Quirl. Die Hand schüttelt sie nicht.

[00:41:41]

Diesen Satz habe.